Boxcryptor: Classic-Version ohne Windows 10-Kompatibilität

Bildschirmfoto 2015-08-21 um 14.44.44Kürzlich berichteten wir hier über das Erscheinen der neuen Version von Boxcryptor, einer Verschlüsselungs-App aus deutschen Landen. Hier gibt es zwei Versionen, einmal die kostenlose Classic-Version, die vielen Anwendern vom Funktionsumfang reicht – und auf der anderen Seite gibt es die kostenpflichtige Boxcryptor 2-Variante. Während die kostenpflichtige Variante mittlerweile die vollständige Kompatibilität zu Windows 10 aufweist, ist dies bei der Classic-Variante nicht der Fall, wie unsere Leser und ich auf Nachfrage mitgeteilt bekamen.

Bedeutet, dass ihr kostenlos die Classic-Variante natürlich nutzen könnt, dies allerdings nur, wenn ihr beispielsweise mit Windows 7 oder Windows 8.1 unterwegs seid. Unter Windows 10 werdet ihr mit der Classic-Variante wahrscheinlich keine Erfolge erzielen und müsstet zum Abo-Modell greifen, welches für den Einzelnutzer mit 36 Euro jährlich zu Buche schlägt – oder ihr schaut, ob euch die Boxcryptor 2 in der kostenlosen Grundversion reicht (ein Cloud-Provider und zwei Geräte, keine Dateinamenverschleierung etc.).

BC_Windows_Encrypt

Das die Classic-Variante keine neuen Funktionen mehr erhält, sondern lediglich Sicherheitsupdates, dies wurde übrigens schon mit Erscheinen der 2.x-Version 2013 kommuniziert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Äääääh, moment… bei mit läuft das. Auf zwei Rechnern, Win10x64, jeweils Boxcryptor Classic (Personal-Lizenz)

  2. Das daherinliegende Fortmat ist übrigens encFS und seit kurzen gibt es eine neue, quelloffene Implementierung für Windows, die etwas mächtiger ist, als BCClassinc in der Free-Version:

    http://encfsmp.sourceforge.net/

  3. Achtung: Die (kostenpflichtige) Windows10-Variante hat noch einen Bug – siehe hier: https://support.boxcryptor.com/pages/viewpage.action?pageId=5079318

  4. @caschy
    „Hier gibt es zwei Versionen, einmal die kostenlose Classic-Version, die vielen Anwendern vom Funktionsumfang reicht – und auf der anderen Seite gibt es die kostenpflichtige Boxcryptor 2-Variante.“

    Sorry, das stimmt so nicht !!

    Es gibt das neuere Boxcryptor 2 auch kostenlos für Privatanwender. Siehe hier:
    https://www.boxcryptor.com/de/preise

    Es wird ein Provider deiner Wahl unterstützt. Also Boxcryptor mit Dropbox geht. Aber auch Onedrive oder sonstwas. Im Grunde fast alle möglichen: https://www.boxcryptor.com/de/provider

    Wer mehrere Provider gleichzeitig braucht muss dann aber zahlen. Für die meisten reicht ein Provider aber völlig.

  5. Oh, nach einem Reload steht es jetzt unten im Text drin, das mit der kostenlosen BC2 Version.

  6. @Norbert: Lies bitte noch einmal meinen Text, besonders das fett markierte 🙂

  7. Nutzt Boxcryptor ernsthaft encFS? Meines Wissens nach ist encFS wahrscheinlich nur sicher, sofern der Angreifer nicht mehrere Versionen einer Datei in die Finger bekommt. Und das vertreiben die hier explizit für Cloud? Mit Versicherung? Da kann man sich das doch gleich sparen?!

  8. s/Versicherung/Versionierung/
    Autokorrektur. 🙁

  9. Also bei mir läuft Boxcryptor Classic noch ganz normal unter Windows 10 Pro. Was genau soll den nicht gehen?

  10. @Norbert: dieser Text stand echt immer drin, von Beginn.

  11. Bei mir funktioniert Boxcryptor Classic auch problemlos seit dem ersten Tag mit Windows 10 Pro…

  12. Mich haben die Formulierungen auch ein bisschen verwirrt, musste gleich mal nachschauen, was ich denn hier eigentlich habe. Aber ich glaube man sollte einfach verstehen, dass es einmal Boxcryptor 2 in einer kostenlosen und einer kostenpflichtigen Version gibt. Und einmal zusätzlich Boxcryptor Classic (aka Boxcryptor 1.X) welches keinen offiziellen Win10 Support mehr bekommt. Sprich die alte Variante wird nicht mehr modifiziert. Oder?

  13. @2cent: Könntest Du das bitte noch weiter ausführen (Links reichen)?
    EncFS ist schon eine Basis der Sicherung meiner Daten in der Cloud.
    Danke!

  14. Meine BoxCryptor Classic 1.7 läuft auf einem Thinkpad und zwei PCs ohne Probleme, ich kann das also auch nicht bestätigen.

  15. Hi,
    Man kann den Boxcryptorkey über die Homepage exportieren und dann bei Verwendung mit dem lokalen Account verwenden, klappt bei mir bei 2 PCs ohne Probleme so bleibt noch eine Lizenz über für das Smartphone.

  16. Modern apps können nicht mehr auf das virtuelle bc classic Laufwerk zugreifen, Vorschau von Bildern soll ebenfalls nicht mehr funktionieren. „normale“ Anwendungen können das Laufwerk jedoch nach wie vor ansprechen. So lange das in encfs nicht stören kann man er wohl erst mal weiter unter Windows 10 nutzen. Das Problem liegt wohl im Treiber für das virtuelle Laufwerk das zugekauft ist, da lohnt es wohl nicht (Lizenzgebühren und Implementierung) das in die classic zu implementieren. Mit einmal zahlen kommt man halt nicht weit. Wer heute nur einmal zahlen will und dann „ewig“ nutzen muss echt schon suchen. Ein weiterer Grund zu open Sourcecode Software zu greifen und die Entwicklung zu unterstützen. Leider kenne ich in dem Bereich keine Alternative zu bc. Aber eh ich ein Abo Buche verzichte ich lieber.

  17. @Jemand:
    Hier in der Box ist der Link zum Audit:
    https://wiki.ubuntuusers.de/encfs

  18. @caschy

    Sorry, ich habe den Text wohl nur überflogen. Am Anfang steht es aber noch drin 😉

  19. Ich habe damals (2012) noch BoxCryptor Unlimited Personal für 29,99€ gekauft. Gerne wäre ich bereit für Updates zu Zahlen, aber das Abo ist auf lange Sicht einfach zu teuer. Ich finde es schade das ich mich bald nach etwas neuem umsehen muss da der Support auf allen Plattformen eingestellt wurde 🙁

  20. Ich nutze die Version2 von BC und das auch im Abomodell, die 36,- / Jahr ist mir die Datensicherheit wert, zumal ich auch 3 Cloud-Dienste nutze für unterschiedliche Dinge. Gerade hatte ich auch kontakt mit dem Support wegen Installationsproblemen der neuen Version unter Win10 und was soll ich sagen – der Support hat mir wunderbar und schnell geholfen. BC läuft wieder.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.