Huawei EMUI 11: Termine für die Aktualisierung einiger Smartphones präzisiert

Huawei hat ein bisschen etwas zu EMUI 11, bzw. dessen Verteilung veröffentlicht. Es bekommen zahlreiche Smartphone-Modelle das neueste Update der Nutzeroberfläche. EMUI 11 wurde während des Global Launch der Mate-40-Serie am 22. Oktober 2020 angekündigt und bringt eine Reihe neuer Softwarefunktionen, Verbesserungen des Datenschutzes und der Sicherheit sowie eine verbesserte Benutzererfahrung – erste Geräte haben das Update ja bereits.

Bislang sprach man nur grob vom Quartal, in denen die Geräte das Update auf EMUI 11 bekommen sollen, nun hat man schon den Monat genannt. Vielleicht für wenige überraschend: Die jeweiligen Monate befinden sich meist am Ende des vorher genannten Quartals. So zieht man den Zeitplan nicht unnütz vor und vermeidet schlechte Presse, wenn man frühe Termine nicht einhalten kann.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Huawei leck mich das Mediapad M5pro is noch bei 9.1

  2. Nutze seit Beendigung der BlackBerry 10 Ära iPhones, privat wie geschäftlich. Niemanden würde ich Huawei Devices empfehlen. Was nützt mich ein Smartphone mit Android ohne Google Dienste? Klar gibt es Möglichkeiten, aber die erfordern etwas Fachwissen. Dieser Hersteller wird sollte sich nichts ändern enden wie BlackBerry.

    • Der Vergleich passt überhaupt nicht. Blackberry hat (wie zuvor Nokia) die Zeichen der Zeit verschlafen. Man hat sich zulange auf den Lorbeeren ausgeruht. Huawei hingegen würde gerne die Google-Dienste anbieten wenn sie denn dürften. Desweiteren spielt Google in China, bzw. der asiatischen Welt keine Rolle, hier hat Huawei den deutlich größeren Markt.

    • Herzlichen Glückwunsch zum ersten unqualifizierten Kommentar im Jahr 2021

  3. Wird es irgendwie die Möglichkeit geben, Android 11 auf dem Huawei P30 LITE zu bekommen?

    • Ich denke nicht, aber abwarten. Lite Modell erhalten in der Regel ein großes Update. Im Fall vom P30 Lite war es Android 10. Vielleicht gibt es aber noch ein Update auf EMUI 10.1.

  4. Ich habe trotz sonst überwiegend mit Apple ausgestattetem Haushalt ein MatePad Pro, das das erste Tablet mit Qi Ladung ist. Für mich kaufentscheidend, da ich’s für die Smarthome-Steuerung im Flur an der Wand zu hängen habe. Eleganter geht’s nicht (www.skyynet.de/smartpanel)

    Da mein Gerät ab Werk mit Google Diensten funktionierte, wäre spannend, ob nach dem Update von Android 10 auf 11 diese noch funktionieren. Eigentlich hätte bereits Android 10 darauf nicht mehr damit funktionieren sollen. Ich war selbst überrascht. Bin gespannt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.