ARCHOS präsentiert auf dem MWC 2018 unter anderem Elektroroller mit Android-Unterstützung

Das Unternehmen ARCHOS wird auf dem diesjährigen MWC 2018 drei neue Elektroroller präsentieren. Warum wir darüber berichten? Weil neben dem Citee und dem Citee Power auch der sogenannte Citee Connect vorgestellt werden soll, der weltweit erste E-Scooter mit Android-Unterstützung. Dieser soll ab diesem Sommer für 549 € (UVP) erhältlich sein

Der Elektroroller ist mit einer Android-basierten Multimedia-Einheit am Lenker ausgestattet, die über ein stoß- und wasserfestes 5 Zoll-Display mit Touchscreen verfügt und von einem Quad Core-Prozessor und einem GB Arbeitsspeicher angetrieben wird. Außerdem an Bord: acht GB Flashspeicher und allem voran Android 8.0 Oreo, womit der Roller zum Release aktueller unterwegs sein dürfte, als die meisten Smartphones 😉

Das Display ist dazu gedacht, die Geschwindigkeit, die zurückgelegte Distanz und den Batteriestatuts des Rollers anzuzeigen, außerdem ist das Gerät 3G-fähig und lässt den Nutzer so in Pausen auf zahlreiche Apps und Online-Dienste nutzen. Sonstige Spezifikationen: ergonomische Handgriffe, 8,5 Zoll Reifen, 250 Watt-Motor, 36 V-Akku mit einer Reichweite von rund 25 Kilometern. Dank dem sogenannten Energy Recovery Systems (ähnlich den E-Autos und Hybriden, bei denen beim Bremsen freigesetzte Energie gespeichert wird) lässt sich die Akkulaufzeit um bis zu 15 Prozent verlängern. Außerdem soll es eine optionale Dockingstation für den Roller geben.

Das Schloss des ARCHOS Citee Connect ist fest im Rahmen verbaut und wird über eine eigene App im Display gesteuert – ob das nun Diebe daran hindert, den Roller einfach unterm Arm mitzunehmen, darf bezweifelt werden. Eine zusätzliche Smartphone-App erlaubt es dem Besitzer, den Roller ferngesteuert zu entriegeln und so Freunden und Familie zugänglich zu machen.

Spezifikationen der drei Roller:

  • ARCHOS Citee
  • Gewicht: 11,5 kg
  • Maße: 1040 x 420 x 1070 mm, ausgeklappt – 1070 x 170 x 310 mm, zusammengefaltet
  • Motor: 250 W
  • Maximal Speed: 22 bis 25 km/h – drei Geschwindigkeitsmodi
  • Bremssystem: Elektrisch und mechanisch
  • Reifen: 8 Zoll
  • Akku: Lithium – 5000 mAh
  • Reichweite*: 10 bis 12 km
  • Ladezeit: 4 bis 5 Stunden
  • Maximale Traglast: 100 kg
  • Preis (UVP): 299 €
  • Verfügbarkeit: ab April 2018

 

  • ARCHOS Citee Power
  • Gewicht: 13 kg
  • Maße: 1000 x 405 x 920 mm, ausgeklappt – 1000 x 405 x 235 mm, zusammengefaltet
  • Motor: 350 W – zwei Geschwindigkeitsmodi
  • Maximal Speed: 25 km/h
  • Bremssystem: Scheibenbremsen
  • Reifen: 8,5 Zoll
  • Akku: Lithium – 6000 mAh
  • Reichweite*: 18 bis 22 km
  • Ladezeit: 2 bis 3 Stunden
  • Maximale Traglast: 100 kg
  • Preis (UVP): 399 €
  • Verfügbarkeit: ab April 2018

 

  • ARCHOS Citee Connect
  • Dashboard: 5-Zoll-Display, IPS, 350 Nits, Gorilla Glass, Google Android 8 (Oreo), 3G, WiFi, GPS, spritzwassergeschützt
  • Gewicht: 13 kg
  • Maße: 1000 x 405 x 920 mm, ausgeklappt – 1000 x 405 x 235 mm, zusammengefaltet
  • Motor: 350 W – zwei Geschwindigkeitsmodi
  • Maximal Speed: 25 km/h
  • Bremssystem: Scheibenbremsen
  • Reifen: 8,5 Zoll
  • Akku: Lithium – 6000 mAh
  • Reichweite*: 18 bis 22 km
  • Ladezeit: 2 bis 3 Stunden
  • Maximale Traglast: 100 kg
  • Preis (UVP): 549 €
  • Verfügbarkeit: ab Sommer 2018

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Wieso macht man sowas nicht einfach als Bundle von Smartphone & Roller… So wie Motorola mit den Moto Mods?
    Ach ja… ist ja Archos und nicht Motorola^^

  2. Wie sieht es mit Straßenzulassung aus? Oder ist das wieder so ein Sportgerät, das auf abgeschlossenen Arealen betrieben werden muss?

  3. solche Elektroroller sind in Deutschland bisher nicht StVZO-zugelassen. Was ich extrem schade finde, sonst hätt ich mir schon längst einen von Xiaomi oder so geholt. Erleichtert den Arbeitsweg extrem und schont auch noch die Umwelt. In Zeiten von Deutschlands Diesel-Skandalen eigentlich willkommen.. Aber nach Internet-Neuland kommt jetzt auch noch Technologie-Neuland..

  4. Das ist doch ein Xiaomi m365. Lizenziert an Archos. Habe so eins und fahre nur Kurzstrecken durch den Park rum. Ganz Europa fährt mit solchen Dingern nur Deutschland wartet eeewig auf die Zulassung.

  5. Wie muss ich mir das vorstellen: wenn man irgendwo hin will holt man seinen Roller, stellt sich drauf und wartet bis man da ist? Max 25 km/h, also auf der Strasse? Die Reichweite ist extrem eingeschränkt. Und wenn der Akku leer ist wechselt man auf dem Fussweg (Roller sind auf Strassen und Radwegen nicht erlaubt) und kurvt wie ein Kleinkind durch die Kante?

  6. @Seb Nicht erlaubt. 250 km/h auf voller Autobahn fahren? Ja! 25 km/h mit dem E-Roller? Nein! Roller ohne E 30 km/h? Ja!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.