Auch Microsoft schießt sich auf das iPad ein

Es ist noch nicht lange her, da machte Amazon hier in Deutschland von sich reden. Man verglich in einer TV-Werbung das Kindle Fire HD mit einem iPad. Aussage hier? Zwei grandiose Displays, das Kindle Fire HD allerdings weitaus günstiger. Und Microsoft? Die haben ganz aktuell einen Spot in ihren YouTube-Kanal hochgeladen, der in die gleiche Kerbe schlägt.

Wieder wird das iPad und dessen beschränkte Möglichkeiten gezeigt – angetreten wird natürlich gegen ein günstigeres Gerät mit Windows 8. Ja, der Spot ist witzig gemacht, kann man ja nicht anders sagen. Ich finde, Apple sollte auch einmal eine solche Werbung machen – hier könnte man zum Beispiel auf die „vielen, hochwertigen Apps“ hinweisen, die es im Windows Store so gibt. Nämlich nicht. Ich hoffe wirklich, dass es da draußen keine Konsumenten gibt, die sich von dieser Art Werbung blenden lassen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Traurig, erst das feuer gegen Google, jetzt gegen Apple und die Idee der Werbung haben Sie auch noch von Amazon geklaut. Das Marketing von Microsoft sollte echt mal über deren Strategie nachdenken.

  2. Also ich habe am Wochenende ein Windows 8 Tablet eingerichtet und als iPad besitzer kann ich nur sagen. Kacke wer tauscht mir mein iPad 2 gegen ein Windows 8 Tablet. Gut ist wie immer abhängig von dem was man machen möchte und was die persönlichen Vorlieben sind. Ich kann aber nicht erkennen, dass die Windows 8 Apps minderwertiger sein sollen. Gerade wenn es um Office Anwendungen geht und die einbindung in ein Netzwerk und die Anbindung an einen WT Server sieht das iPad mal alt aus, Da breche ich mir mit den Apple eigenen Office Apps wie Page regelmäßig einen ab.

    Die Werbung ist witzig, aber funktioniert nur auf dem amerikanischen Markt.

  3. Ich finde diese Werbekampagnen ja echt albern, sich steht’s mit dem iPad behaupten zu müssen. Es gibt auch sicherlich andere Wege, sein Produkt positiv in einer Werbung darzustellen. Zudem wenn dann auch nur so oberflächliche Aspekte angekratzt werden. Das iPad ist ja nicht einfach so zum Tablet schlechthin geworden und Apple, wirbt ja auch nicht damit, das das iPad im Vergleich besser dasteht, als so manches anderes Gerät – wobei es da Möglichkeiten genug gebe.

  4. „…die sich von dieser Art Werbung blenden lassen:“ – ist das nicht der Sinn und Zweck von Werbung? Umso mehr sie blendet, umso besser ist sie doch! Ist mir auf jeden Fall neu, dass Werbung irgendeinen Anspruch auf wahrheitsgemäße Darstellung der Realität hat… 😉

    Interessanter ist allerdings der Aspekt, seit wann in DE vergleichenden Werbung erlaubt ist (s. http://de.wikipedia.org/wiki/Vergleichende_Werbung)?!? In USA scheint das ja üblich zu sein (man erinnere sich nur an die großartigen Spots von Coke vs. Pepsi und umgekehrt… ^^), aber hier in unserem Lande?!? Wieder einmal ein Beispiel, dass deutsche bzw. europäische Gesetze im Internet nicht durchsetzbar sind bzw. es niemanden interessiert?

  5. Zeigt doch anschaulich den Unterschied zwischen einer Spielzeug und einem Arbeitsgerät.
    Ich habe beide und weiß worüber ich hier schreibe.
    Auf dem Sofa und am Keyboard I-Pad – bei der Arbeit Windows 8 und WP8, da ist apple für mich schlicht ein Notnagel..

  6. Von Werbung halte ich generell nichts, aber recht haben sie diesmal! Mein Arbeitspferd ist ein iMac, und ich würde kein anderes System richtig produktiv einsetzen! Aber mobil, setze ich auf Android, gerade weil mir das iOS zu eingeschränkt ist! Also…

  7. Mit Android wär der Vergleich wenigstens anständig gewesen. Denn sorry, aber ein Fujitsu Stylistics M532 mit Tegra 3 und Jellybean schlägt jedes IPad in quasi allen Kategorien.

  8. Die Werbung ist so dämlich, dass jeder Blogger darüber berichtet. Damit hat sie ihr Ziel genau erreicht, nämlich verbreitet zu werden. Die Kernaussage des Spots, also das was beim Betrachter hängen bleibt, ist nicht „Es gibt Windows 8 Tabletts, die besser sind als das iPad“. Verankert wird schlicht und einfach die Tatsache „Es gibt Windows 8 Tabletts“. Das war’s, mission accomplished.

  9. Naja auch Apple hat diese vergleichende Werbung schon gemacht und das jahrelang sehr witzig und erfolgreich mit der „Hi I´m a Mac vs. I´m a PC“-Kampagne.

  10. Zitat: „Wieder wird das iPad und dessen beschränkte Möglichkeiten gezeigt“
    Laut den bisherigen Kommentaren „hat“ es ja scheinbar eingeschränkte bzw andere Möglichkeiten im direkten Vergleich. Vielleicht sollte man einfach beides haben 🙂

  11. Ich finde es schon fast unfair wie ihr bzw du (cashy) immer gegen Windows8 und Microsoft wettert.
    Ich beispielsweise kann mit einem IPad gar nichts anfangen da es einfach keine vernünftigen Office-Anwendungen gibt und man gezwungen wird sich an Apple zu binden.
    Da finde ich Windows8-Tablets wesentlich besser.

