Beats: Android-App erlaubt bald das Auffinden der Kopfhörer

Beats hat für Android-Nutzer auch eine App im Angebot, mit der sich die Firmware aktualisieren lässt, man kann die Geräuschunterdrückung steuern und sich den aktuellen Zustand der Akkus in den Kopfhörern ansehen. Die letztgenannte Information schafft es nun auch auf das Widget, das ihr auf euren Homescreen legen könnt. Weiterhin könnt ihr eure Kopfhörer mit der App auch wiederfinden. Sobald diese ausgeschaltet und somit entkoppelt werden, registriert die App die letzte Position und zeigt diese auf eurer Karte an. Wird natürlich nicht dafür sorgen, dass ihr diese direkt in der Wohnung findet, aber ihr wisst zumindest, wo die Beats-Kopfhörer zuletzt mit euch waren.

Das Update ist aktuell noch nicht im Play Store verfügbar, wird aber bald erscheinen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Für Kinden ok, aber leben auf dieser Welt nur noch zerstreute erwachsene Professoren oder weshalb muss man mittlerweile alles mit irgendwelchen Findern ausstatten? Selbst wenn ich beim Joggen einen Inear verlieren sollte, dann merke ich dass doch sofort und finde ihn auch entsprechend ohne Finder oder gibt es wirklich Leute, die erst Stunden später merken, dass sie einen Inear verloren haben? Dann würde ich mir aber ganz andere Sorgen machen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.