AVM: FRITZ!Box 7583, 6591 Cable und 5491 vorgestellt, Leistungsupdate für 6890 LTE angekündigt

Es gibt Neues vom Hersteller AVM. Dieser wird auf dem Mobile World Congress neue FRITZ!Box-Modelle zeigen. Drein sind es an der Zahl, ein viertes Modell wird aber ein Leistungsupdate erhalten. Die FRITZ!Box-Modelle sind dabei auf unterschiedliche Einsätze ausgelegt, sowohl für DSL-Anschlüsse als auch für Kabelkunden oder den Zugang über das LTE-Netz gibt es entsprechende Modelle.

Los geht es mit der FRITZ!Box 7583, die G.fast mit 212 MHz und VDSL inklusive Supervectoring 35b unterstützt. Die Highlights des Modells fasst AVM folgendermaßen zusammen:

  • Unterstützt single line und Bonding von G.fast (212 MHz) und VDSL inklusive Supervectoring 35b
  • Dualband WLAN AC+N mit 1.733 (5 GHz) + 800 MBit/s (2,4 GHz) gleichzeitig mit MU-MIMO
  • 1 Gigabit-WAN-Anschluss
  • 4 Gigabit-LAN-Anschlüsse für PC, Spielekonsole und mehr
  • 2 USB-3.0-Ports für Drucker und Speicher (NAS)
  • DECT-Basis für bis zu 6 Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • 2 Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax sowie 2x ISDN S?
  • FRITZ!OS mit Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ!
  • FRITZ!Box 7583 ist über Provider verfügbar, die Supervectoring 35b, G.fast in ihrem Netz anbieten

Kabelkunden werden als erstes vom Gigabit-Ausbau profitieren, sofern sie denn das passende Werkzeug stehen haben, das die Leistung auch abrufen kann. Bei der neuen FRITZ!Box 6591 Cable ist dies der Fall, sie beherrscht über Kanalbündelung Downloadraten von bis zu 6 GBit/s, in Sachen Upload bis zu 2 GBit/s. Die Highlights der FRITZ!Box 6591 Cable:

  • 2×2 OFDM DOCSIS-3.1-Kanalbündelung (6 GBit/s Downstream, 2 GBit/s im Upstream)
  • 32×8 DOCSIS-3.0-Kanalbündelung (1,7 GBit/s Downstream, 240 MBit/s Upstream)
  • Konfigurierbarer Upstream-Filter von 5 – 204 MHz
  • 4×4 Dualband WLAN AC+N mit Multi-User MIMO (1.733 MBit/s + 800 MBit/s)
  • 4 Gigabit-LAN-Ports
  • 2 USB-3.0-Ports
  • DECT-Basis für bis zu 6 Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • Interner ISDN-S?-Bus für ISDN-Telefone oder ISDN-Telefonanlage
  • 2 Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax
  • FRITZ!OS: mit Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ!
  • Sobald DOCSIS 3.1 in den Netzen umgesetzt wird, ist FRITZ!Box 6591 Cable verfügbar

Die neue FRITZ!Box 5491 gesellt sich zur FRITZ!Box 5490 und bietet das passende Endstück für die Nutzung am Glasfaseranschluss. Der Unterschied liegt in der Unterstützung des Glasfasernetzwerks. Die neue FRITZ!Box 5491 unterstützt GPON (Gigabit Passive Optical Network), die FRITZ!Box 5490 die aktive Punkt-zu-Punkt-Technologie (AON, Active Optical Network). Die Highlights der beiden Modelle:

