AVM: Neue FRITZ! Labor für FRITZ!Box 7490 und 7590

Kurz notiert für die Mutigen, die mal vor dem Wochenende ihre Router flashen wollen. AVM hat wieder geliefert und dieses Mal dürfen sowohl Besitzer der AVM FRITZ!Box 7490 als auch die der 7590 ran.  Sämtliche Fehlerbehebungen und Neuerungen des aktuellen FRITZ! Labors findet ihr auf dieser Seite, den Download des FRITZ! Labors für die 7490 und die 7590  hier. Denkt dran: Diese Labor-Version kann nur mit dem Windows-Programm „Recover“ auf das offizielle FRITZ!OS zurückgestellt werden. Sie ist nicht geeignet für 7490-Editionen, die direkt vom Internetanbieter ausgeliefert wurden, ausgenommen 1&1 Homeserver.

Leistungsmerkmale

  • Geschwindigkeit bei der Nutzung von USB-Datenträgern mit NTFS-Dateisystem gesteigert > mehr
  • Neue Funktionen für FRITZ!Fon-Geräte > mehr
  • Zeitschaltung für Rufumleitungen: einmal einrichten – immer erreichbar > mehr
  • Unterstützung für den SIP-Trunk der Telekom > mehr

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

13 Kommentare

  1. Das vermeintlich wichtigste Merkmal wurde entfernt 🙁
    „Änderung – Nutzung letsencrypt.org-zertifizierter Zertifikate entfernt“

  2. Die optische „Verjüngungskur“ eurer Blog-Webseite gefällt mir sehr gut.

  3. oblivionevil says:

    Warum kauft man AVM Produkte ?
    Ist alles closed source

  4. @oblivionevil Weil es keine besseren (langer Support, Preis) All-in-one Lösungen gibt. Natürlich gibt es bessere Modems, bessere Router, bessere Switches, bessere Telefonanlagen, bessere DECT-Anlagen, bessere NAS, bessere… Aber eben nicht alles in einem!

    • misterfeeling says:

      Genau so schaut’s aus!
      Ich habe schon AVM gekauft, als es noch den AVM BTX-Decoder gab. Bin eigentlich mit nahezu allen AVM-Produkten immer sehr zufrieden gewesen.

  5. @Stephan Letsencrypt hat die verwendete Zertifikatserneuerungsfunktion abgeschaltet. AVM hat also nur ausgebaut, was eh nicht mehr ging. Das ganze hatte eh einen großen Schönheitsfehler. Die zertifizierte MyFritz-Adresse war öffentlich von jedem einsehbar!

  6. @oblivionevil Dass Open Source sicherer (weniger Sicherheitslücken) ist als Close Source ist übrigens auch ein Ammenmärchen!

  7. caschy, neues Design ist prima – allerdings wäre ein leicht grauer Hintergrund beim Text als Kontrast noch besser fürs Auge.
    Meine FB kam bis jetzt immer gut mit Laborversionen zurecht, werde es mal riskieren…

  8. Ich hoffe dass irgendwann auch fremd Repeater in der Heimnetzübersicht korrekt dargestellt werden, wie es in einer früheren Labor Version schon mal war

  9. Die Bilder auf der Übersichtsseite sind mir viel zu gross, ich lese lieber mehr Text. Ausserdem: Muss die erste werbung soo gross sein?

    Und das_ Vielleicht interessiert das auch – könnte kleiner sein oder weg..

    ich komme mir vor wie der ewige Sucher in dieser massierten Werbung.. Nicht schön..

  10. Kann mal einer nen Bild davon machen wie das mit diese „DSL: Neu – Stichleitungen am DSL Anschluss können erkannt und dargestellt werden.“ ausschaut?

  11. Dicke Vorsicht ist geboten, wenn Ihr NTFS Platten als NAS an der Box betreibt, da die letzten Betas alle NTFS beschädigen und nach jedem Schreibzugriff einmal CHKDSK fällig wird …

    • Wuste gar nicht das jemand wirklich Festplatten an den dingern betreibt. War immer so larrrrrrmmmmmm das ich halt immer eine NAS gekauft habe. Alles unter 80MB/s im Netzwerk nervt mich nur.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.