Bethesda verschiebt Starfield und Redfall

Lieber ein gutes Spiel, welches später erscheint, als eines voller Fehler. Teilt ihr die Ansicht? Falls ja, dann dürfte euch Bethesdas Ankündigung nicht sonderlich stören. Das Unternehmen, das sich im Besitz von Microsoft befindet, hat sowohl das Sci-Fi-Rollenspiel Starfield als auch den Shooter Redfall auf die erste Hälfte des Jahres 2023 verschoben. Die Entwickler haben „unglaubliche Ambitionen“ und brauchen die zusätzliche Zeit, um die „besten, ausgefeiltesten“ Spiele abzuliefern, die sie können, so Bethesda. Bald wolle man weiterführende Gameplays der beiden Titel zeigen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Wait until e3!
    Es wird phänomenal werden. Die Spiele werden die 12 TF komplett ausreizen. Nur auf der Xbox und über den Game Pass mit Cloud Gaming werden diese Spiele verfügbar sein.
    Starfield wird sooo gut werden.

  2. Teile die Meinung,
    allerdings muss man Rückblickend sagen, dass die Directs von Nintendo viel besser sind als die von Xbox
    Es wird alles groß angekündigt, nur kommen die Systemseller halt erst in 3, 4 Jahren raus
    😀

  3. Es war ehh schon arg ungewöhnlich, einen Releasetermin 1,5 Jahre vor Release bekannt zu geben. Man dachte vermutlich das Skyrim Datum wäre ne tolle Idee. Aber wenn es dann nicht Klappt ist es natürlich eher peinlich. Falls Sony es nicht auch noch verschieben muss, wäre der 11.11.22 ja auch ein schönes Releasedatum für „God of War Ragnarök“.

  4. Verstehe immer noch nicht, warum Bethesda unbedingt eine dritte große Marke brauchte. Glaube auch nicht, dass sie so etwas gewuppt kriegen. Den Release habe ich eh nie gelaubt, vor allem nachdem die Kritik an der Grafik dermaßen groß war, dass sie anscheinend große Teile überarbeiten mussten. Auch was da zuletzt so abging oder beim „Fall: Fallout 76“ und dem Drumherum, halte ich von der Firma nicht mehr viel. Bin gespannt was das wird, aber erwarte Grafik von der letzten Generation und Bugs wie in Fallout.

  5. Irgendwie glaube ich bei Bethesda nicht mehr an fehlerfreie Spiele. Elderscrolls Online ist auch nach acht! Jahren immer noch voller Fehler. Selbst ein über 60Gb Patch brachte keine Verbesserung. Stellenweise ist das Spiel weder auf Playstation noch PC fehlerfrei abspielbar.
    Aber wie sagte doch Goethes Faust so schön? Die Botschaft hör´ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube

    • Weird Hero says:

      Ich befürchte fehlerfrei bei einem Service Game ist gar nicht machbar. Zumindest nicht in vertretbarem Kostenrahmen.
      Die Architektur von ESO, die man sich vor 9 oder 10 Jahren ausgedacht hat, passt wahrscheinlich nur noch bedingt auf moderne Cloud-Architekturen. Außerdem müssen die Entwickler immer ihren Code auf die neuesten Sicherheitsanforderungen anpassen.
      Wenn ein solches Spiel mal gehackt wird und das Ingame-Wirtschaftssystem kaputt ist, dann sind deine Spieler weg.
      Ich wette die haben einen riesigen Maintainence Aufwand um das Ding am fliegen zu halten.

  6. Das Spiel hört sich nach was sehr großem an, umso mehr bin ich vorsichtig mit Hype und co. Da hat Cyberpunk einen ähnlichen Schmerz wie das Finale von GoT hinterlassen. Es würde mich freuen wenn es gut wird, es wird allerdings skeptisch bis zu den ersten objektiven Tests NACH Release gewartet, bzw. werde ich es eh kostenlos spielen können durch Gamepass, also von daher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.