Beste Bierzapfanlage der Welt

Eben via E-Mail bekommen – die Bierzapfanlage, die ich mir ab sofort in jeder Kneipe und auf jedem Fest wünsche. Kein Warten mehr! Genial, oder? 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog
Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Genial, wenn man sein Bier „englisch“ mag, d. h. ohne Schaum…;-)

  2. Plastikbecher? igitt!
    Wenn du mal sehen willst, wie Bier wirklich schnell gezapft wird, dann schau mal auf dem Oktoberfest. Da fließt der Saft ohne Unterbrechung.

  3. 😀 Das ist ja wirklich geil, und man muss nichtmal aufpassen, dass das Bier überläuft, wird anscheinend immer genau richtig dosiert!

    Ich denke viele wird nur das Trinken aus nem Plastic-Becher stören 😛 Einzigartig ist es auf jeden Fall 🙂

  4. naja, was heisst hier kein warten mehr. hätte das ding 4 normale zapfhähne und würde da das bier dann automatisch von oben reinfließen wäre das ganze auch nicht viel langsamer als wenn es wie hier von unten reingedrückt wird. sieht zwar interessant aus, mehr aber auch nicht.

  5. „Eben via E-Mail bekommen – die Bierzapfanlage“ – wohl eher das Video, oder xD…

    Stell mir grad vor, wie des sein muss, sich ne komplette Bierzapfanlage runterzuladen 😀

  6. ,,Stell mir grad vor, wie des sein muss, sich ne komplette Bierzapfanlage runterzuladen :D“
    Das wäre Toll 😀

  7. Wie ist das noch dicht??

  8. Jetzt hab ich rausgefunden wie das gehen sollte?

    Daher gibt ein Videos wie das funzt!
    http://bit.ly/eYzwZm

    Diesen Platikbecher ist mit Magnet ausgestattet!

  9. „Hmmmm… Beer..!“

    Prostige Weihnachten!

  10. Habe ich gerade auf saudumm gesehen und mir als fast reinen Biertrinker gefällt das zwar irgendwie von der Technik her aber für den Biergenuss ist das nichts. Geht nix über ein anständig gezapftes Pils.

    Muss mal recherchieren wie das technisch abläuft dass der Boden der Becher dicht hält.

    @evSibwarra
    Das ist Flaschenhalswaschen aber nicht einschenken.

  11. @Josef: siehe Kommentare, ein Magnet. Muss man mal probieren, wie das schmeckt…

  12. Naja, wer Glotzbier aus einem Plastikbecher mit etwas drin mag, der darf sich über ein schnelles Bier freuen. Ich trinke lieber richtig gezapftes Bier.

  13. Für Partys und Feste mit vielen durstigen Leuten genau das richtige. Mich Intressiert nach dem X-ten Bier eh nichmehr, ob da Schaum drauf is oder ja. Hauptsache ich muss nich 30 min auf ne Kanne warten.
    Ich finds gut, und mich stört auch der Schaum nicht, zumal ich den eh immer runterpuste vom Bier. Bier muss Knallen, und nich gut aussehen. Sonst würde es ja „Frau“ heissen.
    SO euch allen noch n schönen. MfG Evil

  14. da ist der Weihnachtswunsch für 2011 sicher 😉

  15. Schaut euch mal die beiden Videos hier an .

    http://www.metrodispenser.com/EN/Index.aspx

    das macht richtig durstig

  16. Nicht schlecht,
    ich denke die Leute die die diesen Bechersport, stacking genannt, betreiben sind wohl die optimalste Besetzung für so eine Anlage,
    hehe.

  17. Ok der Kerl braucht länger mit dem einschenken, aber das austrinken geht schnell.
    http://www.youtube.com/watch?v=B6g8MJXyhJA

    Hab soein Teil vor Jahren auf der Brau-Ausstellung gesehn, da ging aber nicht mit deutschen Bier.

  18. Da sieht man mal wieder, dass die Amis von Bier im Wesentlichen keine Ahnung haben! 😉

  19. @tsetse: was trinkt der feine Herr?

  20. T(s)ee ?! ^^

  21. Schaut praktisch aus. Klassisch gezapft scheint mir aber gescmackvoller. Also das Bier.

  22. theoretisch dürfte das doch auch mit Apfelsaft gehen 😀

  23. neeeeeeeeeein, das war meine ideeee 🙁

  24. Man muss zwar als Ausschenker diese ganzen Becher bezahlen, aber an sich ne coole Sache, sollte es sich trotzdem rechnen 😀

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.