Bing heißt nun Microsoft Bing – und Spenden mit Bing startet in Deutschland

Microsoft macht den Namenswechsel offiziell, nennt seine Suchmaschine fortan nicht mehr nur einfach Bing, sondern nun eben Microsoft Bing. Ob dies der Nutzung zuträglich ist, muss die Zeit zeigen. Doch nicht nur ein Namenswechsel wurde wollzogen, auch eine Neuerung wurde vorgestellt, zumindest für Deutschland.

Die sogenannte Aktion Give with Bing kommt nun nämlich auch nach Deutschland. „Spenden mit Bing“ – wenn man es übersetzen möchte – ist eine Erweiterung der Microsoft Rewards. Mit Microsoft Rewards können Nutzer durch einfaches Suchen auf Microsoft Bing Punkte sammeln – und mit „Schenken mit Bing“ können diese Punkte automatisch gespendet werden, zum Beispiel für Unicef oder das Deutsche Rote Kreuz.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Die eigentliche Frage ist doch, warum Bing noch lange nicht eingestellt wurde.

  2. Wie lächerlich ist das denn? Wahrscheinlich hat dafür eine Agentur noch richtig viel Geld bekommen.

  3. Smalltown Horst says:

    Tja, der Name Microsoft ist nicht gerade mit positiven Assoziationen besetzt. Nur „Bing“ ist leider sympatischer.

  4. nutze BING nicht und werde es auch nicht. der namenswechsel wird da nicht viel bringen.

  5. Robert Heitzinger says:

    Das ist jetzt dann der 3 Name.
    1.) MSN
    2.) Bing und jetzt Microsoft Bing

    Das Problem war nie der Name sonder die Schlechte Suche bzw. Werbung

  6. Ich nutze Bing gerne für die Bildersuche, da ich hier bei einem Klick auf das Bild(wie früher bei Google) direkt zum Bild und nicht nur zur Webseite geleitet werde.

  7. Tja MS nervt immer mehr, absolut unverschämt bei der Bing Suche (über Firefox) die dauernde Edge Werbung. Da braucht sich MS nicht wundern das ich immer mehr auf alternativen setze.

  8. Man kann tote Bings, äh, Pferde auch endlos reiten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.