  12. @T-Jark: jetzt lies dir die Kommentare unter dem XBOX One-Beitrag von heute durch. Da nennt man mich Fanboy von Microsoft. Komisch, oder?

  13. Matthies R. says:

    Ich verfolge den Blog relativ häufig und finde es auch extrem auffällig, wie sehr hier doch für Apple geschwärmt wird … der Einwurf bzgl. der Alternative von Apple zur XBox ist sehr passend 😉

    Es ist ganz klar alles eine Frage des Geschmacks schon alleine aufgrund der unterschiedlichen Designrichtlinien des GUIs. Ich konnte sowohl das Microsoft Surface als auch das aktuelle iPad testen und muss ganz klar sagen, dass mir der Ansatz von Microsoft deutlich besser gefällt. Ich warte momentan aber mit dem Kauf noch etwas … bis weitere Infos zu iOS7 und den neuen Surface Geräten rauskommen.

    • Am Ende des Werbefilms wird Asus Vivo Tab Smart eingeblendet. Ist das denn nicht die vollwertige W8-Version anstatt der RT-Version ? Dann könnte man nicht auf einen mageren App-Store von MS verweisen, oder ?

  14. Coole Werbung 😀 Nachdem alle gegen die vergleichende Werbung der letzten Monate geschossen habe kommt MS mit immer besseren und lustigeren Ideen um die Ecke.

  15. @rayfx Der Artikel von Wikipedia wiederspricht sich selber. Es ist mittlerweile so, das vergleichende Werbung auch in Deutschland erlaubt ist. Das steht auch im ersten Absatz von Wikipedia. Der zweite Absatz sagt genau das Gegenteil. Das ist m. E. falsch. Es gab auch schon vergleichende Werbung zwischen Burger King und McDoof im Fernsehen.

  16. Ich finde es auch schade, dass hier im Blog schon recht häufig auf dem App-Angebot von Microsoft herumgehackt wird und mit diesen Aussagen Windows RT eigentlich auch jedes Mal eine Klatsche bekommt. So schlecht ist es nämlich gar nicht. Klar – es gibt reichlich Defizite, die aber auch nicht jeder braucht. Es gibt News-Apps, ich kann meine Bilder, Videos und Musik verwalten, PDFs anzeigen, habe eine komplette Office-Suite, habe eine SkyDrive-Anbindung und den ganzen Rest mache ich sowieso nur übers Netz. Abgesehen davon: Apps sind ja so 2008 😉 Ich persönlich kenne 2 Leute mit einem Windows RT-Gerät und die kommen super zurecht, finden es auch extrem intuitiv für einen Tablet-Einsteiger.

    Das Rumhacken auf dem App-Angebot führt nur immer weiter dazu, dass der Markt sich auf Android und iOS einschießt. Sehr schade – ich finde die Vorherrschaft dreier Systeme deutlich angenehmer.

  17. und wie schon gesagt wurde, im Video wurde sogar ein Windows 8 Gerät gezeigt, nicht RT – hätte man ruhig noch mit ausschlachten können – insofern sogar ein sehr fairer Vergleich von Microsoft 😉

  18. Gibt es aktuell eigentlich außer dem iPad ein Tablet das gutnzum Lesen von Papers geeignet ist? Habs heute mal wieder im Geschäft verglichen… 4:3 liegt i Portrait Mode einfach besser in der Hand und die 1500 px i n der Breite machen PDFs sogar bei Anzeige der ganzen Seite noch gut lesbar, während die ganzen 1366×768 Bildschirme da schon ziemlich verwaschene Buchstaben liefern. Durch 4:3 ist sogar das iPad Mini für diesen Anwendungszweck im Kurztest besser gewesen, denn die Effektiv von der PDF genutzte Bildfläche ist etwa gleich groß wie bei einem 16:9 Tablet, das Gerät aber insgesamt leichter.

    PS: Bisher habe ich kein einziges Apple Gerät, aber fürs PDF lesen sehe ich kaum eine Alternative.

  19. Ach, Werbung dieser Art hat doch Apple längst hinter sich.
    „Hallo, ich bin ein Mac.“ „Und ich bin ein PC.“
    Erinnert sich jemand? 😉

  20. nich wahr says:

    Wieso wurde mein Comment nicht gezeigt? Also nochmal…

    Ich dachte eigentlich bisher, Zitat: „Das iPad ist immer noch das beste Tablet, das Sie kaufen können!“

    Und dazu dann der ohnehin beschränkte Apple-Kosmos….neee.

  21. echtb wahr says:

    Ich dachte eigentlich bisher, Zitat: „Das iPad ist immer noch das beste Tablet, das Sie kaufen können!“

    Und dazu dann der ohnehin beschränkte Apple-Kosmos….neee.

  22. was mich wundert ist, dass es auf einmal überhaupt „vergleichende Werbung“ in Deutschland gibt ?! Meiner Ansicht nach war das in Deutschland bisher immer verboten; nicht zuletzt deshalb waren die Coke vs. Pepsi oder die McDonalds vs. BurgerKing Spots in jeder Cannes-Rolle echte Highlights. Weiss jemand, ob sich die Rechtsprechung da geändert hat?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.