BitTorrentSync bekommt verbesserte Oberfläche und neue Funktionen

BitTorrent Sync war bereits einige Male Thema hier im Blog. Das Synchronisationstool via P2P und die eigene Cloud liegt mittlerweile für diverse Betriebssysteme und Network Attached Storages vor. Die Software soll nach Angaben der Macher bereits zwei Millionen Benutzer haben (Stand Dezember 2013), aber anscheinend will man das Ganze noch nutzerfreundlicher machen. Logo – Gefrickel ist vielleicht für den Großteil „von uns“ ok, der normale Nutzer mag es lieber schlicht und einfach.

bittorrent

Aus diesem Grunde sucht man derzeit enthusiastische Nutzer, die mithelfen wollen, die Software mitzugestalten, beziehungsweise den Entwicklern Feedback zu geben. BitTorrent soll zum Beispiel eine verbesserte Benutzeroberfläche bekommen, zudem soll das Sharing mit anderen Personen mittels anklickbarer Links funktionieren. Auch das Teilen aus dem Finder, beziehungsweise dem Windows Explorer steht auf der Agenda. Solltet ihr euch also berufen fühlen, als Community-Tester Alpha-Versionen auszuprobieren, dann könnt ihr euch hier eintragen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

2 Kommentare

  1. Die wichtigste Frage: OpenSource oder nicht?

  2. Ist es auch irgendwie möglich BT Sync auf einem „normalen“ gehosteten Webspace ohne direkten Shell-Zugriff ans Laufen zu kriegen?