„Lego Star Wars: Die Skywalker Saga“ ist ab sofort verfügbar

Ab sofort ist im Handel nach einigen Verzögerungen endlich „Lego Star Wars: Die Skywalker Saga“ verfügbar. Dieser Titel, der die Ur-Trilogie, die Prequels und die Disney-Trilogie abdeckt, umspannt also eine Handlung von neun Filmen. Es handele sich laut den Entwicklern von Traveller’s Tales um das bisher umfangreichste Lego-Spiel.

Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um ein Remake der bisherigen Spiele der Reihe „Lego Star Wars“. Ihr habt hier übrigens die Wahl: Ihr könnt frei mit jeder der drei Filmtrilogien beginnen. Nach und nach schaltet ihr so ein zusammenhängendes Universum als Spielwelt frei. Habt ihr Levels im Rahmen der Story durchgespielt, könnt ihr sie anschließend im freien Spiel neu durchkämmen, dann mit frei wählbaren Charakteren, um versteckte Boni und alternative Wege aufzustöbern.

 

Hunderte von Charakteren lassen sich freispielen. Darunter sind natürlich auch Helden wie Obi-Wan Kenobi, Luke Skywalker oder Han Solo. Neu ist, dass ihr für die Charakterklassen, etwa für die Jedi, auch Verbesserungen freischalten könnt. „Lego Star Wars: Die Skywalker Saga“ ist auch für die PlayStation 5 und Xbox Series X|S optimiert worden. Es kann an den Konsolen wahlweise mit 30 bzw. 60 fps gezockt werden. Zusätzlich erscheint das Spiel für die Xbox One, PlayStation 4, Windows-PCs und die Nintendo Switch.

Ich teste das Spiel aktuell und werde euch am Wochenende mit meinen Eindrücken versorgen. Bisher habe ich so gut wie alle der Lego-Games gezockt. Aktuell bin ich von den Neuerungen im Gameplay sehr angetan und denke, dass ich da wohl eine Empfehlung aussprechen kann, wenn sich nicht noch ungeahnte Abgründe auftun.

Angebot
LEGO Star Wars: Die Skywalker Saga (Playstation 5)
  • Erlebe deine Lieblingsmomente aus allen neun Filmen der Star Wars Saga, einschließlich der finalen Episode Star Wars: Der Aufstieg...
  • Erzählt mit dem berühmten LEGO Humor: Alle unvergesslichen Momente der gesamten Saga werden mit dem spaßgeladenen und wahnwitzigen Humor

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Mega! Hatte es vorbestellt und seit ein paar Tagen bereits auf der Switch. heute kann ich es dann endlich mit meinem Sohn zocken. Lego undercover, die Marvel-Reihe und auch die Harry-Potter Games sind alle m.M.n. schon echt umfangreich, ich glaube dieses Spiel wird der Knaller! Auf youtube konnte man schon die Ein oder andere Spielminute ansehen und das sieht alles in allem doch sehr vielversprechend aus! Ich freu mich.

  2. Ich bin auch seit gestern fleißig am zocken. Die neue Engine ist Mega. Es macht unfassbar viel Spaß. Ich spiele auf der PS5. Habe alle Lego Teile die es für die Playstation gjbt. Reinfall fand ich bisher DC Villains

    • André Westphal says:

      Spannend, gerade DC Villains fand ich super, weil es eine echt gute Story hatte – und im englischen Ton viele bekannte Sprecher, welche die jeweiligen Charaktere schon vorher vertont hatten – wie Mark Hamill als Joker, Michael Ironside als Darkside und Co.

      Aber das neue Lego-Spiel hat technisch echt einen ordentlichen Sprung gemacht. Da sehe ich gute Zeiten auf das Franchise zukommen und hoffe die Verkaufszahlen werden passen.

  3. Hatte direkt beim Start Pipi in den Augen 🙂

  4. iMactouch says:

    Ich weiß nicht mehr welche Lego Spiele es waren, es war aber beim Umstieg von 32 auf 64bit bei den iOS/iPadOS Geräten. Diese wurden von mir teuer gekauft, waren aber nicht mehr nutzbar, da sie nicht upgedatet wurden.
    Daher stehen mir die Nackenhaare hoch wenn ich Lego-Spiel höre!

  5. Also, mir juckts definitiv auch schon in den Fingern:)
    Habe auch fast alle Lego-Spiele gespielt (nichts davon jemals durch aufgrund von Zeitmangel:)
    Aber man kann es eben auch super mit den Enkeln zusammen zocken:)

  6. Frage: Nicht MacOS kompatibel, oder? Oder nur Intel-Macs? M1 nicht – oder?
    Möglich via VirtualBox & ARM Windows auf M1 Mac?
    …. Sonst Ideen? 🙂

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.