Blobby Volley: Klassiker aus der Mottenkiste

Mal ein kleiner Tipp für die Pause. Blobby Volley kennen wohl alle. Gefühlte 100 Jahre alt, war Blobby Volley auf jeder unserer LAN-Partys der Zeitfresser. Und weil das Konzept so simpel ist, hat sich Blobby Volley bis heute als effektiver Zeitvernichter mit Spaßpotential erwiesen. Damals nur auf dem Desktop nutzbar, hat Blobby Volley bis heute überlebt, sich sogar entwickelt. Zu haben ist der grobpixelige Ballspaß nämlich mittlerweile für so ziemlich alles – Xbox, Windows, Linux, Android, iOS, macOS und praktischerweise auch im Netz, in eurem Browser. Reicht sicher, um die eine oder andere Stunde rumzubekommen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://twitter.com/caschy/status/963005458029121536

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Wie geil 😀

  2. Selbst auf meiner persönlich letzten LAN im Jahr 2013 haben wir Blobby Volley hoch und runter gezockt 😀 Macht nach ein paar Bier auch gleich dreifach so viel Spaß 😉

  3. toll danke jetzt bekomme ich wegen dir Anpfiff, dass ich zu wenig arbeite -.-

  4. Die Browser-Version braucht eine physische Tastatur. Für Smartphones also ungeeignet…

  5. Bei uns in der Schule war das damals auch wie eine Virenschleuder. 😉
    Es wurde aber trotzdem gespielt. Hauptsache nicht aufpassen 😉

  6. Hatte das Spiel schon ganz verdrängt, war wirklich witzig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.