AVM mit neuen FRITZ!-Lösungen zur CeBIT

Traditionell ist AVM wieder mit großem Stand auf der CeBIT in Hannover vertreten. Auch dieses Jahr wird man neue Lösungen zeigen. Zu den Lösungen gehört beispielsweise die FRITZ!Box 7430 für rein IP-basierte Anschlüsse und die FRITZ!Box 6820 LTE, die man nicht nur in den eigenen vier Wänden, sondern auch unterwegs benutzen kann. Ebenfalls wird man die FRITZ!Box 4080 vorstellen, die man nach eigenen Aussagen neu entwickelt hat. AVM verspricht hier „das beste WLAN“ und rüstet die Box mit Multi-User MIMO-Technologie (WLAN AC Wave 2) aus.

AVM_FRITZBox_4080_und_4020

Für Einsteiger hingegen hat man die FRITZ!Box 4020 konzipiert, „die kleinste FRITZ!Box aller Zeiten“. Sie ist wie die FRITZ!Box 4080 ein reiner WLAN-Router und lässt sich an jedem vorhandenen Modem einsetzen. Gespannt bin ich auf die neue Software, die man auch in einer neuen Version demonstrieren will. Laut AVM informiert FRITZ!OS zusätzlich über Schnurlostelefone, Powerline-Steckdosen oder WLAN-Repeater. Und für alle FRITZ!-Produkte im Heimnetz sollen sich Updates demnächst zentral managen lassen. Das neue FRITZ!OS ist dabei optimiert für den Einsatz von Tablets und Smartphones, wie man weiterhin mitteilt. Ich bin sicher auch auf der CeBIT unterwegs und schaue mal bei den Jungs vorbei, ob es Interessantes für das Blog zu berichten gibt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. @Caschy

    Und frag die Jungs mal, warum sie die vielen 7270 Besitzer einfach haben fallen lassen.

    Das war das Letze was AVM hier abgezogen hat.

  2. @Petr Hab ’ne 7270 hier stehen. Wo ist das Problem?

  3. Ich bin fertig mit AVM seitdem bei meiner 7270 bei Updates gerne mal (für mich wichtige) Features (z.B. Wechsel der MAC-Adresse) verschwunden sind und der WDS-Support aufgrund von „Sicherheitsbedenken“ zugunsten eines propietären AVM-Standards nicht mehr unterstützt wird. Und nein, ich nutze nicht Freetz. Wenn ich meinen Router mit alternativen Systemen betreiben möchte, greife ich zu anderen Herstellern.

  4. AVM benötigt dringend guten Design Einfluss. Man sieht den Produkten an, dass reine Techniker Hand angelegt haben.

    Es ist wirklich schade, dass ich meine Fritz!Box verstecken muss und bewusst in Kauf nehme, dass Gegenstände und Wände die Sende-/Empfangsleistung verringern, nur um das Gerät nicht permanent sehen zu müssen.

  5. Dann frag ich mich welche Leute bei der Herstellung der Kabel Deutschland Boxen arbeiten? Hab seit ein paar Wochen ein Hitron Modem und das blinkende Stück ist so hässlich das ist kaum zu glauben…

  6. LinuxMcBook says:

    @DesignKrit
    Apple hat bestimmt für dich passende Produkte im Angebot bei denen ohne Rücksicht auf die Funktionalität das Design perfektioniert wurden 🙂

    Gibt es eigentlich mittlerweile einen Trick, wie man mit der FritzBox wieder Server in einer DMZ betreiben kann? Seit die Portweiterleitung nicht mehr ins Gästenetz klappt, ist das ja nicht mehr möglich 🙁

  7. @DesignKrit: was hast du gegen das Design? Du musst den Router doch nicht Hintergrundbeleuchtet in die Vitrine stellen.

    Wichtig wäre mal ein USB 3.0 Port oder ein optimierter USB Treiber, damit man von der Platte auch mal mit mehr als 2.9 MB/s laden kann.

  8. Pelztierchen says:

    Genau, wo bleibt der DSL LTE Hybrid Router von AVM für das Hybrid-Angebot der Telekom? Es wäre schön wenn AVM eine Alternative zum doch recht einfach gehaltenen Hybrid Router anbieten würde.

  9. Irgendwie erinnert mich die 4080 an meine Nintendo Wii 😀 .

    Hoffentlich kommen die Produkte auch wirklich in den Handel.

  10. Hab ne 7390 auf Reserve und ne 7490 im Einsatz, Hardwaretechnisch bin ich soweit zu friesen, außer das externe Festplatten über USB zu langsam sind :/ daran sollte AVM arbeiten. Auf softwareseite gibt es hier und da noch ein paar Features die mir fehlen (ich würde zum Beispiel Netzwerkgeräten maximale Bandbreite zuteilen, aber alles in allem sehe ich kaum nen Grund für ne neue Fritz!Box

  11. Traditionell ist AVM wieder mit (einem) großem Stand auf der CeBIT in Hannover vertreten.

  12. Christian Demmin says:

    Weiß einer was, ob es von AVM auch nen Hybrid Router geben wird? Also DSL über IP Anschluss in Verbindung mit LTE.
    Hab mir den Hybrid Anschluss samt Router von der Telekom bestellt, hätte aber gerne noch ein paar Features mehr, als man von den Speedports gewohnt ist.
    Bisher noch keine Alternative gefunden

  13. LinuxMcBook says:

    Hab hier schon drei mal versucht zu schreiben, dass darauf schon eine andere deutsche Firma ein Patent hat. Vielleicht wird mein Kommentar ja diesmal angenommen…

  14. Christian demmin says:

    Sorry. war vorübergehend offline.
    Welche Firma ist das? Und gibt es die Router so zu kaufen?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.