Best of A Normal Day

Die Jungs kennt sicherlich jeder, oder? Hier ist mal ein Best of. Muss man gesehen haben. Also ich sag mal so: die kommen schon bald an mich ran 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Kannte ich bislang nicht, gefällt mir sehr gut, ich glaube das mit dem Kamin anzünden muss ich mal probieren 😉

  2. Sind ja nun schon einige von diesen Videos auf YT zu finden. Dennoch würde mich bei solchen Videos mal interessieren wie viele Versuche/Tage die pro Trick gebraucht haben und ob man bei einigen Tricks nicht vielleicht doch Fake rufen kann.

    Egal wie …. gute Leistung

  3. Tosh, da kann man sicher bei vielen, wahrscheinlich bei den meisten, wenn nicht gar bei so gut wie allen Fake rufen. Das zu faken ist auch nicht allzu schwer, ein paar Takes je für Start und Ende, um genug Material für Übergänge zu haben und dann das ganze schön zusammenschneiden. Die Kamera ist ja in den meisten Einstellungen statisch gewesen, das erleichtert die Sache nochmal.

  4. Die waren doch schon mal bei pro7/Galileo. Dort wurden die Szenen auf Fake oder kein Fake geprüft.
    Das ist alles echt! Die brauchen für einige Tricks halt bis zu 100 versuche bis es funktioniert.
    MfG aven

  5. Jede Wette, die haben alle beide keine Freundin.

  6. Gab es mal einen interessanten Bericht bei Galileo, in dem Sie die besten Tricks vor der Pro7 Kamera gezeigt haben. Teilweise (z.B. bei der DVD in den DVD Player) haben sie 130 Versuche gebraucht, bis es geklappt hat.

    Also nicht nur schön anzusehen, sondern auch sehr willensstark die Jungs!

  7. Falkentavio says:

    Die Jungs sind wirklich klasse und ich glaube auch, dass das alles echt ist. Bei Galileo meinten die, die haben für einige Sachen gut 200 Versuche und mehr gebraucht. Aber irgendwann klappt es halt doch mal 😀
    Ich finde allein die Ideen zum Teil schon sehr kreativ.
    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe sind das mehrfache Weltmeister im Jounglieren.

  8. Wie sagte „Eimer“ Abdallah:

    „Eines steht fest – es könnte sich so zugetragen haben.“ 😀

  9. Weiß jemand von wem die Musik ist ??

  10. snowdream says:

    @balu406
    Speakerbox – I like that, so stehts jedenfalls auf youtube

  11. ….. Passiert mir jeden Tag …..

  12. @Datafreak : Mir sogar mehrmals am Tag… 😉

  13. besucher43 says:

    @Wurstpelle:
    „Jede Wette, die haben alle beide keine Freundin.“

    Und? Hat halt jeder sein ganz eigenes Hobby.

  14. 😀
    „Die brauchen für einige Tricks halt bis zu 100 versuche bis es funktioniert.“

    „Teilweise (z.B. bei der DVD in den DVD Player) haben sie 130 Versuche gebraucht, bis es geklappt hat.“

    „Bei Galileo meinten die, die haben für einige Sachen gut 200 Versuche und mehr gebraucht.“

    => Wer bietet mehr?

  15. Naja, die Rechnung wird noch lustiger.

    Für jeden Versuch ne halbe Minute?
    Für jeden fertig gefilmten Wurf 100 – 200 Versuche?

    Wie viele Stunts sind noch mal in dem Video drin?
    100?

    30 Sekunden x 150 Versuche x 100 Würfe im Video = 7500 Minuten 😀

    Da sind bei den 125 Stunden ja noch keine Zeit für das Setup und so drin. Alle Achtung, das würde ich nicht durchhalten 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.