Auswertung Umfrage August: Fingeradruckscanner bitte im Display


Letzten Monat wollten wir in unserer Umfrage wissen, wie ihr denn am liebsten euer Smartphone entsperren würdet. Es wurde wieder zahlreich abgestimmt, danke dafür. Die Umfrage zeigt wieder einmal sehr schön, dass es die eine perfekte Lösung gar nicht zu geben scheint, die Wünsche der Nutzer sind doch sehr unterschiedlich. Aber es gibt einen Favoriten, wenngleich nur ein Drittel der Nutzer diese Lösung tatsächlich bevorzugen würde: Der Fingerabdruckscanner im Display, den es ja so lange noch gar nicht gibt.

Der Fingerabdruckscanner an der Rückseite, der mir persönlich aus Kommentaren als sehr viel populärer erschien, kommt lediglich auf 18 Prozent und ist damit noch unbeliebter als der (sichere) Gesichtsscan per IR Blaster, der auf 22 Prozent kommt. Immerhin 8 Prozent bevorzugen den Fingerabdruckscanner vorne im Rahmen.

Spannend: Nutzer unterscheiden sehr wohl zwischen einem sicheren und unsicheren Gesichtsscan, der einfach über die Frontkamera abläuft. Denn während sich 22 Prozent einen IR Blaster für die Entsperrung wünschen, sind es nur 2 Prozent, die auf einen Gesichtsscan per Kamera setzen würden – genauso viele wie auf die Sperrung ihres Smartphones komplett verzichten.

Die restlichen Ergebnisse könnt ihr der noch einmal eingebundenen Umfrage entnehmen. Macht gerne auch bei unserer September-Umfrage mit. Diesmal möchten wir von euch wissen, wie lange ihr euer aktuelles Smartphone denn voraussichtlich nutzen werdet.

Am liebsten würde ich mein Smartphone so entsperren:

  • Fingerabdruckscanner als In-Display-Lösung (33%, 1.373 Votes)
  • Gesichtsscan (IR Blaster, iPhone X, Pixel 4) (22%, 917 Votes)
  • Fingerabdruckscanner hinten (18%, 741 Votes)
  • Fingerabdruckscanner vorne (im Rahmen) (8%, 350 Votes)
  • PIN / Sperrmuster (7%, 284 Votes)
  • Stimme (4%, 188 Votes)
  • Fingerabdruckscanner seitlich (4%, 177 Votes)
  • Ich sperre mein Smartphone nicht (2%, 92 Votes)
  • Gesichtsscan (per Kamera) (2%, 91 Votes)

Total Voters: 4.213

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

13 Kommentare

  1. Wo der Fingerabdruckscanner platziert seien sollte, ist Geschmack/Gewohnheitssache, wichtiger ist dass 63% -mich eingeschlossen- einen haben möchten! 😉

  2. Nutze das Handy oft als Navi, da ist die Indisplaylösung einfach praktischer als Rückseite. man gewöhnt sich halt an alles.

  3. Ist es beim Display so, dass ich erst das Display/Smartphone aktivieren muss und dann entsperren mit Finger? Bei den Lösungen im Gehäuse entfällt der Schritt ja. Fände das umständlich

    • Bei OnePlus Ist es so, dass der Sensor mit anheben des Geräts angeht. Und auch wenn das das Display einmal antippt. Wenn man also nach ein paar Wochen weiß wo der Sensor ist kann man einmal schnell tippen und dann den Finger nochmal auflegen und das Gerät ist entsperrt. Das ist praktisch genau so wie die Funktion „Bildschirm doppelt antippen zum Aktivieren“, wie sie OnePlus Und andere Hersteller lange hatten/haben. Nur halt, dass das Gerät auch direkt entsperrt ist, wenn man sich die richtige Position ungefähr merken kann 🙂

      • @ Lars wie A schon sagt Mi9T zeigt dir bei aktiviertem AoD eh an wo der Daumen hin muss.. Ansonsten wie A sagt anheben und die Scannerfläche wird angezeigt, was also einem aktiviern des Displays gleich kommt

        • Man kann es sogar so einstellen, dass gar nichts angezeigt wird und dennoch das Entsperren sofort funktioniert 😉 .

          Also wenn das Smartphone bei ausgeschaltetem Display auf dem Tisch liegt, einfach den Finger auf die Scan-Fläche legen (man weiß ja irgendwann wo die ist) und das Smartphone wird entsperrt, ohne vorheriges Anheben oder Anschalten des Displays.

          Hoffentlich geht es bei 1+ bald auch 🙂 .

  4. Mal abgesehen davon, dass ich ein grundehrlicher Mensch bin, der natürlich nichts zu verbergen hat, außer sein Privatleben welches die Obrigkeit einen Sch… angeht. Wie ist die rechtliche Situation wenn die Staatsgewalt den Inhalt meines Handys lesen möchte. Eine PIN kann ich einfach mal „vergessen“ und mich partout nicht mehr dran erinnern. Aber könnte man mich „sanft“ zwingen das Gerät mittels Blick aufs Display zu entsperren, bzw. meinen Finger zum Scanner zu bewegen?

  5. Ich bin von FaceID immer noch nicht zu hundert Prozent überzeugt und fände einen Fingerabdrucksensor im Display auch in iPhones toll. Es gibt Situationen, in denen frontal die Fresse ins Smartphone halten einfach nervt.

  6. Ich wundere mich, daß es die von mir bevorzugte Variante in der Umfrage nicht gibt – Sichern/Entdperren per Passwort. Ist das so ungewöhnlich? Mir sind halt alle biometrischen Verfahren grundsätzlich suspekt und sowohl pin als auch Entsperrmuster erscheinen mir zu unsicher.

    • Peter Brülls says:

      Warum sollte es die geben? Entsperren mit Code ist die Vorraussetzung für alle biometrischen Methoden.
      Oder gibt es tatsächlich noch Smartphones, wo man keinen langen alphanumerischen Code als Entsperrcode nehmen kann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.