ARD-Programme: Umstellung bei der Programmverbreitung über Satellit

Foto von Mike Philipp auf Unsplash

Zum 15. November 2022 wird die ARD die Verbreitung der Programme ONE und tagesschau24 sowie das gemeinsam mit dem ZDF veranstaltete Programm phoenix und ARTE in SD-Qualität über den SES ASTRA Satellitentransponder 51 (10,744 GHz) einstellen. Ab diesem Tag können Zuschauer diese Fernsehprogramme ausschließlich in HD-Qualität empfangen – auch für Kabelkunden bedeutet das in der Regel, auf HD-Empfang umzustellen.

ONE, phoenix, tagesschau24 und ARTE stehen den Zuschauern bereits seit langem in HD-Bildqualität über Satellitenempfang zur Verfügung. Neben der Ausstrahlung in HD werden diese Fernsehprogramme bisher noch parallel in SD-Qualität über den Satellitentransponder 51 ausgestrahlt. Mit der Abschaltung Mitte November 2022 endet der Simulcastbetrieb und damit die SD-Verbreitung der vier Programme.

In den vergangenen Jahren haben bereits immer mehr TV-Haushalte auf die bessere HD-Bildqualität umgestellt, gleichzeitig ist die Nutzung des SD-Empfangs beständig zurückgegangen. Inzwischen empfangen etwa 90 Prozent der Haushalte ihre Fernsehprogramme in HD. Nur ein relativ kleiner Teil der TV-Haushalte wird somit von der SD-Abschaltung betroffen sein, so die Sendeanstalt. Um die Verbreitung der ARD-Programme möglichst wirtschaftlich und effizient zu gestalten, hat sich die ARD deshalb für die Abschaltung der SD-Übertragung von ONE, phoenix und tagesschau24 sowie der Sender ARTE für die Beendigung der SD-Übertragung seines Programmes entschieden.

Die Programme in HD-Qualität sind unter den folgenden technischen Parametern auffindbar:

ONE HD und tagesschau24 HD

Frequenz: 11,053 GHz (Transponder 39); Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S2 8-PSK; Symbolrate (MSymb/s): 22,0; FEC: 2/3

phoenix HD

Frequenz: 11,582 GHz (Transponder 25); Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S2 8-PSK; Symbolrate (MSymb/s): 22,0; FEC: 2/3

ARTE HD

Frequenz: 11,494 GHz (Transponder 19); Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S2 8-PSK; Symbolrate (MSymb/s): 22,0; FEC: 2/3

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. Unverständlich das man die Dritten weiter noch in SD um ein weiteres Jahr in SD verbreitet. Da braucht man sich echt nicht wundenr, wenn der Übertragungsstandart SD in Deutschland bleibt. Gerade die Dritten Sender wären hier ein guter Ansatz gewesen.

    • OK habe es sogar in mein Terminkalender eingetragen. 15 November 2002 kann kommen.

    • TVJunkie says:

      Die Dritten haben einen Hauptstream, auf diesen verlinken die Lokalsender, bis auf die Stunde wenn das Lokalfenster kommt. Das sieht man, wenn man die Datenrate zu dem Zeitpunkt betrachtet.

  2. Gibt es schon mal Infos, wann oder eher ob es auch mal 4K, HDR und Atmos bei den Öffis geben wird.

  3. Na super, dann hab ich einen funktionstüchtigen Fernseher und immer weniger Programme die ich schauen könnte. Dann zahlen wir hier den vollen Rundfunkbeitrag und können nur einen kleinen Teil nutzen und nein ein neuer TV kommt deswegen nicht ins Haus, diese Wegwerfgesellschaft ist echt zum kotzen.

    • JaySan25 says:

      Sorry, aber man hatte doch mehr als 15 Jahre Zeit um sich einen HD Fernseher zu kaufen. SD ist nur noch Platz- und Geldverschwendung.

      • Pruuust, du sagst man sollte einen TV kaufen, das kostet Geld. Und dann sagst existierende, bereits gekaufte TV sind Geldverschwendung. Das ist doch mal ein wirklich schöner Intelligenzspagat.

