Apples Foto-Software Aperture erhält Update

Apples hauseigene Foto-Software Aperture hat nun endlich ein Update erhalten, welches einige wirklich nervige Fehler behebt. Das Update auf die neue Version 3.4.1 ist ab sofort im App Store kostenlos erhältlich. Aperture kostet für Neukunden immerhin 62,99 Euro.

Apple behebt mit dem Update einige Fehler, die sich mit der Zeit eingeschlichen haben. Da hätten wir eine nicht ganz zuverlässige Synchronisation der Bilder mit anderen iOS-Geräten und Stabilitätsverbesserungen. Letzteres wurde wirklich einmal Zeit, da ein Fehler im Installationsprogramm bei manchen Anwendern zu einem ständigen Abstürzen führte. Die Fotostream-Funktion kam schon mit dem Update vor einigen Wochen.

Via: giga.de

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Ein Kommentar

  1. Das Update davor (ich glaub war im Juli) zwingt bereits das Betriebssystem Lion. Mit Snow Leopard war da schon nix mehr zu machen.
    Wie gesagt wir reden hier von eine „Sicherheitsupdate“ und nicht von der Version 4 – auf die die User/Kunden seit Jahren warten.
    Ich finds heftig, da (wie du selber sagst), da das Programm 62 Eur kostet und man nun ohne OS-Update die Fehler nicht behoben bekommt.

    Zum k….