Bestätigt: ALDI Life Musik kommt

aldi Logo

Heute Morgen noch ein wildes Gerücht, welches uns ein Leser anonym schickte, jetzt schon bestätigt: Der Discounter ALDI startet eine Kooperation mit dem Musikdienst Napster. Damit sind die Unternehmensgruppen ALDI Nord und ALDI SÜD die ersten Lebensmitteleinzelhändler hierzulande mit einem eigenen Streaming-Angebot in puncto Musik. Napster bietet fertige Playlisten, knapp 34 Millionen Titel und mehr als 10.000 Hörbücher. Das Ganze kann gestreamt werden, aber auch klassisch offline vorgehalten werden.

ALDI life Musik kostet pro 30 Tage 7,99 Euro. Interessierte können den Streaming-Dienst erst einmal kostenlos für 30 Tage testen. Für ALDI TALK Kunden besteht zudem die Möglichkeit, die Musikpakete M oder L zu buchen. Neben der Nutzung von ALDI life Musik sind darin dann auch für 9,99 Euro oder für 14,99 Euro integrierte Telefon-/SMS-Einheiten sowie eine Datenflat enthalten. ALDI TALK Kunden können ALDI life Musik über die ALDI TALK App oder über Mein ALDI Talk nutzen und über ihr Prepaid-Guthaben bezahlen. Die Guthabenbons für die Aktivierung von ALDI life Musik sind in allen ALDI Filialen erhältlich. Zudem kann eine Bezahlung über Paypal oder per Kreditkarte erfolgen.

ALDI life Musik kann Zuhause am PC oder Mac im Browser sowie mobil auf Smartphones oder Tablets mit Android, iOS oder Windows Smartphone Betriebssystem innerhalb Deutschlands genutzt werden. Die Audio-Qualität lässt sich dabei je nach Präferenz zwischen 64 bis zu 320 kbps einstellen.

ALDI Life Musik ist ab Donnerstag, den 24. September online.

aldi musik

(Bildquelle: obs/Aldi/Medion AG)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Wird den MArkt nicht revolutionieren… Geringes Risiko für Aldi und ein paar werden es sicher benutzen… allein schon wegen der bequemen Bezahlung via Aldi Talk guthaben…

    Im Bundle mit Tarifen bestimmt für viele wenigstens mal interessant…

  2. Vielleicht sollte erwähnt werden, das zwar Aldi Life eine Option ist, allerdings die übertragenen Daten NICHT abgedeckt sind …
    also beim Musik Paket M haste 200 mb Daten + 50 Min./SMS + Comunity Flat
    oder Musik Paket L 500 mb + 100 Min.SMS + Comunity Flat.
    und wenn du unterwegs Musik streamen willst … naja … dürfte nach ein Paar Liedern vorbei sein, bzw. man kann nix anderes Mobil machen, wenn man nicht ständig Datenvolumen aufladen will !!! Also lohnt tatsächlich nur, wenn man vorher im WLAN die Song´s zum offline hören runter läd. Wer mit der Einschränkung leben kann, macht je nach Telefon-Verhalten durchaus keinen so schlechten Deal …

  3. „Life Musik“, nicht etwa „Life Music“…

  4. @Mirko
    Ja das verursachte Datenvolumen ist wirklich ein ernstes Problem bei den aktuellen Tarifen. Habe diesen Monat nur ein bisschen jeden Tag gestreamt und bin heute in die Drossel rein, habe also bereits 3 GB aufgebraucht.
    So wird das nichts mit einem Streaming Massenmarkt bei den aktuellen sehr knappen Volumentarifen.

  5. besucherpete says:

    @elknipso: 3GB sind schon mehr als nur „ein bisschen jeden Tag“. Ich habe einen Tarif mit 1GB und streame nahezu täglich, wenn ich im Auto unterwegs bin. Die „Volumengrenze“ habe ich im letzten Jahr nur einmal erreicht.

  6. @besucherpete
    Ich weiß auch nicht was da los war, hatte mich selbst gewundert weil ich mir das vorher schon grob ausgerechnet hatte. Ich streame aktuell jeden Tag während der Woche ziemlich genau eine Stunde und das nur Werktags. Am Wochenende generell höchst selten.
    Also sollte ich irgendwo im Bereich von 1,2 GB – 1,5 GB (ausgehend von 60 MB pro Stunde bei mittlerer Streamingqualität) pro Monat durch das Streaming liegen. Da ich aktuell verschiedene Apps für das Streaming teste (Spotify, Deezer, rdio usw.) vermute ich mal dass eine von denen vielleicht mit einer deutlich höheren Bitrate gestreamt hat und daher der große Datenverbrauch kam.

  7. Interessant wäre, ob man sich über die Napster Integration bei Sonos mit dem Aldi Account einloggen kann. Bei MTV Music geht das ja.