Bessere Darstellung der Google Mail Labels mit Thunderbird

Bevor ich gleich zum zwanzigsten Mal Star Wars schaue, hier noch ein schneller und guter Thunderbird-Tipp. Wer ein Google Mail-Konto mit IMAP betreibt, dem sind sicherlich die nervigen Unterordner bzw. Hierarchien unter dem Label Googlemail aufgefallen. Das sind die Systemordner von Google Mail.

Ich habe schon einmal eine Anleitung geschrieben, wie man den ganzen Kram anpasst und ausblendet. Das läuft dann ziemlich frickelig über das Webinterface und dem Ausblenden von Systemordnern: Google Mail und Apple Mail (die Anleitung gilt auch für Thunderbird).

Einfacher geht es mit der Thunderbird-Erweiterung namens Flat Folder Tree, die Jeffrey mir eben via Twitter vorgeschlagen hat.

Einmal installiert erlaubt es die Erweiterung, direkt in eine Flat Folder View zu schalten, in der die Google Mail Systemordner in einer Ebene zu den normalen Ordnern angezeigt werden.

Wer dem Entwickler einen Kommentar hinterlassen will, der kann das hier tun: Get rid of [Googlemail] in Thunderbird Folder Tree

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

25 Kommentare

  1. Nervt mich schon eine ganze Weile, seitdem ich auf IMAP umgestellt habe. Danke für den Tipp.

  2. Pah, GMail. Das schöne Thunderbird so verhunzt.

    Apropos IMAP und verhunzt: Ich habe vor einer Weile auf meinem Arcor-IMAP-Konto einen Ordner mit Umlauten erstellt. Den kann ich jetzt nicht mehr löschen, also aus Thunderbird heraus, weil die Umlaute zerschossen sind. Umbenennen „geht“, kopiert aber nur den alten Ordner. Wie krieg ich den Ordner jetzt weg? Wah!

  3. Oha, ohne dich hätte ich jetzt Star Wars doch tatsächlich verpasst! Danke! 😀

  4. Das ist ja schonmal nicht schlecht, das so anzeigen zu koennen. Aber gibt es fuer Thunderbird, vielleicht per Addon, eine Moeglichkeit die Nachrichten in 3 Spalten mit 2 Zeilen pro Mail(ala Outlook oder Windows Live Mail) anzuzeigen.
    Die oben / unten Trennung ist auf den aktuellen 16:9 Notebooks ziemlich unnuetz, da man nur am scrollen ist.

  5. Danke danke danke! hab grad heute meine letzte Domain zu Google-Apps umgezogen und hab dafür diesen Tipp benutzt http://stadt-bremerhaven.de/google-mail-und-apple-mail/ aber die Thunderbird Erweiterung ist viel besser!

  6. Pah, GMail. Das schöne Thunderbird so verhunzt.

    ganz meiner meinung

  7. Sehr schön! Jetzt habe ich allerdings einen Junk und einen Spam Ordner! Was kann ich tun?

  8. LOL. Hatte mir vorgenommen nicht schon wieder Starwars zu schauen und dann diese Einleitung. Übrigens ist Anakin gerade ûbergelaufen 🙂

  9. blackpeat says:

    hm jetzt hab ich nur noch nen leeren gmail systemordner der ist nicht weggegangen ne idee wie das noch geht?

  10. Geht auch ganz ohne Add-on:
    Account Settings > Server Settings > Advanced > IMAP server directory: [Gmail]

    Die Angaben sind für eine englische Thunderbird-Installation. Dürfte aber in der deutschen Version recht ähnlich sein.

  11. Congrats on finding this gem out. Hope everybody reading this post find it useful.

    ———-
    blackpeat: Sounds like you used „Promote“ instead of „Breakout“ on your Gmail folder. Originally there was only a „Breakout“ option. Upon requests from German users who want to breakout sub-folders of „INBOX“ and still keep the parent (Inbox) visible, I introduced the second (Promote) option. But, for Gmail, you should definitely use the first one. Also, in case you lost any your sub/parent folders, switch to „All Folders“ view and uncheck the options set through FFT. (I am using Google translator to read your message. Pardon me in advance if I got you wrong.)

