Lumia Photography Chef wechselt zu Apple

Ari Partinen sagt Euch vielleicht im ersten Moment nichts. Dieser Mann ist seit 2007 für Nokia tätig gewesen, leitete laut seinem LinkedIn-Profil zuletzt „Lumia Photography“. Nachdem Nokia nun von Microsoft übernommen wurde, geht Partinen nach Cupertino, wie er in einem Tweet mitteilte. Ab Juni übernimmt er einen Job bei Apple, dies bestätigte er in einem zweiten Tweet. Das ist nicht uninteressant, die Kameras waren bei den Nokia Lumia Geräten immer ein Highlight, sei es die erste PureView Kamera im damals noch mit Symbian betriebenen Nokia 808 PureView oder später auch in diversen Lumia-Modellen.

Partinen_Apple

Dieses Jahr wird man Partinens Einfluss freilich noch nicht in der iPhone-Kamera zu Gesicht bekommen, dazu ist zu wenig Zeit. Apple selbst hat trotz seiner 8 Megapixel-Kamera im iPhone 5S eine sehr gute Smartphone-Cam, die sich durch das ins Boot holen von Partinen künftig noch weiter verbessern sollte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. „Zeit. Apple selbst hat trotz seiner 8 Megapixel-Kamera im iPhone 5S eine sehr gute Smartphone-Cam, […]“.

    Was soll denn das trotz? Auf einem Technikblog dürfte man schon verstanden haben, dass mehr Megapixel keine besseren Bilder machen.

  2. Sascha Ostermaier says:

    Jau, wir haben das verstanden. Die Hersteller aber nicht. Außer HTC, die es dann gleich wieder übertreiben und auch mit wenig Megapixeln keine Bilder hinbekommen. 😉

  3. Wie kommst du darauf. Umso größer die Zahlen, umso besser die Kamera. Oder nicht. Liest sich in sämtlichen Testberichten auch immer gut. Da wird dann auch die 20,7MP-Kamera von Sony mit der 13MP von Samsung verglichen und schlicht gesagt „obwohl Sony blabla mehr Megapixel hat, wirken die Details beim hereinzoomen beim Samsung weniger verwaschen“… Da wird halt nirgends erwähnt, dass Smartphone-Kameras halt alle die kleinstmöglichen Sensoren verbauen und die halt das wichtigste sind…

    Ist bei günstigen Kompaktkameras aber ähnlich – da wird auch lieber mit fetter Megapixel-Zahl Effekthascherei betrieben.

  4. Die aktuelle Kameraeinheit in den iPhones ist ja ebenfalls nicht von Apple (die machen ja kaum was selbst), sondern ist von Sony.

  5. Nicht die Kameraeinheit ist von Sony sondern der Sensor. Die Kamera (Linse etc) wurde von Apple entwickelt. Was spielt es für eine Rolle wer den Sensor hergestellt hat? Richtig: Keinen.

  6. @jo
    wer die teile baut ist völlig egal (samsung, lg, sony), was die entwicklungsabteilung (hardware und software) bei apple daraus macht ist wichtig.

  7. @Andy Und ob. Sony ist derzeit führend auf dem Gebiet der Sensortechnik, selbst Nikon verwendet sie in einigen DSLRs.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.