Apple WWDC 2014: Erster Ausblick auf OS X Yosemite

Apple hat heute die neuste Version des Betriebssystems OS X vorgestellt. Es hört auf den Namen Yosemite und kommt oberflächlich betrachtet mit vielen optischen Neuerungen daher. Neue Icons, neue Transparenz der Menüs und natürlich fehlt auch ein Dark Mode nicht.

Bildschirmfoto 2014-06-02 um 19.17.13

Das Notification Center wurde noch einmal aufgewertet und zeigt ausklappbare Termine und Erinnerungen an.  Hiermit könnte sich das Notification Center für viele Menschen als endlich mal nützlich erweisen, so ziemlich jeder meiner Bekannten mit OS X nutzt diesen Bereich überhaupt nicht.

Bildschirmfoto 2014-06-02 um 19.17.02Spotlight bekommt ebenfalls neue Tricks verpasst, diese Systemfunktion bekommt einen Launcher im direkten Sichtfeld, hier wird ebenfalls eine Dokumentenvorschau angezeigt, aber auch Inhalte, die sich im App Store befinden. Windows-Nutzer kennen das vielleicht hier aus dem Blog, ein Software-Tool namens Launchy machte Ähnliches möglich, Mac-Nutzer kennen Alfred, eine Software-Lösung, die grundlegend auch so funktioniert.

Bildschirmfoto 2014-06-02 um 19.19.40


Bildschirmfoto 2014-06-02 um 19.17.49 Bildschirmfoto 2014-06-02 um 19.16.27 Bildschirmfoto 2014-06-02 um 19.17.36

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Sieht aus wie ein Linux von der Stange…
    Hätte mehr erwartet von der Optik her

  2. Windows Nutzer kennen Win Taste + Q!
    Das ist die Systemsuche.

  3. Tolle neue Features, aber ich will dieses Design nicht auch noch auf meinem Mac.

  4. Wären Macs nicht so scheiße teuer und für mich damit finanziell absolut unerschwinglich, Mac OS X könnte mehr als nur ein möglicher Nachfolger für Windows 7 sein, wenn ich es denn irgendwann mal in Rente schicke. 😀

    Mir hat der Teil der Keynote schon ziemlich gut gefallen. Beeindruckt war ich wieder mal besonders von Safari. Auf Windows vermisse ich den Browser durchaus schmerzlich, aber da ist ja seit 2 Jahren Funkstille. Designtechnisch ähnelt er jetzt ein bisschen dem Sleipnir-Browser ab Version 5.0, nur dass Apple das wesentlich sauberer umgesetzt hat, und auch sonst wirkt Yosemite viel cleaner und eher aus einem Guss als das aktuelle Windows 8.1…

    Von daher.. irgendwann in den nächsten Jahren geht es bei mir auch um einen möglichen Nachfolger von Windows 7 und wenn Microsoft mit Windows 9 da nicht nochmal ein Kracher gelingt (bezweifle ich, sollte Windows mehr und mehr in die Cloud wandern), wäre Mac OS ein Kandidat. Allerdings ist ein richtiger Mac für mich finanziell einfach nicht zu stemmen und meinen Rechner kann ich zwar voll auf Intel umrüsten, aber Mavericks bzw. Yosemite bekommt man ja nicht mehr einzeln von der Hardware getrennt und den Vorgänger Snow Leopard, von dem man upgraden könnte, bietet Apple auch nicht mehr zum Verkauf an (und nein, von eBay bin ich seit PC Fritz kuriert). Schade, aber ansonsten…. chapeau…

  5. Ich weiß nicht ob ich hier „Werbung machen darf“ aber bei ASGOODASNEW bekommst du Macs generalüberholt sehr viel günstiger und die sind Top in Schuss 😉 + Garantie. Also wenn die vielleicht noch ein paar Euronen sparen willst. Zudem kann ich auch Notebooksbilliger empfehlen. Ich habe dort ein NEUES Macbook 13″ Retina für den Preis vom generalüberholten bekommen.

  6. Generalüberholt kriege ich sie auch bei Apple direkt, aber 800 € aufwärts als Basispreis sind für mich immer noch ne Menge Geld, die ich halt (noch) nicht habe. 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.