AVM: FRITZ!WLAN Repeater erhalten ab sofort FRITZ!OS 6.30, FRITZ!Powerline folgt

Seit Mittel Juli erhalten diverse FRITZ!Boxen von AVM die aktuelle Version 6.30 des FRITZ!OS. Diese Firmware steht nun auch für den FRITZ!WLAN Repeater zur Verfügung. Vier Modelle machen den Anfang, weitere sowie FRITZ!Powerline folgen in Kürze. Zu den Geräten, für die FRITZ!OS 6.30 verfügbar ist gehören: FRITZ!WLAN Repeater DVB-C, 1750E, 450E und 310. Während Version 6.30 auch als Vorbereitung für das nächste große Update dient, bietet es auch neue Funktionen und Verbesserungen für die Repeater.

FRITZWLAN

Verbessert wurde die IP-TV-Übertragung an angeschlossene LAN- und WLAN-Geräte. Über den neuen Menüpunkt „Heimnetz-Zugang“ kann man hingegen den Verbindungsstatus zur FRITZ!Box einsehen. Auch die Sicherheit wurde erhöht. Hat man bisher für die Repeater-Oberfläche kein Passwort festgelegt, kann man sich nun mit den Login-Daten der FRITZ!Box anmelden. Wie Ihr das Update durchführen könnt, erklärt AVM an dieser Stelle. Unseren Test zum FRITZ!WLAN Repeater DVB-C könnt Ihr hier lesen.

(Quelle: AVM)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

3 Kommentare

  1. Eins muss man avm ja lassen! Die Updates einzuspielen ist ein Kinderspiel. Wobei ich da bei sagen muss, dass ich momentan auf die LaborVersionen verzichte. Aber das ganze Prozedere für router und repeater 310 ist in Ordnung 😉

  2. Kann ich eigentlich auch dann die Firmware des AVM Repeaters 310 updaten, wenn ich als Basisstation kein Gerät von AVM nutze, sondern einen Speedport von der Telekom? In meinem Netzwerk sehe ich den Repeater jedenfalls nicht.