Eve Outdoor Cam: HomeKit-Cam verzögert sich

Eigentlich sollte die Eve Outdoor Cam morgen im Handel starten. Die Kamera, die ausschließlich mit HomeKit arbeitet, verzögert sich aber. Offiziell nennt man da „logistische Gründe“. Der neue Termin ist der 17. Mai, so das Unternehmen.

Die Eve Outdoor Cam nutzt ausschließlich HomeKit Secure Video, Aufzeichnungen und Alarme werden also über euer iCloud-Konto und keinen Drittdienst abgewickelt. Das Gehäuse der Eve Outdoor Cam beherbergt eine Kamera mit 1080p/24fps H.264, Nachtsicht und einem Sichtfeld von 157°. Ein mattschwarzer Metallrahmen mit gerundeten Kanten schützt die Hardware.

Durch sensorbasierte Automationen kann auch die „Eve Outdoor Cam HomeKit“ kompatible Lampen, Schalter und Steckdosen steuern, unabhängig, ob diese aus dem Eve-Sortiment oder von Drittherstellern stammen. Knapp 250 Euro werden fällig. Nicht im Bild zu sehen: ihr benötigt eine Stromversorgung.

Nett, weil viele Hersteller das nicht machen: Eve verbaut Unterstützung für die WLAN-Bänder 2,4 und 5 GHz. Automationen und die Steuerung dieses HomeKit-fähigen Geräts von unterwegs erfordern auch einen HomePod (mini) oder ein Apple TV (4. Generation oder neuer) als Steuerzentrale – und ein iCloud-Abo mit 50 GB wird auch vorausgesetzt.

Technische Informationen
+Apple HomeKit Secure Video mit 1080p/24fps H.264 Video und 157° Sichtfeld
+Infrarot-Bewegungserkennung: 100°, bis zu 9 m bei 2,5 m Installationshöhe
+Zehntägige Aufnahme-Historie und Mitteilungen, wenn Personen, Fahrzeuge, Tiere oder Pakete entdeckt werden.
+End-to-End-Verschlüsselung stellt sicher, dass nur der Eigentümer auf Live-Video und Aufnahmen zugreifen kann.
+Zwei-Wege-Kommunikation mittels eingebautem Mikrofon und Lautsprecher
+Zertifiziert für Schutzklasse IP55
+Drei-Achsen-Gelenk zur Einstellung des Kamerawinkels
+Extra-starkes Flutlicht mit automatischem Bewegungslicht und Boost.
+Status-LED 
+Abmessungen: 170 x 65 x 76 mm (H x B x T)

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.