ARD, ZDF und ARTE: Hörfilme ab sofort per Sprachsteuerung über Alexa abrufbar

Es gibt eine neue Kooperation zwischen DBSV (Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband), ARD, ZDF, ARTE und Amazon. Diese wurde abgeschlossen, um für blinde und sehbehinderte Menschen Hörfilme ab sofort per Sprachsteuerung über Alexa abrufbar zu machen. Der DBSV unterstützt mit der Website Hörfilm.info schon lange Menschen, die von Sehverlust betroffen sind, bei der Auswahl des Programms mit Audiodeskription und technischen Aspekten rund um Hörfilme. Nun wird dieses Angebot um Sprachsteuerung via Alexa erweitert.

Mit dem Alexa-Skill HÖRFILM können Nutzer ab sofort die Hörfilme aus den Mediatheken sowie Livestreams der öffentlich-rechtlichen Sender ARD, ZDF und ARTE auf Alexa-fähigen Geräten wie etwa Echo, Echo Show, Fire TV und Fire Tablets abrufen und auch steuern. Über den Skill HÖRFILM sind aktuell 3925 Inhalte verfügbar – und das Angebot wird stetig erweitert.

Mit dem Skill lassen sich die Mediatheken nach bestimmten Inhalten durchsuchen, beispielsweise mit dem Sprachbefehl „Alexa, suche nach Tatort“. Wer unschlüssig ist, kann sich inspirieren lassen: Mit „Alexa, was kann ich von ARTE sehen?“ oder „Alexa, zeige mir Dokus“ erhalten Kundinnen und Kunden Vorschläge für passende Inhalte. Die Treffer werden dabei von Alexa vorgetragen und bei Bildschirmgeräten auch angezeigt. Mit „Alexa, wähle Ergebnis eins“, steuern die Nutzer dann ihren gewünschten Inhalt an. Auch innerhalb von Sendungsformaten lassen sich mit „Alexa, spiele die aktuelle Folge von …“ einzelne Episoden auswählen. „Alexa, Pause“ hingegen pausiert die Wiedergabe, „Alexa, stopp“, beendet sie. So werden TV-Highlights einfach per Stimme verfügbar.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Solche Meldungen freuen mich immer, auch wenn ich (noch?!) nicht selbst betroffen bin. Auf der anderen Seite frage ich mich aber immer auch „Warum erst jetzt?“. Vieles wäre doch auch schon früher technisch möglich gewesen…

    • Moin Harry, du hast komplett recht. Es hätte schneller gehen können, allerdings müssen sich bei sowas auch erstmal ARD, ZDF, ARTE, DBSV und Amazon komplett einig sein. Das dauert manchmal…aber ab sofort geht es! Und das ist gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.