Bing Translator kann jetzt auch klingonisch übersetzen

Ihr seid Fans von Star Trek und wolltet euch schon immer mal in klingonisch austauschen, bisher fehlte euch aber der passende Sprachschatz? Das ändert sich nun, denn Microsoft hat für den neuesten Star Trek Film „Star Trek Into Darkness“ allen Fans eine zusätzliche Übersetzungsmöglichkeit in ihren Dienst Bing Translator eingebaut.

Bing Translator Klingonisch

[werbung]

Über die Qualität der Übersetzungen kann ich zwar wenig sagen, aber die Übersetzungen wurden extra mit Eric Andeen entwickelt, eine der wenigen Menschen die tatsächlich die künstlich erschaffene Sprache sprechen können.

Wer tiefer in die Materie einsteigen will, kann sich die Sprache sogar mit dem extra vom Erfinder der Sprache angefertigten klingonischen Wörterbuch aneignen. Auf euren Windows Phone-Geräten sollte die Übersetzungmöglichkeit ebenfalls angeboten werden.

Nette Marketingaktion und für die Fans der Serie sicherlich mal einen Blick wert. Ihr könnt wie gewohnt im Bing Translator auch direkt komplette Webseiten nach klingonisch übersetzen.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Endlich was nützliches für meine Schwiegermutter.
    In diesem Sinne schönes Wochenende!

  2. Außer Eric kann auch Sheldon Cooper klingonisch.
    Gut, dass es den Übersetzer jetzt endlich gibt. Für meine Reise nach Klingon musste ich nämlich feststellen, dass beide keine Zeit haben.

  3. GrosserUnhold says:

    Dann brauche ich jetzt nur noch eine Schrift mit klingonischen Zeichen

  4. Sheldon wäre ohnehin nicht mitgekommen. Die Klingonen hassen ihn weil er immer die klingonische Grammatik verbessert

  5. Brauch ich nicht, hab doch den Universaltranslator immer dabei. tztztztz 😉

  6. Das ist wahrlich einen Beitrag wert …

  7. kamikater says:

    @Mou
    Der klingonische Heimatplanet heißt nicht Klingon, sondern Qo’noS (gesprochen: Kronos).

    Ich meine der Google-Übersetzer konnte schon vor 10 Jahren auf klingonisch übersetzen. Finds aber grad nicht.

  8. @kamikater

    Ich glaube du meinst Google auf Klingonisch: http://www.google.de/webhp?hl=xx-klingon

    Wäre mir jetzt neu, dass der Google Translator dass kann

  9. kamikater says:

    Danke Nick, genau das meinte ich! 😀

  10. lol:
    deutsch: „Hallo Leser! Das ist ein kurzer Test.“
    klingonisch: „yab potlh law‘ nuqneH! waH ngaj ghotvam’e‘.“
    und wieder zurück: „möchten Sie, Leser! Probieren Sie kurz.“

    lustig ist auch, dass das Klingonisch von Bing als Englisch erkannt wird. Die sprachen scheinen sich zu ähneln…

  11. Funktioniert leider nicht zu 100%
    Kann nicht mal „Sein oder nicht sein“ richtig übersetzen.
    Ansonsten eine Nette Idee.
    Qapla‘

  12. voll beschissen würde ich nicht weiteremphehlen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.