Apps für kurze Zeit kostenlos: gTasks Pro, Pomodoro Time, Those Days und König der Mathematik

Apps

Es gibt wieder ein paar Apps kostenlos, das werden die Tage sicher noch mehr, schließlich steht Valentinstag an und wir wissen ja, dass Entwickler jede erdenkliche Gelegenheit nutzen, um eine Preisreduzierung zu rechtfertigen. Heute ist es noch nicht so weit, kostenlose Apps gibt es trotzdem. Drei Mal für iOS, und eine App für Android über den Amazon App-Shop.

Pomodoro Time

Pomodoro Time ist ein Aufgaben-Verwaltungs-Tool, das nicht nur Eure Arbeit trackt, sondern auch die Pausen. Durch die Anwendung der Pomodoro Technik soll die Produktivität gesteigert werden. Ob dies auch wirklich klappt, könnt Ihr aktuell unter iOS kostenlos ausprobieren.

Be Focused Pro - Focus Timer
Be Focused Pro - Focus Timer
Entwickler: Denys Yevenko
Preis: 1,09 €

Those Days

Bei Those Days handelt es sich um eine Mischung aus Fotoalbum und Kalender. Aufnahmen lassen sich über eine Kalenderübersicht schnell finden, ebenso gut kann man sich aber auch an Termine erinnern lassen. Letztendlich soll die App für einen besseren Überblick sorgen. Die feature-Liste der App ist lang, ob sie etwas für Euch ist, könnt Ihr aktuell kostenlos herausfinden. Falls Ihr ein iOS-Gerät Euer Eigen nennt.

gTasks Pro

Ebenfalls aktuell kostenlos für iOS ist die gTasks Pro App zu haben. Die App ist für die Verwaltung von Google Tasks gemacht und bietet viele Funktionen. Unter anderem gibt es jetzt auch ein Widget für die Mitteilungszentrale, sodass neue Tasks schnell erstellt oder fällige Tasks schnell abgerufen werden können. Normalerweise werden die für sehr gut bewertete App 4 Euro fällig.

gTasks Pro
gTasks Pro
Entwickler: JulyApps Ltd
Preis: 6,99 €

König der Mathematik

Eine Mathe-Lern-App gibt es heute kostenlos im Amazon App-Shop für Android-Geräte. Geeignet für Schüler ab der 5. Klasse, die mit der App spielerisch ihre Mathe-Kenntnisse erweitern oder festigen können. Für die Installation auf dem Android-Gerät wird der Amazon App-Shop benötigt, „gekauft“ werden kann die App auch über die Webseite, sie steht dann für immer zur Verfügung.

König der Mathematik
König der Mathematik

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Könnt Ihr mir einen Gefallen tun und in den Betreff schreiben, dass es sich hier um apple oder android apps handelt?
    Hab mich voll gefreut und dachte mir dann so.. dadümm.. apple.. 🙁

  2. Ging mir gerade genauso

  3. aber es ist doch sowohl apple als auch android dabei? (auch wenn es nur eine für Android ist.)

  4. @sascha

    Am einfachsten wäre es hinter dem Titel in klammern das System zu nennen, dann kann man die jeweiligen Apps schneller identifizieren.

  5. wäre es möglich zukünftig im Titel [iOS] bzw. [Android] hinzu zufügen?
    Das würde uns allen etwas das Lesen erleichern, da nicht jedes Ökosystem interessant ist.
    Danke!

  6. besucherpete says:

    Ich nehme kostenlose Apps, soweit sie mich von der Sache her interessieren, immer gerne mit, auch wenn ich gerade kein Gerät mit dem jeweiligen Ökosystem habe oder nutze. Die Dinge ändern sich manchmal, und ich war schon mehrfach froh, bei der einen oder anderen App zugeschlagen zu haben.

  7. besucherpete says:

    Und noch eine ergänzende Frage: Gibt es eine App, um Aufgaben aus Outlook mit Google Tasks und/oder auch Toodledo zu synchronisieren?

  8. Das Titelbild verursacht arge Schmerzen im Auge. 😉

  9. Warum bringt dieser Beitrag meine Android-App zum Absturz? Nur dieser Beitrag, alle anderen bewirken diesbezüglich nix…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.