Apple: 13 Zoll MacBook Pro mit Retina-Display für Apple-Event bestätigt

Gestern haben wir euch darauf hingewiesen, dass es bei dem ein oder anderen Apple MacBook Pro zu Problemen mit der Seagate-Festplatte kommen kann. Gleichzeitig hatten wir den Hinweis für euch, dass neue Geräte am Horizont auftauchen und mitunter schon bei dem Event vorgestellt werden könnten, wenn wir mit der Präsentation des iPad mini rechnen.

Die Jungs  von 9to5mac haben nun eine Quelle ausgemacht, die für dieses Event jetzt bestätigt, dass wir dort den kleinen 13 Zoll-Bruder des MacBook Pro zu sehen bekommen. Verantwortlich für die Info ist ein hochrangiger – und natürlich vertrauenswürdiger – Mitarbeiter eines großen US-Retailers, der logischerweise nicht genannt werden möchte.

Nach seinen Aussagen werden dort zwei 13 Zoll-Modelle des MacBook Pro vorgestellt, die sich sowohl beim Prozessor als auch in der Speichergröße unterscheiden werden. Preise sind hier noch nicht bekannt, dafür wissen wir aber, dass es – wie auch das Update beim 15-Zöller – ein Retina-Display spendiert bekommen wird. Dafür jedoch dürft ihr natürlich auch damit rechnen, dass es preislich ein wenig höher angesiedelt sein wird. Vom Design her wird man auf das gleiche schlanke Design setzen wie bei den Modellen, die im Sommer vorgestellt wurden, das gilt natürlich sowohl für das kleine als auch das größere Gerät. Für wen von euch ist ein 13 Zoll MacBook Pro spannend?

Quelle: 9to5mac

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

26 Kommentare

  1. 13 Zoll nur als Air, das würde ich nehmen. So nicht, habe ja das 15er 😉

  2. Warte (OK, vielleicht etwas übertrieben; also es da ist, dann werde ich vermutl. upgraden) auf ein 11″ Air mit 8GB RAM und Retina-Display.

  3. Für mich ist der Charme eines Retina-Displays schon in bisschen verflogen. Ich werde deshalb nichts kaufen.

  4. Ich warte darauf, um mein 5 Jahre altes 13″ MacBook zu ersetzen. Das 15″ Retina ist mir einfach zu teuer. 😉

  5. Wenn die Preise passen dann wird das wohl bestellt. Will von meinem WinPC weg und hoffe das der 13er dann ein wenig Power für das ein oder andere Spielchen unter der Haube hat. Das 15er ist mir ebenfalls zu teuer.

  6. Je nachdem. Ich habe ein Unibody-Macbook (sogar noch ohne ‚pro‘) von late 08. Das Einzige was mich stört ist diese doofe 1280x800er Auflösung. Nun bin ich auf apple.com unterwegs und sehe – das ist noch immer die native Auflösung – auch bei den aktuellen 13″? Dann habe ich ja nichts verpasst 😀

    Für mich gilt: neues 13″ auf jeden Fall. Wenn die normale Version eine höhere Auflösung als 1280×800 hat greif ich zu dieser, ansonsten wähle ich die 13″ Retina-Version.

  7. Wir reden hier von einem etwas größeren IPad mit, Tastatur dafür ohne Touch, für natürlich mehr Geld?

  8. @Franky
    Das 13″ MacBook Air hat jetzt schon eine höhere Auflösung – damit fällt mir aktuell die Wahl schwer; ein, zwei Vorteile hat das Pro ja noch (und nein, das optische Laufwerk ist ein Nachteil und kein Vorteil). Naja, das wird sich mit der Retina-Variante erledigt haben.

  9. Ich stehe gerade kurz davor, mir ein MBP zu kaufen. Denkt ihr, dass es auch eine Version ohne Retina-Display gibt? Ist zwar nice-to-have, aber mir persönlich den Aufpreis nicht wert. Würde es wegen der aktualisierten Specs kaufen, nicht wegen dem Display. Was meint ihr, lohnt es sich, jetzt ein MBP zu kaufen?

  10. Früher oder später wird bei dem „normalen“ MBP eh das optische Laufwerk wegfallen, hoffe ich zumindestens.

    Und dann gibts sicher ein MBP Retina und MBP nonRetina.

    @Stephan: ich würde zumindest dieses Event im Oktober abwarten.

  11. Interessant ist es allemal! Zur Zeit habe ich noch ein 13″-MacBook Pro (early 2011) mit dem ich soweit noch ganz zufrieden bin, auch wenn die Auflösung lockt…
    Am Ende wird meine Kaufeentscheidung wohl über den (Auf)preis getroffen…

  12. Das 13″ Retina MBP wäre absolut mein Favorit! Ich will / möchte aber als nächstes erstmal ein iPad Mini oder 3 (je nachdem ob das Mini auch Retina hat) und hab ein 2 Jahre altes MBP 13″, welches bis auf die 1280×800 Auflösung echt noch Top ist (180 Ladezyklen und immer noch 94% Akkukapazität!) Es kann auch noch alles was ich brauche. Mal abwarten.

