Blackberry rollt OS10.3.1 mit vielen Optimierungen unter der Haube aus

Seit der Einführung des bislang letzten Blackberry Classic war es unheimlich still um das kanadische Unternehmen. Also stiller als sonst. Nun meldet sich Blackberry mit einem offiziellen Betriebssystem-Update auf Version 10.3.1 wieder, das ein paar Neuerungen mit sich bringt.

Blackberry-Logo

Mit Blackberry OS10.3.0 hatte Blackberry ein umfangreiches Update mit vielen neuen Funktionen veröffentlicht, welches unter anderem Blackberry Assistant – einen eigenen Sprachassistenten – im Gepäck hatte. Mit Blackberry OS 10.3.1 bessert Blackberry noch einmal an einigen Stellen im System nach. So kann der Akku-Sparmodus nun über die regulären oder Schnelleinstellungen manuell nachregeln. Hier kann nun auch ein Prozentsatz händisch eingegeben werden, bei dem der Sparmodus automatisch eingeschaltet wird. Beim Akkusparmodus wird die Bildschirmhelligkeit reduziert, die Bildschirmbenachrichtigungen, erweiterte Interaktionen sowie Standortdienste deaktiviert und die maximale CPU-Leistung begrenzt.

In der Android-Runtime können nun weiter Darstellungsmöglichkeiten ausgewählt werden. Hierdurch wird die Anzeige von Android-Apps besser dargestellt, was bislang die Achillesferse der Runtime unter Blackberry war und zu wirren Darstellungen führte. Ihr habt nun die Auswahl zwischen einer rechteckigen, einer verkleinerten oder der Originalgröße.

Am Blackberry Assistant hat man ebenfalls geschraubt, sodass er nun auf Sprachsuche optimiert ist und ohne Verzögerung starten soll. Zudem besitzt Blackberry mit OS10.3.1 nun auch einen Nachtmodus, der Anrufe bei Aktivierung filtert und Akku sparen soll.

Für Nutzer eines Blackberry mit On-Screen Tastatur hat Blackberry nun die Option eingeführt, das Tastaturlayout zwischen automatisch, hell und dunkel auszuwählen. Außerdem gibt es nun dank Blackberry OS10.3.1 Toast-Notifications in Form einer kleinen gelben Leiste mit dazugehörigem App-Icon sowie Benachrichtigungstext.

Dies sind nur einige Features, die unter Blackberry OS10.3.1 auf Eure Geräte Einzug erhalten. Wer die kompletten Neuerungen sowie eine Gegenüberstellung aller neuen Features der letzten drei Software-Versionen nachschauen möchte, sollte einen Blick rüber zu den Kollegen von BB10QNX.de werfen, die eine detaillierte Auflistung parat haben. Blackberry 10.3.1 wird aktuell für alle Geräte der Blackberry 10-Reihe ausgerollt.

(Danke @imannuelsim & skutti!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

7 Kommentare

  1. Endlich, das würde auch langsam mal Zeit, nachdem das Update ja bereits für Ende 2014 angekündigt war…

  2. Wolfgang D. says:

    Ich mag meinen Passport, aber: Änderungen kommen zu spät und zu wenig. Die Kompatibilität der Android Apps mit den Google Diensten geht nicht weit genug, selbst mit basteln. Im Prinzip das gleiche Elend wie bei WPhone, nur an anderen Stellen. Wenn die Unternehmen nur ihre Kräfte bündeln würden, statt gegeneinander zu arbeiten…

  3. Ich liebe meinen Q10. Und das Blackberry OS ist eines der höchstentwickelten die ich benutzt habe (Und ich habe IOS 8, Android – 5 und WP durch). Es ist intuitiv zu bedienen und sieht gut aus. Auch bin ich gefühlt sicherer unterwegs, da Blackberry vor allen anderen Ärger wegen dem Datenschutz bekommen hat (Damals wurden ja wohl die Emaildaten an die Geheimdienste weitergegeben). Seitdem scheint Blackberry ja dahingehend sicherer zu sein.
    Leider nutze ich momentan ein Iphone 5. Mit einem tränenden Auge schaue ich aber auf das Q10. Letzendlich waren die Apps etwas nervig (z.B. Google Push hat bei mir nie zuverlässig funktioniert).
    Ich hoffe aber das Blackberry aus der Krise raus kommt und weiter schöne und Funktionale Handys baut.

  4. Nutze auch gerne mein Z10, vor allem mit dem Update sind nun einige wirklich praktische Features hinzugekommen und das Design wurde deutlich verbessert.

    Was ich noch nicht rausbekommen habe: wie kann ich die Android Apps von Car2Go und DriveNow nutzen? Beide verlangen leider nach den Google Play Diensten (insb. Maps). Es gibt laut Foren Patcher, die die Abhängigkeiten in den APKs beseitigen, aber muss man dann trotzdem noch die Play Services auf dem BB installieren, um die Karten korrekt angezeigt zu bekommen?

  5. @Albert
    Tja das kommt auf die Programmierung und die Art des Aufrufes aus der APP drauf an (imho). Ich hatte 2 Geocaching Apps. Eines davon konnte ohne Probleme aus der App heraus Google Maps öffnen, das andere verweigerte die Funktionalität mit einer Fehlermeldung dass google Maps nicht installiert ist.

  6. Zerdebberer says:

    Den Nachtmodus gab’s ja nun schon von Anfang an.

  7. Habe ein BlackBerry Classic und bin sehr zufrieden. Auch mit dem Assistant ich nutze ihn recht häufig auch im Auto wenn ich dann nach einem Anruf Termine eingeben muss mache ich dies häufig über die Sprachsteuerung. Auch auf Nachrichten antworten im Auto ist eine feine Sache so lange man nur langsam fahren kann.