Aus Chromecast-App wird Cast-App, Vizio verkauft TVs ohne TV-Tuner, dafür mit Android-Tablet

artikel_vizio_pEin Display für das Wohnzimmer – anstatt eines TV-Tuners gibt es Google Cast-Kompatibilität und statt einer Fernbedienung gibt es ein Android-Tablet. Was im Februar noch Gerücht war, ist nun zumindest jenseits des großen Teiches Realität. Die Vizio P-Serie bietet Bilddiagonalen von 55 Zoll, 65 Zoll und 75 Zoll, bei allen Panels handelt es sich um UHD-Displays, die auch HDR wiedergeben können. Gesteuert wird das Ganze via SmartCast Tablet Remote, einem 6 Zoll Android-Tablet mit FullHD-Display. Auf diese Weise kann man seine Apps wie gewohnt für das Streaming nutzen.

vizio_p

Vizio begründet das Weglassen des TV-Tuners damit, dass Nutzer diesen kaum noch nutzen würden, bevorzugt Settop-Boxen an die TV-Geräte anschließen. Natürlich auch eine Option für Menschen, die gar kein lineares TV mehr konsumieren. Preislich nehmen sich die TV-losen Geräte allerdings nicht viel zu High-End-Smart TVs dieser Größenordnung. Für das 75 Zoll-Modell werden 3799 Dollar fällig, das 55 Zoll-Modell erscheint mit 1299 Dollar sogar ein wenig teuer.

Im Zuge der neuen Geräte hat Google auch die Chromecast-App umbenannt. Diese wird als Google Cast-App weitergeführt. Dies soll besser darstellen, dass die App mit einer Vielzahl von „Cast“-fähigen Geräten genutzt werden kann. Das Update der App wird diese Woche noch für Android und iOS verfügbar sein. Außerdem hat Google auch die Google Cast-Webseite neu gestaltet.

Weitere Informationen zu den Ultra HD HDR Home Theater Displays von Vizio findet Ihr auf dieser Seite. Sicher etwas, das auch für einige von Euch in Frage kommen würde, wenn ich das aus so manchen Streaming-Kommentaren richtig in Erinnerung habe. Würdet ihr aktuell schon auf einen TV-Tuner im „Fernsehgerät“ verzichten?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Ich hatte schon zu Röhrenzeiten aufgehört den Tuner im TV zu benutzen. Ich hatte immer einen Kabel oder Sat-Receiver mit Fetsplatte dazwischen. Besonders seit ich primär SAT einsetze, da es kaum TVs mit Doppeltuner gibt. Hinzu kommt, dass es sich bei uns auch immer mehr Richtung streaming verschiebt.

  2. Ich brauche keinen TV-Tuner mehr, alles was ich im Fernsehprogramm wirklich sehen will, gibt es auch in einer Mediathek. Allerdings bräuchte ich auch kein Android-Tablet dabei. Die Inhalte bekomme ich über externe Zuspieler auf die Mattscheibe, momentan sind das ein Shield TV und ein FireTV-Stick. Davor hatte ich ein Apple TV, einen Raspi, verschiedene WDTVs. Die Technik schreitet in dem Bereich viel schneller voran, als ich bereit bin mir einen neuen Fernseher zu kaufen. Dann lieber alle paar Monate eine aktuelle Medienbox, damit ist man immer auf dem aktuellen Stand.

  3. Fände ich gut, wenn noch mehr Hersteller einfach nur gute AV-Ausgbe-Geräte anbieten würden, vor allem auch in der preiswerteren Klasse. Ich denke Samsung könnte da richtig schön preiswerte Geräte anbieten, wenn sie den ganzen Smart-TV-Kram außen vor lassen und einfach nur sich auf ein gutes Bild und einen guten Ton konzentrieren würden. Es ist doch immer häufiger so, dass man eh einen Receiver vorschaltet. Und dann kann man diesbezüglich etwas anschließen, was den eigenen Bedürfnissen gerecht wird und nicht ein All-In-One-Pakete, dass irgendwie alles, aber etliches nicht wirklich gut kann.

  4. TV Tuner? Nö, nein, brauch ich nicht mehr. Wenn ich wirklich was sehen will dann Mediathek, der Rest wird gestreamt. Hab dieses Jahr knapp eine Stunde das deutsche TV Programm genossen bis jetzt. 🙂

  5. Verfügbare Sprachen: english french spanish ….kommt vermutlich nicht zu uns,
    240Hz Effective Refresh Rate (bei deren TV-Norm) klingt aber gut.
    Ich könnte sogar auf das 6-zoll Tablet-Teil verzichten, diese einfache FB würde mir reichen.

