Blackphone: PrivatOS mit Spaces und App Store

Über das Blackphone haben wir schon einige Male berichtet. Das Blackphone ist mit spezieller Software ausgestattet, die eine größere Privatsphäre ermöglichen soll, indem Anrufe und SMS verschlüsselt werden. Heute gab es dann das erste größere Update-Anlündigung des Systems, welches auf den Namen PrivatOS hört.

Blackphone

Die neue Version von PrivatOS wird Anfang 2015 verfügbar sein und schließt die Neuerung Spaces ein, die dem Anwender die Möglichkeit bietet, auf einem Gerät in sich geschlossene „Spaces“ für Apps, Daten und Konten einzurichten. Spaces trennt das Arbeitsumfeld von der Privatsphäre, den „Elternbereich“ von einem kinderfreundlichen bzw. von irgendeinem anderen Bereich, den man für nötig erachtet.

Ein „Silent Space“ ist standardmäßig eingerichtet und beinhaltet die Silent Suite mit Anwendungen für verschlüsselte Kommunikation und den ebenfalls neuen Blackphone App Store. Dieser Store ist ebenfalls ab Januar 2015 nutzbar und soll nur ausgewählte Apps beinhalten, die „zu den besten“ im Bereich Schutz der Privatsphäre gehören. Blackphone basiert auf Android, kommt allerdings ohne Google Apps, insofern ist auch die Anzahl der Apps bisher limitiert Mal schauen, ob der App Shop etwas bringt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Aha, durchaus ein interessanter Ansatz. Allerdings fraglich, ob der Androide Unterbau nicht bereits einige Hintertürchen offen lässt — Verschwörungstheorien lassen grüßen ?

  2. „das erste größere Update-Anlündigung“ …nur mal so am Rande 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.