Bis zum 15.September: täglich ein E-Book gratis für Kindle-Besitzer

Wer Besitzer eines Kindle ist, kann bei Amazon bis zum 15. des Monats täglich ein E-Book kostenlos abgreifen. Es handelt sich dabei um eine Jubiläums-Aktion von Haufe, die jeden Tag einen ihrer Ratgeber raushauen bis Mitte September.

Haufe hat einen Berg Taschen-Guides am Start, die eine Menge Themenfelder von „Selbstorganisation“ bis „Konfliktmanagement“ abgrasen. Wer sich dort gut aufgehoben fühlt, sollte einfach mal jeden Tag im Kindle-Shop vorbeischauen. Auf diese Weise könnt ihr immerhin bis zu 4 Euro pro Buch einsparen.

Besten Dank an Jacob für die Info!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

16 Kommentare

  1. Hey Carsten, der Link zum Kindle Shop ist nicht korrekt, jedoch vielen Dank für den Hinweis.. 🙂

  2. Das Angebot kommt vom Verlag und gilt durch die Buchpreisbindung in allen Shops, also auch als ePub für andere Reader als den Kindle.

  3. Und wer ist kein Kindle-Besitzer? Dank Android-, Windows-, iOS-, …-, Webapp wohl jeder.

  4. Außer das der Hinweis was spät kommt und schon zwei Bücher weg sind, ist es ne super Aktion. Habs mir direkt geladen 🙂

  5. auch für iOS etc..

  6. @Jens sicher kann jeder in irgendeiner Form die Kindle Bücher lesen, aber für praktisch alle E-Reader ausser dem Kindle ist ePub das native Format. Und warum sollte man als Besitzer eines Kobos die Bücher im Cloudreader im Browser lesen wenn es die Bücher bei jedem Händler und sogar Haufe selbst als ePub gibt. Direkt beim Verlag sogar ohne DRM, die lassen sich also auch wunderbar für den Kindle in mobi/KF8 wandeln.

  7. Mann muss kein Kindle-Besitzer sein. Lese es gerade über die Kindle-App auf meinem Nexus7

  8. Funktioniert bei mir auch über die Kindle-PC-App unter Ubuntu über Wine…

  9. ähm… immer diese Theater mit den Formaten…
    Ich lese (auch bei Amazon) gekaufte eBooks auf dem Gerät meiner Wahl – und das ist momentan kein Kindle. Da können die noch so sehr versuchen, mir in dieser Hinsicht was vorzuschreiben.

  10. @rowi
    Wohl wahr, ist praktischer; gilt aber nicht für alle Kindle-Buch-Sonderangebote. Jetzt schlägt durch, dass ich diese Bücher nicht besonders ansprechend finde und auch umsonst -gratis- nicht lesen möchte…

    @BenW
    Das läuft inzwischen einfach so? Als ich die Kombination das letzte Mal ausprobiert habe, war das eine stundenlange trial-and-error-Installationsorgie, bei der am Ende ein fürchterliches Fontrendering rauskam; für eine Leseapplikation ein Killerkriterium. Einer der Gründe, warum ich Ubuntu runtergeschmissen habe. Für die Zeit, die die Konfiguration dieser einen Applikation gekostet hat, kann ich mir zig Windowslizenzen zulegen.

  11. Sehr löblich, dass der Download im Haufe-Shop ohne Registrierung und so weiter funktioniert.

  12. @ Jens: Ja, ging bei mir recht problemlos. Die Darstellung ist zwar nicht ganz so sauber wie unter Windows, aber für mich reicht sie alle mal. Und wenn ich mir dann mal endlich ein Gerät mit nativer Kindle-App zulege habe ich die Bücher…