    • Es gibt entsprechende DVB-S/-C-Receiver mit HD-Funktion, die man dafür holen kann, um einen alten TV mit den HD-Sender zu versorgen. In der Regel kosten die auch nur ein paar Euro.

      Aber vermutlich spricht dagegen auch irgendwas.

      • Es bleibt alles so wie es ist!! ;P Das sind die selben weswegen auch manche Infrastrukturausbauten gestoppt werden mussten. Klar könnte das alles besser laufen aber seit über 15 Jahren wird über mehrere Wege darüber informiert. Da hat man früher beim Wechsel von Analog zu Digital schon tief geschlafen.

    • BigBlue007 says:

      Eine ganz kurze Runde Mitleid…

      Fertig, das reicht.

      • Es ist schon unverschämt, wie einige Kommenatoren über die Finanzsituastion von anderen herziehen. Anstatt euch teures Equipment zu zu legen, spendet das Geld lieber für die Tafeln.

        • BigBlue007 says:

          Ich unterstelle mal, dass jemand, der hier mitliest, niemand ist, bei dem die hier angesprochene Thematik zu einem finanziellen Problem führt. Ich muss nicht zwingend richtig liegen, halte es aber für extrem wahrscheinlich.

          Ich lege mir übrigens hin und wieder teures Equipment zu UND spende hin und wieder Geld. 😉

    • Naja, es ist auch eine Verschwendung von Rundfunkgebühren, für einen kleinen Teil der Kunden ein Angebot aufrechtzuerhalten, was nicht bzw. kaum noch genutzt wird. Ich denke HD sollte heutzutage schon Standard sein. Ich rede ja nicht von 4 bzw. 8 k.

    • Es gibt bereits ab 20€ kleine Sat-Receiver, die HD-fähig sind und noch einen Scart-Ausgang haben. Somit steht dem (herunterskalierten) HD-Genuss auf der Röhre nichts im Wege. 😉

    • Ich kann Deine Einstellung zum Teil gut verstehen aber hier wirst Du in der absoluten Randgruppe sein. HD TV gibt es nun seit knapp 20 Jahren, entsprechende TV Geräte ebenso. SD gehört nun wirklich langsam aber sicher überdacht allein um kosteneffizenter und natürlich auch qualitativ Inhalte besser übertragen zu können.

    • George99 says:

      Du kannst deinen TV weiter benutzen und einfach einen externen Receiver (liegen im zweistelligen Euro-Bereich) daneben stellen, welcher HD-fähig ist. Wenn dieser auch noch einen SCART-Ausgang hat, funktioniert das soagr für alte Röhrengeräte, dann natürlich nicht mit echter HD-Bildqualität…

    • Der Kommentar ist sinnfrei.
      Wegwerfgesellschaft? Wie lange gibt es denn HD-Standard jetzt? Zwanzig Jahre? Das kommt also nicht plötzlich. Und einen neuen Fernseher braucht es nicht, ein HD-Receiver reicht, gibt es sogar gebraucht, wenn man auf Nachhaltigkeit wert legt 😉

  4. Alleine schon wegen der Stromersparnis sollte man sich einen neuen TV dann anschaffen.. Kosten doch nix mehr, wenn man nicht gerade etwas haben will was eh nicht ausgestrahlt wird..

  5. Solange kein effizienter Codec wie HEVC eingesetzt wird, ist HD über Sat mit enormen Datenraten und gegenüber HEVC deutlich schlechterer Qualität verbunden. Einen wirklichen Fortschritt kann ich hier nicht erkennen. Immer mehr ÖR-Sender streamen zudem in FHD im mp4-Format, was auch gegenüber HEVC die beschriebenen Nachteile hat.
    Was hält die ÖR davon ab, den effizienten HEVC-Codec einzusetzen? Wer einmal ein Fußballspiel in HEVC gesehen hat, weiß, was ich meine.

  6. Bitte so umstellen das man nichts mehr vom ÖRR kucken muss.

  7. Bleibt nur zu hoffen, dass damit auch das HD Logo verschwindet. Das ist sowas von sinnlos. Und Marketing hat das öffentliche doch nicht nötig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.