  • FRITZ!Box 5491: Direkter Zugang für FTTH-Anschlüsse (Gigabit Passive Optical Network)
  • FRITZ!Box 5490: Direkter Zugang für Punkt-zu-Punkt-FTTH-Anschlüsse (Active Optical Network)
  • Für den direkten Anschluss an die Glasfaserdose, optional an ONU einsetzbar
  • Gigabit-Internet, Telefonie und IP-TV
  • Dualband WLAN AC+N mit 1.300 (5 GHz) + 450 MBit/s (2,4 GHz) gleichzeitig
  • 4 Gigabit-LAN-Anschlüsse für PC, Spielekonsole und mehr
  • 2 USB-3.0-Ports für Drucker und Speicher (NAS)
  • DECT-Basis für bis zu 6 Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • Zwei Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax (a/b-Port)
  • Interner ISDN- S?-Bus für ISDN-Telefone oder ISDN-Telefonanlage
  • FRITZ!Box 5491 demnächst verfügbar, FRITZ!Box 5490 bereits über Provider verfügbar.

Mit einem FRITZ!OS-Update wird hingegen die Leistung der bereits erhältlichen FRITZ!Box 6890 LTE verbessert. Auf dem MWC zeigt AVM eine künftige FRITZ!OS-Version, mit der die FRITZ!Box 6890 LTE gleichzeitig über Mobilfunk und am DSL-Anschluss einsetzbar ist. Bei entsprechenden Mobilfunk- und DSL-Tarifen sind so im Downstream unter optimalen Bedingungen summierte Datenraten von bis zu 600 MBit/s möglich.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Ändert man den nun wenigstens den Chipsatz und wechselt zu Broadcom oder wird immer noch der Puma Chipsatz verwendet?
    Ist ja momentan sehr schwierig in der EU an einen Broadcom Chipsatz zu kommen, wenn dann nur mit langer lieferzeit und über Massenbestellungen.

  2. Hallo ist die FRITZ!Box 6890 LTE nach dem Update Hybrid-fähig???

  3. welche ftth übertragunsart wird denn von der telekom unterstützt?

  4. Ob es jemals ein Update für die 6490 gibt ?
    Würde schon gerne MESH nutzen.

    • Es wurde mal von AVM vor gar nicht allzu langer Zeit gesagt, dass die 6490 ein Update bekommen soll. Wahrscheinlich aber direkt auch die 7er Version (die 6.90 wird also aller Voraussicht nach übersprungen).

    • Also ich habe eine 7490 hinter die 6490 geschaltet. Jetzt habe ich Mesh.
      Allerdings finde ich die WLAN Lösung von Ubiquiti (Unifi) um Längen besser. Das wäre wohl die zu präferierende Alternative für Fritz Cable Nutzer !

  5. AVM sollte sich lieber mal um die 6590 kümmern – war aus meiner Sicht bezüglich Support ein Fehlkauf!

  6. Ich Blick bei den ganzen verschiedenen Modellen nicht mehr durch. Aber auch da hat AVM anscheinend alles richtig gemacht, weil ich mir deshalb immer einfach das Top-Modell gekauft habe, ob ich es brauche oder nicht 😉

  7. Kann jemand erkennen, was die 7590 nun besser/schlechter macht als die zukünftige 7583? Ich blick das irgendwie auch nicht mehr…

  8. Lange habe ich AVM für Ihre Preise verteidigt. Dafür bekommt man lange Updates etc. Seit ich die 3490 habe sehe ich das anders.

  9. Ich habe Interesse an der FRITZ!Box 6591 Cable, finde aber nur Infos das sie zur Verfügung steht wenn DOCSIS 3.1 ausgebaut wird. Wann wird das denn sein? Finde kein Kaufdatum für das Gerät.

    Gruß
    Tobi

  10. Hallo Tobi. Bin ebenfalls an der 6591 Cable interessiert. Wenn mit Bochum jetzt eine erste größere Stadt zum Testfeld wird, kann es eigentlich nicht mehr lange dauern bis sie im Handel erhältlich sein wird. Ich vermute ab ca Q3/2018.

  11. Gibt es was neues zur Verfügbarkeit der 7583? In wenigen Wochen wird mein Telekom Hausanschluss geschaltet und ich „muss“ alsbald eine Fritzbox kaufen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.