    ———-
    lujomu sagt: I mentioned this earlier in my original post, but using [Gmail] as your IMAP root folder in combination with some labels will break the labels in Gmail’s original webmail interface. All of your subfolders made/readable from Thunderbird will get the prefix [Gmail], and ultimately look like [Gmail]/Label. Also, your original labels in Gmail will disappear in Thunderbird. Not to mention, this may create problems with moving messages across Gmail and non-Gmail folders.

  12. blackpeat says:

    thx Gadget Master now it works

  13. Super Tipp, funktioniert einwandfrei.

  14. @lujomu Bei mir hat es besser mit [Google Mail] funktioniert, aber danke für den Tipp. Allerdings werde ich die Extension wohl mal testen aufgrund von Gadget Masters Einwänden.

  15. @Martin hab hier leider nur die aktuelle englische Version aber da geht das mit der 3 Spalten Ansicht über View->Layout->Vertical

  16. Wie wird man den leidigen Gmail-Ordner in Outlook 2010 los? Damit könnte mich jemand glücklich machen.

  17. Alexander says:

    Ich hatte bei einigen Google Mail-Konten das Problem, dass es auf einmal 2 „Gesendet“ und „Entwürfe“-Ordner gab. Dass Problem ist aber relativ einfach zu lösen, wenn man sich erinnert, dass vor der Plugin ja ebenfalls 2 solche Ordner da waren.

    Man muss in den Konto-Einstellungen bloß den Sent-Ordner im GMail-Order als „Gesendet“-Ordner definieren. Nach einem Neustart verschwinden die „Duplikate“.

    Ich habe auch schon den Unterschied zwischen „Unterordner herauslösen“ und „Unterordner Zu Übergeordneten Ordner gleichstellen“ bemerkt. Was bei letzteren der Vorteil sein soll, wenn der GMail-Ordner da bleibt, aber seine Unterordner auf die Hauptebene verschoben werden, weiß ich nicht.

    Weil ich so viele E-Mail-Adressen habe, habe ich diese Konten seit kurzem immer zugeklappt und lasse mit den Posteingang via Suchordner im Hauptaccount anzeigen. Daher sehe ich diese GMail-Ordner nicht mehr, aber auch da muss Ordnung konsequent sein. Deswegen habe ich die Erweiterung trotzdem installiert.

  18. Hi, die Unterscheidung zwischen Breakout/Promote kam auf Wunsch in unserem Forum, danke an den Autor! So kann man die Erweiterung nämlich auch mit anderen Anbietern nutzen. Beispiel Arcor, wo alle Ordner Unterordner des Posteingangs sind. Den will man natürlich nicht ausblenden.

    Die Erweiterung „Flat Folder Tree“ ist natürlich auch in unserer Sammlung ausgewählter Erweiterungen für Thunderbird 3:

    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/FAQ:Auflistung_einiger_Erweiterungen

    Sorry für die Werbung :), aber vielleicht findet sich für den einen oder anderen noch eine weitere nützliche Erweiterung. Über Erfahrungsberichte von Caschy (und anderen) freuen wir uns natürlich immer :). Na caschy, wie wäre es mit „Thunderbird Contacts“? 😉

    Grüße!

  19. @allblue:
    Also ich habe von Deiner/Eurer Seite gerade ein paar interessante Erweiterungen geladen, angeblich für 3.1 geeignet. Und es hatte meinen TB zerschossen, aber gewaltig. Dummerweise machte ich kein Backup, so blieb mir nur den Extension Ordner zu entfernen und Erweiterung für Erweiterung hineinzukopieren. Anscheinend wurden dabei auch 1-2 alte Erweiterungen beschädigt.
    Dazu zählen:
    account colors (funktioniert bei mir nicht, beschädigt aber wenigstens nicht)
    adressbook display name
    compact header
    customize Header Display
    lightning Button
    Manche zerstörten nur die Ansicht (nichts aus dem rohen Fenster zu erkennen), andere ließen gar nichts öffnen, es half nur quit Befehl beim Mac, 0% Auslastung.

    Aber eine schöne Erweiterung fand ich, die auch funktioniert:
    Display Contact Photo. Einfach im Adreßbuch ein Bild hinterlegen, dies wird dann im Header angezeigt. Vielleicht schreibt Caschy ja mal darüber.

