Avira Rescue Disk

sshot-2008-02-27-[22-23-03] Ich bevorzuge als fest installiertes Antivirenprogramm AVG – allerdings möchte ich hier eine schöne Boot-CD der Firma Avira erwähnen (für die, die es noch nicht mitbekommen haben). Avira gibt unter anderem den kostenlosen Virenscanner Free AV (AntiVir PersonalEdition Classic) heraus.

Seit heute gibt es also auch besagte Boot-CD, die ein nicht mehr startendes Windows System unter Umständen retten kann. Man kan das knapp 50 Megabyte schwere Paket herunterladen – um das ISO zu brennen bedarf es keinerlei Expertenwissen. Das Paket kann sich quasi selber als Boot-CD brennen – alternativ kann es als ISO gespeichert werden. Nun könnte man den befallenen PC mit dieser CD booten – ein kleines Linux starten – und unter Umständen die Viren entfernen.

Nachteil – die Updates. Man sollte entweder dauernd ne aktuelle CD brennen – oder eben bei Bedarf Zugriff auf einen zweiten PC haben um an das aktuelle Paket zu kommen.

Fazit: Auf jeden Fall ein Bookmark, den man nicht vergessen sollte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ist das Teil nicht in der Lage Updates zu ziehen wie es Knoppicillin macht?
    Dann bleibt Knoppicillin weiterhin mein Favorit.
    Als Kostenfreie Alternative für ein RW-Rohling wäre es aber durchaus akzeptabel.

  2. Wenn der Rechner fähig ist, per USB-Stick zu booten, dann kann man das Iso dort bestimmt auch drauf klatschen.

  3. Hannes Becker says:

    Hi
    kennst du eine Möglichkeit aus dem RescueCD Iso einen bootbaren USB Stick zu machen?
    Gruß

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.