Aus WIMP wird Tidal

Die Großen fressen die Kleinen oder die Kleinen schließen Allianzen mit anderen kleineren Anbietern, um den Großen Paroli zu bieten. Ampya ging in Deezer auf, Simfy (damals von Grooveshark für deutsche Wechsler empfohlen) empfahl ebenfalls den Schwenk auf Deezer. Anders WIMP, die gehen nämlich in Tidal auf, dem HQ-Musikdienst. Tidal startete 2014 und gehört da noch der Firma Aspiro, die dann von der Project Panther Ltd gekauft wurde – die niemand anderem als Shawn Carter gehört – auch bekannt als Jay Z.

WiMP_Web

Auch Tidal bietet einen kostenpflichtigen Dienst an, wie es auch Spotify und Deezer tun. 10 Dollar werden hier für den normalen Zugang fällig, High Fidelity Sound müssen die Audiophilen mit 19,99 Dollar im Monat bezahlen. Zukünftig wird WIMP nicht mehr verfügbar sein, die WiMP Music GmbH empfiehlt ab sofort den Wechsel auf Tidal. Bleibt die Frage, ob auch wirklich alle zu Tidal wechseln, oder zu Alternativen greifen – Spotify ist immer ein Thema, wie auch Deezer – und auch Rdio soll bald mit einem verknappten, aber günstigeren Angebot in Deutschland ums Eck kommen, welches bereits in den USA startete. (danke Anton!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Für mich war die Möglichkeit, WIMP per Plugin auf meinen (zahlreichen) Squeezeboxen laufen zu lassen, entscheidend für das WIMP-Abo.

    Gestern eine Stunde mit div. Foren-Unterstützung probiert, Tidal per „ick streaming“ Plugin zum Laufen zu bekommen – Fehlanzeige!

    Und da ich meine Zeit nicht per LKW jede Woche im Großpack geliefert bekomme, steht wohl ein Wechsel an … sobald ich Zeit zum Recherchieren habe, welche anderen Anbietet noch die Squeezebox unterstützen.

    Schade, ich hatte mich an die gute redaktionelle Arbeit des WIMP Teams gewöhnt. Aber in dieser digitalem Welt muss sich eben immer was ändern.

  2. @DrOrced: Auf Squeezeboxen läuft Spotify: http://www.mysqueezebox.com/appgallery/Spotify 😉

  3. Wimp gehört doch auch zu Aspiro. Man wollte wohl im englischsprachlichen Raum nur mit mit einem anderen Namen starten…
    Seit dem Tidal Neustart kann man als Wimpabonnent beide Services nutzen, die redaktionellen INhalte waren eigentlich außer der Sprache auch schon immer identisch.

  4. 10 Euro? Danke, nein. Da ist jeder andere günstiger und ich sehe keinen Vorteil, der diesen Mehrpreis rechtfertigen würde.

  5. @George Black: danke, das spart schon mal Zeit 🙂
    Deezer geht wohl auch …

    @sd: ja – die Weboberfläche funktioniert (redaktionell) wohl wie WIMP. Seit Donnerstag aber monierte die Squeezebox, dass ich kein Konto bei WIMP hätte – und meine credentials wurden auch nicht mehr akzeptiert (nur vom Plugin).
    Heute gehts aber wieder … schaun mer mal.

  6. Tidals FLAC-Streaming funktioniert zurzeit nur mit Chrome. Nein danke.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.