  6. Auf einen eingebauten Tuner würde ich wohl gut verzichten können, aber das wird sich wohl nur minimal auf die Endpreise auswirken, so dass es für viele vermutlich keine wirkliche Option wäre.

  7. Und vorgestern noch selber gedacht ein Fire Tablet für 50 Euro zu kaufen und CyanogenMod drauf zu packen nur um es als Fernbedienung für den Fernseher zu benutzen. Idee wurde geklaut 😉

  8. TV-Tuner brauche ich nicht (mehr). Externe Geräte bieten heutzutage besseres für schmalen Geldbeutel und sind den On-Board Dingern meist weit voraus. Vieles läuft eh über Netflix via DLNA an den Fernseher, oder per Chromecast oder FireTV Stick. Zudem laufen dort regelmäßig Mediathekenselektionen.

    Mit z.B. DVB-T2 sind die ganzen verbauten TV-Tuner schon bald wertlos und man muss sich eine DVB-T2-Card oder Stick eh kaufen. Ergo: Nein, wenn sich nun regelmäßig auch die Fernsehtechnik ändert sollte der Fernseher ebenfalls modularer werden. Der Verzicht auf exakt jenes schnell veraltende Modul ist einfach nur richtig.

  9. Ich würde mir sofort einen „Fernseher“ ohne internen Tuner und auch ohne „smarte Dienste“ kaufen… Da ist es mir lieber wenn ich da flexibel was anschließen kann (zB FireTV)

  10. Henry Jones Jr. says:

    Ist denn wirklich keine Tasten-FB dabei? Das wäre für mich schon ein Manko. Im Prinzip finde ich die Idee dahinter echt gut, vor allem würde ich mir mehr Anbieter mit Google Cast wünschen, sodass das quasi zum Markstandard werden würde.
    Wenn ich das richtig verstanden habe, sieht es in den USA aber auch eh anders aus, was die TV Tuner angeht, da dort Settop-Boxen, (glaube wegen Pay-TV?) wesentlich verbreiteter sind als bei uns.
    Mir würde ein integrierter Tuner dann doch etwas fehlen, auch wenn ich sehr selten Fernsehprogramme anschaue. Aber dann wieder extra ein Gerät anschaffen?

  11. Auf den Tuner kann ich gut verzichten, den nutze ich sowieso kaum (höchstens der Babysitter).
    Allerdings lege ich immer meine Finger auf die Lautstärkewippe meiner Fernbedienung, da bei den Filmen alles Gesprochene so leise ist und alle action Sounds so laut. Deshalb mache ich ständig lauter und leiser, und wieder lauter,…

  12. Luccabrasi says:

    Seit 2008 einen HTPC an dem LED-TV angeschlossen, seit dieser Zeit schaue ich schon kein TV mehr.

    @mandroid
    Das Problem hatte ich früher auch, im HTPC ist eine Soundkarte von Asus drin, einfach auf Smart Volume stellen, Gelaber und Action Sound hat dann immer die gleiche Lautstärke…

  13. Henry Jones jr. says:

    @mandroid: in diesem Fall besitzt die Tablet FB aber auch Lautstärke Wippen

  14. SAT>IP wird Tuner im TV langfristig ablösen. Besser man nutzt bestehende Ethernetkabel, als in jedem Raum zusätzlich noch TV-Kabel zu verlegen. Der Fernsehr muss SAT>IP jedoch unterstützen, dann bedient man das Gerät jedoch gleich wie vorher, auch Videotext ist möglich.

    https://youtu.be/y3iY_0qKjiE

  15. @luccabrasi Das klingt nach einer guten Lösung. Die Bose Anlage eines Freundes verspricht das auch, aber es funktioniert nicht wirklich. Die ist allerdings auch ca 8 Jahre alt. Gut zu wissen, dass sich da was getan hat. Warum hat das mein Samsung TV nur nicht verbaut…
    Noch ein guter Grund für einen htpc

    @ Henry Jones Jr Das ist wahr, stelle ich mir allerdings etwas unbequem vor, da diese sicher auf der Seite angebracht ist. Hast aber Recht

  16. Optimal wäre dann definitiv Satip support. Android TV scheint den aber leider nicht nativ mitzubringen :/

  17. Solange man weiterhin die Castfunktion so gut wie auf keinem Gerät ausser Smartphones und Chrome PC Browser nutzen kann bringt die Änderung rein gar nichts. Es bleibt ein nutzloses Feature von Google.

  18. Von welchen Geräten willst Du denn noch casten?

  19. Da ich per SAT fernsehe, kommt bei mir der eingebaute Tuner auch nie zum Einsatz. Trotzdem bin ich froh, dass für den Fall der Fälle (Umzug in einen Kabel-Haushalt) dennoch einer eingebaut ist.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.