Anzeige

Asus VivoBook S14 (S433) & S15 (S513): Notebooks mit Intel Core der 11. Generation

Asus bringt neue VivoBooks mit Intel-Prozessoren der 11. Generation auf den Markt. Die VivoBooks S14 (S433) und S15 (S513) nutzen bis zu 16 GByte DDR4-RAM sowie SSDs mit 1 TByte. Dabei nimmt Asus sich für die neuen VivoBooks auch noch einen Kniff heraus. Die Notebooks werden mit einem Sammelsurium an Stickern geliefert.

Bleiben wir zunächst beim VivoBook S14. Dieses nutzt ein Metallgehäuse, ein 1080p-Display mit 14 Zoll Diagonale und als GPU die Nvidia GeForce MX 350. Laut Hersteller wiege dieses Notebook 1,4 kg. Das Touchpad kann auch als Nummernblock genutzt werden.

Oben seht ihr einmal die der ganze Sticker-Kram aussieht. Braucht man meiner Ansicht nicht unbedingt, aber nun gut – Geschmäcker sind verschieden. Das Asus VivoBook S14 S433 ist ab sofort ab 999 Euro im Handel verfügbar.

Dazu gesellt sich das VivoBook S15, bei dem der SSD-Speicherplatz maximal 512 GByte mitbringt. Hier setzt Asus auf ein Display mit 15,6 Zoll. Ihr habt bei diesem Modell außerdem für das Gehäuse die Wahl zwischen den Farben Creamy White, Cobalt Blue und Bespoke Black. Das Asus VivoBook S15 S513 ist ab sofort ab 699 Euro verfügbar.

Gemeinsam ist beiden Modellen eine Tastatur mit ErgoLift-Scharnier, das die Tastatur automatisch für mehr Egonomie beim Tippen anhebt. Darüber hinaus ist auch schon WiFi 6 an Bord. Zur weiteren Ausstattung gehören bei beiden Notebooks ein Harman/Kardon-zertifiziertes Soundsystem und folgende Schnittstellen: So finden sich im VivoBook S15 zwei USB-2.0-Typ-A Anschlüsse, ein Port für USB 3.2 Gen.1 mit Typ-A, einmal USB 3.2 (Gen.1) Typ-C, ein Kopfhöreranschluss, ein microSD Kartenslot und ein HDMI-1.4-Anschluss. Im VivoBook S14 sorgen einmal USB 3.2 (Gen.1) Typ-A, einmal Thunderbolt 4, zweimal USB 2.0 Typ-A, einmal HDMI 1.4, einmal Audio-Kombo sowie ein microSD-Kartenslot für Verbindungen.

Direkt bei Asus findet ihr auf dieser Produktseite alles zum VivoBook S14. Auch das neue VivoBook S15 ist mit allen Details bereits hier beim Hersteller gelistet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Guckt mal her wie kreativ ich bin, ich habe mir die outofthebox sticker auf mein laptop geklebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.