Bilder sollen das Samsung Galaxy Tab S mit WQXGA-Display zeigen

Über die neuen Samsung Galaxy Tab S haben wir bereits berichtet. Sie bieten eine sehr starke Ausstattung, markieren das obere Ende von dem, was momentan so in Tablets verbaut werden kann. Nun hat SamMobile Bilder veröffentlicht, die das Tablet S zeigen sollen. Während die Vorderseite im typischen Samsung-Style daherkommt, kann man auf der Rückseite gut erkennen, dass Samsung sich langsam wieder von den Fake-Leder-Rückseiten abweicht. Wie beim Galaxy S5 kommt auch beim Galaxy Tab S eine gepunktete Struktur zum Einsatz.

Samsung_GalaxyTabS_01

Viel interessanter sind jedoch die unteren beiden Punkte auf der Rückseite. Wir schrieben neulich schon neuen Covern, die für das Galaxy Tab S entwickelt werden sollen. Gut möglich, dass diese an den Punkten angedockt werden und somit auch zusätzliche Funktionalität bieten. Für eine reine „Halterung“ würde wohl selbst Samsung nicht auf solche Design-unfreundlichen Aussparungen zurückgreifen.

Samsung_GalaxyTabS_02

Wann Samsung das Galaxy Tab S, welches in den Größen 8,4 und 10,5 Zoll erscheinen soll, vorstellt, ist bisher nicht bekannt. Das WQXGA-Display und die Rechenleistung des Tablets können aber durchaus dafür sorgen, dass Samsung hier wieder einmal ein interessantes Tablet vorstellt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. checks0n says:

    Wie ich kotzen könnte, Hauptsache der Samsung Schriftzug ist zentriert und die Frontkamera nicht 😀

  2. Also ich find’s gut, wenn die Frontkamera nach links versetzt ist – beim Tab 2 (da isses minimal nach rechts) hab ich im Hochformat immer den Daumen da genau drauf, wodurch das Ding glaubt, es wäre Nacht…

  3. Ich finde, das Tab 2 reicht von der Leistung her absolut aus. Das Androidsystem ist zwar veraltet, doch durch den Cyanogenmod kriegt man sogar ein recht Bugfreies Android 4.4.2 KitKat zum Laufen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.