Anzeige

Asus Zenfone 6: Android 11 wird verteilt

Mit Baujahr 2019 ist das Zenfone 6 von Asus längst nicht mehr das jüngste Gerät auf dem Markt. Vielen dürfte es durch die umklappbare Kamera ein Begriff sein, welche die Hauptkamera wohl zu einer der besten Selfie-Kameras in einem Smartphone umfunktionieren kann. Abseits einiger Pixel- und Samsung-Smartphones können jedoch nicht viele Androiden von sich behaupten, bereits mit Android 11 unterwegs zu sein.

Für das Zenfone 6 hat Asus zum neuen Jahr nun das Update auf Android 11 parat. „Ab jetzt und nach und nach“, so Asus via Twitter, soll das Update verteilt werden. Man wird hier also wie üblich das Update in Stufen ausrollen, es ist also nicht verwunderlich, falls Zenfone-6-Besitzer das neue Update noch nicht auf ihrem Gerät vorfinden können. Details zu Veränderungen, die Asus selbst unter der Haube vornimmt, lässt man keine verlauten. Wer also interessiert ist, was sich mit dem Update so verändert hat, dem sei ein Blick in die Neuerungen von Android 11 vorgeschlagen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Genial! Damit hab ich absolut nicht gerechnet. Ich habe mir das Zenfone 6 vor circa einem Jahr geholt und bin seitdem unfassbar glücklich damit. Performance wie am ersten Tag, geniale Kamera und insgesamt ein sehr schönes Gerät. Freue mich aufs Update 🙂

  2. Abgesehen von den Änderungen durch Android 11 hat sich optisch nicht wahnsinnig viel getan, auf den 1. Blick merkt man kaum einen Unterschied (was ich positiv finde). Zwei Änderungen habe ich gefunden: In den Akku-Einstellungen sind unter dem Punkt „Pflege des Akkus“ neue Optionen hinzugekommen, die das ganze noch verbessern (z.B. jetzt ein festes Lade-Limit von 80/90/100% unabhängig von der Uhrzeit oder ein erzwungenes Akku-schonenderes Langsam-Laden).
    Und für Freunde der Dual-SIM-Funktionen gibt es jetzt endlich eine Kachel, wo ich die Internet-Verbindung mit einem Klick zwischen den SIM-Karten wechseln kann, das hatte schon lange keins meiner Dual-SIM-fähigen Handys mehr…

  3. Michael Krause says:

    Ich habe bei ZenFone 6 mit Android 11 die Möglichkeit verloren die Startbildschirme zu organisieren. Warum nimmt man so etwas raus.

    • Und einige Icons werden durch ein Android Systemicon ersetzt. So auch das Icon für die Kamera.
      Die App hinter den geänderten Icons läuft aber.

      Android 11 läuft nicht fehlerfrei auf ZenFone 6.

      • Kann ich hier nicht beobachten. Nutze den Novalauncher und kein alternatives Icon-Pack. Alle Apps, auch die Kamera-App, haben das dazugehörige Icon behalten.

    • Michael Krause says:

      habe noch etwas gefunden.
      Der Einhandmodus ist weg. Bei Doppeltippen auf den Kreis erschien das Display im Einhandmodus.
      Warum fingert man denn an den Grundeinstellungen rum? Ich verstehe es nicht.

      Übrigens, die Icons sind wieder da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.