Microsoft Surface Laptop Go 2 soll noch in dieser Jahreshälfte erscheinen

Noch in der ersten Jahreshälfte 2022 soll Microsoft sein neues Gerät der Produktreihe „Surface Laptop Go“ vorstellen, das Surface Laptop Go 2. Das geht aus aktuellen Informationen von Windowscentral hervor, wo man sich auf nicht weiter genannte Quellen beruft. Jenes soll mit einem neuen Prozessor ausgestattet sein und unter dem Codenamen „Zuma“ auch in einer neuen Farbvariante erscheinen. Bei der Frage nach dem Preis sprachen die Quellen davon, dass auch beim Surface Laptop Go 2 ein Startpreis von 549 US-Dollar angepeilt sei.

Als Prozessor wird ein Intel Core i5 der 11. Generation kommuniziert, dem zur Seite stehen angeblich 4 GB RAM und 64 GB Speicher in der kleinsten Ausführung des Geräts. Windowscentral geht davon aus, dass die Konfigurationen und die entsprechenden Preise der ersten Laptop-Go-Generation auch für die neue Modellreihe gelten könnte:

Sowohl beim Gehäuse als auch beim 12,4-Zoll-Display gehe man aktuell nicht davon aus, dass Microsoft hier nennenswerte Änderungen anstrebt. Dennoch soll es zumindest eine Neuerung geben, nämlich die Farbvariante „Sage“, die sich neben Platin, Eisblau und Sandstein in das Line-up einreihen soll.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. eMMC und 4GB sind doch totaler Quatsch.

    • Cloudworks says:

      Für Office, Websurfing und Streaming dürfte das doch meist ausreichen.

      • Die Unterschiede sind schon spürbar groß. Das ist als würde man in einen Highend PC das Betriebssystem auf eine 5400rpm HDD installieren.

        • Cloudworks says:

          Das mag schon so sein. Ich sage dennoch: für die von mir genannten Szenarien ist das ausreichend. Sofern man kein Power-User ist. Ich persönlich würde es mir nicht kaufen, aber Selten-Nutzer mit geringen Ansprüchen bekommen hier etwas Sinnvolleres als ein Android-Tablet.

      • Eben nicht 4GB RAM werden von chrome oder chromium basierten Browsern (hier zählt Edge zu) regelmäßig voll belegt.

        Das Problem ist ja das wir hier über Windows sprechen und nicht über chrome OS oder Linux. Die grundsätzliche Ram Belegung ist unter Windows schon signifikant höher.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.