ASUS FONEPAD 8 FE380CXG kommt für 199 Euro nach Deutschland

Die Produktreihe ASUS Fonepad ist bestimmt dem einen oder anderem schon über den Weg gelaufen. Tablet mit Smartphonefunktionalität – bislang eigentlich mit relativ ordentlichem Verkaufspreis. Auch das ASUS FONEPAD 8 FE380CXG bildet da keine Ausnahme, mit lediglich 199 Euro unverbindlicher Preisempfehlung geht man hierzulande an den Start.

ASUS-FonePAD-8

Für die Summe bekommt man das besagte Gerät, welches mit einem 8 Zoll großen Display daherkommt, welches mit 1280 x 800 Pixeln auflöst. ASUS setzt derzeit auf Android 4.4.4 KitKat mit der ZenUI und baut auf einen Intel Atom Z3530 1.30GHz Quad-Core und 1 GB RAM. Der Speicher ist erweiterbar und im Grundumfang 8 GB groß.

Ferner sind im ASUS FONEPAD 8 FE380CXG, welches über 3G und eine Telefoniefunktion verfügt, 1 x Micro SIM-Karte, 1 x Micro USB (OTG), 1 x Köpfhörer/Mikrophon in, Bluetooth 4.0 und 1 x Micro SD Kartenleser verbaut. Für die Fotografie stehen eine 0,3 Megapixel starke Frontkamera und eine 2 Megapixel starke Rückkamera zur Verfügung.

ASUS verbaut einen 4000 mAh starken Akku, das ASUS FONEPAD 8 FE380CXG wiegt 330 Gramm. ASUS spricht davon, dass das Gerät ab sofort im ausgewählten Fachhandel erhältlich ist, bei Amazon ist es noch nicht gelistet. 199 Euro – das ist also der Preis, für den man sich in der Öffentlichkeit hinstellen kann, um mal eben geschmeidig ein Telefonat mit dem Riesen-Gerät zu führen. Wem dies egal ist, der bekommt hier einen guten Kompromiss aus Preis und Leistung – und zumindest 2 in 1.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. In der Preisklasse mess ichs immer mit dem Nexus7 (2013) und wie schneidets da für 200 ab… oder ists wegen Phone eher als Mega Phablet zu sehen?!?

  2. Kann nur von ASUS abraten. Habe das MemoPad 8 vom letzten Jahr, was noch nicht einmal KitKat bekommen hat, sondern genau NULL Updates. Ich denke, dass wird bei allen Low Cost Modellen dieses Herstellers der Fall sein. Das sollte man überlegen bevor man das kauft… für mich nicht nochmal ASUS…

  3. @gogega: Der Zielgruppe solcher Geräte sind die Updates aber nicht so wichtig.

  4. @gogega
    Das Zenfone 6, das ich mir gerade gekauft habe, hat schon einige Updates, u.a. auf 4.4 bekommen. Auch der Zeitplan für V5 ist offiziell. Das Gerät ist ebenfalls günstig, die Frage ist wohl was bei Asus als Low Cost zu bezeichnen ist?

  5. @ Hornschu: Das würde ich nicht gleich verallgemeinern. KitKat war bei Erscheinen des Tablets gerade am Ausrollen; ich denke einige, die sich das auch gekauft hatten, haben KitKat für das Tablet im Blick gehabt. Da das Tablet eher schwachbrüstig ausgerüstet ist, lag die Hoffnung schon darauf, dass KitKat noch eine Verbesserung der Performance bringen könnte…

  6. @Hornschuh Das ist die falsche angehensweise wenn man expandieren möchte … Updates sind wichtig für mobile geräte!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.