Bestätigt: die Windows 8-Korken knallen in New York

Das offene Geheimnis ist seit eben bestätigt, die amerikanischen Blogger bekamen eben ihre Einladungen nach New York, wo am 25. Oktober 2012 die Korken knallen werden. Der Tag, der ein neues Zeitalter für Microsoft einläuten soll. Start von Windows 8, Microsoft Surface – und ein paar Tage später steht dann auch Windows Phone 8 vor der Tür.

Nein, nicht nur in New York wird man den Start des neuen Systems zelebrieren, auch hier um die Ecke kann man feiern – die deutsche Microsoft-Abteilung hat sich dieses Mal wohl für die Hauptstadt Berlin entschieden. Nach der großen Feier ist dann der Verkaufsstart von Windows 8 angesagt – inklusive Anrollen der größten Marketing-Maschinerie, die man je aufgefahren hat. Ich bin echt gespannt, wie Microsoft Windows 8, Xbox und Windows Phone 8 unter einem Hut bekommt – und zwar so, dass es stimmig wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Und wenn interes¦ ne, ich find der Verein beweist echt Humor.

  2. @Markus – mich zum Beispiel.

  3. MS und stimmig? Naa jaa… :mrgreen: I-wann wird mich Win 8 auch erreichen, aber nicht am 26.10. . Und ich werde iwi damit zurechtkommen, nachdem ich was gefummelt/angepaßt habe.

    Wie bei XP, wie bei 7. Und feiern tun die Amis ja alles mögliche – ob das nun der Mitt Romney oder Win 8 ist… 😕

  4. Bei 7 braucht man doch nichts fummeln. Und ja, die Amis feiern alles mögliche und ganz besonders iPhones(!). Bei MS haben sie sich aber bisher eher zurückgehalten.

  5. Ich fand Win8 von Anfang an nicht so prickelnd, musste es dann aber aus Testgründen installieren Win8 installieren. Obwohl es nur auf einer virtuellen Maschine war, hat es mich schon beeindruckt.

  6. @Domimik: „Brauchen“ tut man das fummeln bei Win7 nicht…

    Mit fummeln meine ich übrigens generell alles, was ich ab dem Zeitpunkt ändere, wenn Win frisch installiert ist.

    Man kann Win7 sicherlich im „Urzustand“ betreiben, wenn man das will oder muß. Ich will und muß aber eben nicht.

    Vieles kann man ja schon mit Bordmitteln einstellen/umstellen, für anderes braucht man Tools oder muß in der Registry „wühlen“.

    Es gibt Leute, die machen das (z.B. ich) und es gibt Leute die machen das nicht, oder können es nicht oder dürfen es nicht.

    Kurz gesagt: ein Win im Urzustand gefällt mir nicht, das geänderte bei mir schon. Da sind viele Kleinigkeiten, die zusammenkommen, bis das „mein“ Win ist.

    Das Windows dadurch dauernd abstürzt oder besonders unstabil wird kann ich im übrigen nicht feststellen. Sicher, passieren kann immer was – das hält sich bei mir aber durchaus im Rahmen. Es werden schon nicht alle Rechner gleichzeitig abstürzen, bis ich den entsprechenden wieder hinbekommen habe.

    Dsa letzte Mal war im März, da war ich aber weniger schuld: die Graka war kaputt, da habe ich nach dem Garantietausch neu installiert, auch weil ich einiges von vornherein anders machen wollte.

    Ich habe Win8 ja schon probiert, auch parallel installiert und mit 2 Monitoren. Wenn ich Lust habe (oder es sich ergibt) werde ich Win8 auch mal installieren.

    Was ich bis jetzt so weiß, gibts da keine echten „Killer-Features“ für mich, das ich kribbelig werde. Das mans schneller installieren kann? Ach, da trinke ich eben noch eine Tasse Kaffee. Das es von einer SSD unter Laborbedingungen einige Sek, schneller bootet? „Vergisset“.

    Ich „sammle“ aber im Vorab schon „Tips & Tools“, wie man z.B. die Kacheln „entschärft“, weil mir das nicht sonderlich gefällt und ich Apps im Vollbild auf Monitoren ab 24″ eben nicht mag.

    Wenn ich mir was anderes kaufe – wie einen Rucksack letztens – dann such ich mir dsen ja auch aus, das mir der gefällt. Der Nachbarin würde vielleicht ein pinkfarbener gefallen, meiner ist schwarz mit einer gelben Tatze drauf. 😛