Bosch Smart Home: Update der mobilen App integriert nun auch Universalschalter in Automationen

Nutzer des Bosch-Smart-Home-Systems können wieder einmal eine Aktualisierung der mobilen App vornehmen. Diese bringt auch direkt ein paar Neuerungen statt nur ein paar Bugfixes mit. So lassen sich die Tasten des Universalschalters (auch Flex) fortan für das Auslösen von Automationen nutzen, außerdem gibt es neue Befehle für die verknüpfbaren Dienste Amazon Alexa und Google Home.

Ihr könnt beispielsweise nun nach dem Status von Tür-/ und Fensterkontakten oder der Temperatur in einem Raum fragen. Die Verknüpfung mit Alexa lässt sich jetzt noch schneller einrichten, indem ihr dies unter „Mehr -> Partner“ vornehmt. Solltet ihr LEDVANCE Smart+ Lampen vom Typ Classic A60 E27 Multicolor, Classic A60 B22D Multicolor oder Classic B40 E14 Tunable White besitzen, lassen sich diese ab sofort auch in euer Bosch-System einbinden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Leider funktionieren seit dem Update einige meiner selbsterstellten Szenarien nicht mehr, z.B. das Verlassen der „Heizpause“ nach dem Lüften. Hat noch jemand Probleme mit den Szenarien? Bin eigentlich sehr zufrieden mit der App, aber die Updates bringen manchmal Probleme mit sich. Dieses mal hatte ich gar nicht die Auswahl einer späteren Installation, habe sie sonst immer gerne für ein paar Tage aufgeschoben.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.