  13. Also ich kann nur sagen, ich erfreue mich jeden Tag wieder meines Retina MBP und habe es noch keine Sekunde bereut. Bester Kauf seit langen. Ich kann es nur jedem empfehlen, gerade wenn er sowieso eigentlich upgraden will. Und wenn jetzt ein 13″ kommt, um so besser. Dann ist es ja schon fast wie ein Air.
    Ich meine das 13″ Air wiegt 1,35kg und das 15″ Retina MBP wiegt 2,02kg. Es hat im Gegensatz zum normalen MBP ein halbes Kilo abgespeckt. Wenn man sich jetzt das normale 13″ MBP anguckt, das wiegt 2,02kg. Wenn das jetzt noch 0,5kg leichter wird als Retina, dann nehme ich doch lieber das 1,5kg 13″ Retina MBP als das alte 13″ Air, oder nicht?

    Naja, erst mal abwarten 🙂

  14. 1,5kg beim 13″ MBP halte ich für unwahrscheinlich (schön wäre es natürlich), weil vom Innenleben sich im Vergleich zur 15er Version nicht viel ändern dürfte.

    1,7kg halte ich für realistischer.

  15. Was hat denn das MacBook Pro mit dem Seagate Festplatten-Problem zu tun?

  16. Sicherlich wird das 13″ MacPro mit Retina mein nächstes Macbook sein, wenn mein jetziges in Rente geht. Vorausgesetzt es schafft die gleiche Geschwindigkeit mit der gleichen geringen Geräuschentwicklung. Aber bis dieses MacPro in Rente geht, werden wohl hoffentlich noch mindestens zwei Jahre vergehen…

  17. Ich brauch eh bald nen neues (hab noch das Weiße von 2007). Die 13″ Größe ist schon super. Wenn ich Platz brauche, nehm ich nen externen Monitor. Den brauchte ich aber bisher fast nie. Super um ihn auch mal mitzunehmen.

    Ob es nun ein Retina oder nur ein MBP wird, wird sich zeigen. Die Preise vom 15″ waren einfach übertrieben hoch. Daher keine Option.

  18. ich hoffe auf einen neuen imac. mein macbookpro 15″ tut noch was es soll und dank ssd und 8gb ram auch noch viel zu schnell um ersetzt zu werden (trotz der 2jahre auf dem buckel).

    aber so ein 13″ mit retina (ich hasse diesen namen) klingt auch nicht so schlecht. wobei man bei 13″ dann eher schon wieder probleme mit dem platz auf dem screen bekomme könnte… ein zweischneidiges schwert wie ich finde…

  19. Der (wahrscheinliche) Formfaktor sagt mir schon zu, der Preis wäre auch relativ egal.

    Was mich aber stört, ist der Wegfall des optischen Laufwerks, nicht wegen dem Laufwerk selbst, das brauch ich nicht, sondern weil damit der Platz fehlt, eine zweite Platte einzubauen.

    Darüberhinaus gehe ich davon aus, dass die verbaute SSD kaum auszutauschen sein und auch nur ein Stick sein wird. Was soviel heißt wie entweder jetzt viel zu viel für großen Speicher zahlen zu müssen oder früher oder später an Grenzen zu stoßen.

    Sollte das Display vom Formfaktor her passen und es technisch möglich sein, es in einem 13″ von 2011 zu betreiben, würde ich ev. nur ein Display nehmen. Ansonsten, nein danke, für mobile Sachen brauche ich eigentlich kein Notebook mehr und für daheim ist’s mir zu limitiert.

  20. Gibt man mir ein Budget von 5.000€ würde ich mein Equipment wie folgt zusammenstellen. iMac (Retina) + MacBook 13″ AIr (Retina) und iPad Mini.

  21. @ Mike
    Die SSD kann man auch im Retina MBP austauschen, allerdings kosten da 480GB gleich mal 580 Dollar. Da kann ich mir auch gleich die von Apple rein bauen lassen. Etwas unnötig 🙂

  22. und das nennt sich nu bestaetigt?

    solang ned apple sagt das gibts …

  23. Daniel Domsgen says:

    Ich denke mal der Preis wird, beim kleinsten Modell so bei 1.600€ liegen. Damit ist das Pro dann eben nur was für wirklich „Pro-User“ und das Air wird das „Mainstream-Gerät“.
    13″ finde ich auch besser als 15″ weil es halt kleiner ist, aber aufgrund der Retina Technik lassen sich ja dann auch 17″ Auflösungen imitieren! Das Gerät ist schon mein Traumgerät, aber zur Zeit reicht das Geld einfach nicht dafür und mein 2011er MacBook Pro ist ja auch noch nicht sooo alt.

  24. Ich wart mal auf die Präsentation. Das Gehäuse find ich schon sehr schick, aber mein MBP 13″ Mid 2010 hängt den ganzen Tag an einem 23″ Monitor (im Büro als auch zu hause). Was nützt mir da ein Retina Display? Ich spitz da fast noch mehr auf ein MB Air 13″ weil das dann ja noch leichter ist, aber mal abwarten. Wär schon froh wenn mein iPhone 5 endlich käme!

  25. 13 Zoll? Also maximal als Air-Variante. Gerade wenn man schon ein schickes Apfeltablet mit Retina hat. Da doch lieber die 15 Zoll Variante, auch wenn ich die preislich wenig verlockend finde. Ich brauche immer viel Platz.

  26. Ich würde mir nur ein 13-zoll Macbook Pro kaufen.. Ob mit Retina kommt auf den Preis an und ob ein ssd drin ist..