  20. @Fraggle:
    Ist natürlich ärgerlich. Du hast aus dem oberen Teil installiert, wo interessante Erweiterungen frisch reinkommen. Davor steht: „sind relativ neu bzw. noch im Entwicklungsstadium. Eine qualitative Wertung steht evtl. noch aus.“
    Da kann man viel entdecken und testen, Backup ist natürlich sowieso immer wichtig (bei mir täglich mind. einmal). Ob eine Erweiterung für TB 3.1 geeignet ist, liest du vor dem Herunterladen auf der Webseite bei Mozilla.

    Jedoch habe ich einige von deinen genannten Erweiterungen selbst getestet und in Benutzung:
    – Account Colors: Läuft bis TB 3.0.x, steht ja so auch bei Mozilla
    – Addressbook Display Name: Zerstört nichts, Nutzen muss jeder selbst einschätzen.
    – Compact Header: Funktioniert bei sehr vielen (!) Usern sehr gut
    – Customize Header Display: Gibt es nicht, du meinst Customize Header Toolbar: Läuft nur bis TB 3.0.x, siehe Mozilla-Seite. Zudem ist Comapact Header besser, aber bitte nicht gleichzeitig installieren
    – Lightning Button: Habe ich bisher nur positive Erfahrungen von gehört.

    Allerdings nutze ich kein Mac.

    Grüße, allblue

  21. Ich hatte mich verlesen bzw. zu schnell gelesen. Man sollte zwischen 3.0 und 3.1 Erweiterungen aber unterscheiden. Da 3.1 aktuell ist, bin ich davon ausgegangen, daß es sich auf diese Version auch bezieht (zumal speziell auf TB3 zugeschnitten). Klar, ich hätte lesen sollen, aber nimm es mal als konstruktive Kritik, daß:

    – Unterteilung 3.0/3.1 fehlt
    – nicht auf Kompatibilität geprüfte Erweiterungen eindeutig als solche schon auf Deiner Seite markiert sein sollten, zumindest mit einem Farbcode hinterlegt.

  22. @Fraggle:
    Eine Unterteilung bei den Erweiterungen zwischen TB 3.0 und 3.1 ist nicht ganz einfach, meist werden die Erweiterungen ja dann auch aktualisiert. So ist es immer nach einem größeren Update von Thunderbird (und der Sprung von 3.0 nach 3.1 ist ein „größeres“ Update“). Allerdings wurden einige Erweiterungen erst nach Erscheinen von TB 3.1 auch nur für TB 3.1 angeboten, in diesen Fällen steht es dabei.

    Auf Kompatibilität prüfen muss schon jeder Benutzer selbst: Manche benutzen noch TB 2.0.0.24, manche TB 3.0.6 und manche 3.1.2.

    Unsere (nicht meine übrigens ;)) Seite soll ja nicht die Addons-Seite von Mozilla ersetzen, sondern „lediglich als Angebot und Hilfe, Ihren eigenen Bedürfnissen oder Vorlieben“ entgegenkommen.

    Ich hoffe, das ist ok so.

  23. Irgendwie war ich in Gedanken bei einer Alternative zur alten Seite Erweiterungen.de

    Was ich sagen wollte, ich halte so die Aufmachung für gefährlich, weil man sich naiv oder konzentrationsfehlermäßig leicht vertun kann und dann der Ärger groß sein kann. Wenn man informiert, sollte es exakt sein. Vielleicht würde ja reichen den Hinweis größer zu schreiben, daß man auf die Versionsnummern achten sollte.

  24. @Gadget Master:
    Vielen Dank für die Erläuterung des Unterschieds zwischen Add-On und manueller Methode. Nutze nun auch das Add-On! 😉

  25. Nebenwirkung der Nutzung der Erweiterung Flat Folder Tree:

    Das manuelle Sortieren von Ordnern mit Hilfe der Erweiterung Manually Sort Folders bleibt dann unwirksam.

    Diese Sortieren, erinnere ich mich, war Dir, Caschy, wichtig.
    Kennst Du oder sonst jemand eine Lösung?