Braille Scanner für iOS übersetzt Braille in Text

Tag für Tag landen neue Apps im App Store, die mal mehr und mal weniger nützlich für die Anwender sein können. Die neuen Technologien bringen auch den Vorteil mit, dass die Welt für alle Menschen etwas zugänglicher gemacht werden kann. Der Entwickler Aaron Stephenson hat vor zwei Jahren damit angefangen, eine App zu entwickeln, die die Blindenschrift Braille „verstehen“ kann.

Das Werk nennt sich Braille Scanner und ist in der Lage Braille-Papier zu scannen und in für andere lesbaren Texte umzuwandeln. Eine Vorlese-Funktion gibt es außerdem. Damit das Ganze auch ordentlich funktioniert, wird CreateML und Vision verwendet.

Die App ist nun im App Store verfügbar. Das Video im Tweet gibt euch einen besseren Einblick darüber.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ganz wunderbar! Jetzt fehlt nur noch ein Braille Display…

  2. Faszinierend, dass das anscheinend sogar mit einem komplett weißen Blatt zu funktionieren scheint, zumindest habe ich in dem Video keine Punkte auf dem Blatt gesehen.
    Mir ist schon klar, dass die Braille-Schrift mit Erhebungen arbeitet, mir geht es darum, dass ja quasi null Kontrast vorhanden ist, an dem sich der Scanner, bzw. die Kamera orientieren kann.
    Kann natürlich auch sein, dass das Video nur „Werbung“ ist, also in der Hinsicht übertreibt und der Text bereits vorher eingescannt wurde.

    • Eventuell spielt ja da der Lidar-Sensor eine Rolle, welcher ja Tiefeninformationen generieren kann.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.