„Avatar: The Way of Water“: Trailer veröffentlicht

Der Trailer ist da und er sieht technisch gut aus: Avatar: The Way of Water“ ist die Fortsetzung des Hits aus dem Jahr 2009. Der Film spielt mehr als ein Jahrzehnt nach den Ereignissen des ersten Films und erzählt die Geschichte der Familie Sully (Jake, Neytiri und ihre Kinder). Die Probleme, die sie verfolgen, die Anstrengungen, die sie unternehmen, um einander zu beschützen, die Kämpfe, die sie führen, um am Leben zu bleiben, und die Tragödien, die sie ertragen müssen. Unter der Regie von James Cameron und produziert von Cameron und Jon Landau, spielen in der Lightstorm Entertainment Produktion Sam Worthington, Zoe Saldaña, Sigourney Weaver, Stephen Lang und Kate Winslet mit. Ab Mitte Dezember kann man sich den Spaß im Kino antun.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Bob (der andere) says:

    Ich bin zwar nicht soooo der Fan von Avatar (was die Story betrifft, etwas dünn bzw. zu vorhersehbar), aber ein bildgewaltiger Film, der für gute Unterhaltung gesorgt hat, war es allemal. Da macht dem Cameron auch so schnell keiner was vor. Und wenn man bedenkt was sich seit Avatar 1 in Sachen CGI so getan hat, darf man wohl einiges erwarten in Sachen Tricktechnik. Da besteht schon eher die Gefahr, von den Bildern “erschlagen“ zu werden.
    Aber trotz allem Gemecker: Seit langem mal wieder ein Film, auf den ich mich wirklich freue.

  2. Hätte den Film ja gern im Kino geschaut, aber aufgrund des jüngst dreisten Marketings und dem offline nehmen der Streaming-Version des ersten Teils, werde ich ihn mir auf einer „anderen Plattform“ ansehen und wahrscheinliche Qualitätsabzüge in Kauf nehmen.

  3. Kommt der Film eigentlich noch in 3D ins Kino, gibt es in den Kinos überhaupt noch 3D oder ist das ausgestorben?
    sorry für die blöde Frage, aber ich war tatsächlich bei Teil 1 das letzte Mal im Kino 😀

    • Ich war vor kurzem im IMAX Leonberg in der technisch aufpolierten Fassung von Avatar 1 in 3D (Stichwort TrueCut Motion). Im Abspann kam ein Ausblick auf Teil 2 und ja der war auch in 3D, würde mich wundern, wenn der „nur“ in 2D in die Kinos kommt. Der Ausblick hat mich aber nicht wirklich abgeholt, der alte Teil schon, hat mich mehr mitgenommen als damals. Am Schluß als die „Besiegten“ auf das Schiff eskortiert werden „Sie fliegen zurück zu ihrem sterbenden Planeten“…. da ist schon was dran.

    • Ja, er kommt in 3D und soll auch vonseiten der Vorgaben Disneys an die Kinos soviel wie möglich in 3D gespielt werden, die Technik ist in den Kinos auf jeden Fall seit langem da. (Teilweise davon dann auch in High Frame Rate und Dolby Atmos soweit möglich.) Das war und ist ja das Steckenpferd von Cameron, die 3D-Technik soweit wie möglich auszureizen. Der überarbeitete Avatar 1-Re-Release in den Kinos vor ein paar Wochen hat mir das nochmal deutlich gezeigt, dass das einer der wenigen Filme sind, bei denen sich 3D wirklich bezahlt macht. Das kann man bei den billigen Marginal-3D-Effekten von irgendwelchen Marvel-Filmen der letzten Jahre wirklich schnell vergessen, was das eigentlich kann 😀

  4. Sieht für mich aus wie ein neues Playstation Game. Oder ein neuer Pixar-Film. Finde ich überhaupt nicht beeindruckend und scheint auch wieder extrem lang(weilig) zu werden. Ich warte auf die Disney+ Veröffentlichung.

  5. Ich weis ja nicht warum ein reiner Animationsfilm 10 Jahre zum erstellen braucht, das warten hat sich offensichtlich nicht gelohnt.

  6. Avatar hatte damals im Kino in 3D einen echten Wow-Effekt. Ich war echt begeistert als ich das damals gesehen habe. Aber 2022 holt 3D doch niemanden mehr vom Sofa, das muss man einfach so sagen. Viele meiner Freunde sind große Kino-Fans und keiner guckt Filme mehr in 3D und da wird wohl auch Avatar 2 nichts dran ändern.

    Der Trailer sieht mir aber eher so aus, als wenn man wieder nur den Fokus auf 3D setzt, die Story scheint ja eher mau zu sein. Denke also nicht, dass das wirklich ein großer Erfolg wird und warte auf die Sofa-Version bei einem Streaming-Dienst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.