AVM: Vermutlich mit 5G-Router zur IFA 2019

Mobile Router sind keine Seltenheit mehr, aber durch das Aufkommen von 5G ist natürlich auch dort ein neuer Markt geschaffen worden. Diesen scheint auch AVM bespielen zu wollen – und so könnte bereits zur IFA 2019 ein neuer Router präsentiert werden, der auch für LTE und 5G genutzt werden könnte. Nicht das einzige Modell, welches man zeigen wird, vermutlich wird man auch noch die FRITZ!DECT 440 sowie FRITZ!Box 5530 und FRITZ!Box 5550 zu sehen bekommen.

Die neue FRITZ!Box könnte auf den Namen 6850 5G hören und eine ganzheitliche Lösung für Nutzer sein, die auch die Möglichkeit haben wollen, über den Router LTE-, bzw. 5G-Versorgung zu beziehen. Details zur weiteren Ausstattung der Box sind nicht bekannt, allerdings ist es klar, dass AVM hier auch auf die Mesh-Technologie setzen wird, sowie Gigabit-LAN anbietet.

Damit Daten im Heimnetz ohne Ladebalken an Smartphone, Tablet und Co. verteilt werden, setzt die FRITZ!Box 6850 5G sicherlich auf schnelles Dualband-WLAN mit Multi-User MIMO. Die Datenströme fließen dabei nicht wie bisher nacheinander, sondern gleichzeitig an die einzelnen Geräte und erzielen so höhere WLAN-Geschwindigkeiten.

Bitte beachtet: Es handelt sich hierbei um Informationen, die mir vom Unternehmen logischerweise nicht bestätigt worden sind. Bis zu einer offiziellen Vorstellung durch den Anbieter ist quasi nichts offiziell, da Pläne auch kurz vor knapp geändert werden können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Wow – hört sich toll an. Verfügbar im Handel ab Q2/XX.
    Ich bin mal gespannt was AVM im Bereich SmartHome so anbietet. Ich wäre ja schon glücklich, wenn sie die anderen DECT-ULE HAN FUN (habe ich jetzt alle Bezeichnungen) Aktoren / Sensoren vernünftig in ihr Ökosystem einbinden würden.
    Bei den Powerliner würde ich mich über ein POE freuen (siehe Devolo).
    Zum C6 – ja mei. Ich würde mich ja auf ein C7 freuen. Mit z.B. zwei Direktasten (sowohl für Nummer als auch für Aktionen – 200er schalten) und Bluetooth. Softwareseitig steht ja noch SMB und ein paar andere Kleinigkeiten wie das Fritz-Telefonbuch und Google…

    • Ja Fritzbox Telefonbuch, würde mich freuen, wenn man seine eigene Adresse statt den vorgefertigten Anbietern wie Google oder 1&1 etc. angeben kann. Aber AVM entwickelt am Markt vorbei, dafür müssen die User sich mit einer Bastellösung zufriedenstelle. Jeder anderer Mist wird aber sofort ins Image verbaut. Auch auffällig ist das bei den letzten Release(n) immer kurzzeitig ein Bugupdate hinterher geschoben wird.

  2. Herr Hauser says:

    Wie man es von AVM gewohnt ist, sind die neuen Geräte irgendwann 2020 oder 2021 verfügbar.

    Wann ist eigentlich mal das Fritzfon C6 endlich verfügbar?

  3. Vertraue keiner AVM Ankündigung. Auf das C6 wartet man schon ein Jahr. WLAN mit mehr als 5 Geräten können andere auch besser. Habe es abgeschaltet auf meiner 7590 und nutze UniFi. Seitdem hab ich nie wieder WLAN Probleme gehabt. So richtige Innovationen gibt es von AVM schon seit Jahren nicht mehr. Die Fritzen können viel..aber nichts so richtig gut.

    • „So richtige Innovationen gibt es von AVM schon seit Jahren nicht mehr.“ Korrekt – mehr Scheininnovationen. Für jede minimale Änderung gibt es eine neue Variante.
      Zu WLAN-Thematik: Warum soll AVM das WLAN verbessern? Die Leute sollen die Repeater kaufen 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.