Apple Watch Series 8 ist offiziell

Wir schreiben den 7. September 2022 und wie angekündigt, gibt es wieder eine Menge Apple-News. Gerüchte zu den Ankündigungen gab es im Vorfeld bereits. iPhones, Apple-Watch-Modelle und AirPods Pro 2 wurden vorhergesagt. Direkt zum Start bestätigte Cook mehrere Produkte und hob Handoff hervor, die Integration zwischen all diesen Geräten.

Die wilde Fahrt ging mit der Apple Watch Series 8 los. Bevor man zur eigentlichen Ankündigung kam, zeigte man ein Video mit ein paar Nutzererfahrungen zur Watch und wie diese das Leben ihrer Träger verbessert habe. Dann ging es ab zur Vorstellung des neuen Line-ups mit Jeff Williams. Series 8 sieht vom Design nicht wirklich verändert aus. Die Seiten sind nach wie vor gebogen und das Display hat auch keine flachen Kanten. In puncto Haltbarkeit hat man die aktuellen Standards behalten.

Die bisherigen Features sind natürlich unverändert – etwa das Schlaftracking. Neu ist der Temperatursensor, der vorwiegend Frauen helfen soll und zum Zyklustracking hinzukommt. Mit dem Temperatursensor soll man Insights über den Zeitpunkt des Eisprungs bekommen. Es gibt einen Sensor unter dem Bildschirm und einen an der Haut, womit die Zuverlässigkeit verbessert werden soll.  In der Health-App kann man dann den Temperaturverlauf nachverfolgen. Alle Daten sollen verschlüsselt und geschützt in eurem Apple-Account hinterlegt sein. Der Abgleich älterer und aktueller Menstruationsdaten soll auch auf gesundheitliche Probleme hinweisen können, wenn etwa der Zyklus plötzlich abweicht.

Dann kam man zum Punkt Sicherheit und stellte ein Feature zur Unfallerkennung im Auto vor. Die Uhr erkennt den Unfall und verbindet euch direkt mit dem Notdienst. Ihr habt ein paar Sekunden Zeit, den Prozess abzubrechen. Sichergestellt wird die Erkennung durch neue Bewegungs- und Beschleunigungssensoren. Die Daten werden dann mit den Daten von Mikrofon und Co. korreliert und dann durch einen Algorithmus gejagt. Die Unfallerkennung wird nur beim Fahren aktiviert. Die gesamte Verarbeitung erfolgt lokal.

Series 8 soll weiterhin den „ganzen Tag“ aushalten – das heißt 18 Stunden. Ein Low Power Modus soll bis zu 36 Stunden Akkulaufzeit sicherstellen. Er stellt dabei aber Dinge wie das Always-On-Display oder das automatische Workout-Tracking ab. ENDLICH wird die Apple Watch Series 8 auch internationales Roaming unterstützen, das war bisher nicht der Fall.

Die Uhr wird in vier Farben in Aluminium verfügbar sein und in drei Farben in der Edelstahlvariante. Neue Armbänder gibt es außerdem und die Nike-Zifferblätter werden mit allen Watches nutzbar sein.

Die Uhr sollte ab sofort bestellbar sein und kostet ab 399 US-Dollar oder 499 US-Dollar für die LTE-Variante.

Apple Watch Series 8 (Aluminiumgehäuse)

  • 41 mm: 499 Euro
    • mit LTE: 619 Euro
    • Edelstahl (mit LTE): 899 Euro
  • 45 mm: 539 Euro
    • mit LTE: 659 Euro
    • Edelstahl (mit LTE): 949 Euro

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Kein größerer Akku.
    Dafür aber ein Low Power Mode ab Apple Watch 4, sprich mein AW 5 bekommt es auch. Bin mal gespannt, wie lange es mir dann hält.

  2. Für 95% der Leute unnötig. (Sage ich als Apple Fan).

  3. Versteh ich richtig, der Temperatusensor ist nur für Frauen wegen Zyklusüberwachung und sonst nutzlos?

  4. Schön aber das die AppleWatch Ultra einen Sinn haben und die normalen Uhren nicht entwerten

    • Ich denke schon, dass es einige Features der Ultra gibt, die sie auch für „normale“ Nutzer interessant machen, vor allem die längere Akkulaufzeit, aber auch das größere Display und der Actionbutton. Da wird manch einer schon überlegen, in den sauren Apfel zu beißen (im wahrsten Sinne) und mehr Geld in die Hand zu nehmen.

  5. Wolfenheimer says:

    Ist es wieder so, dass nur die Edelstahlvariante Saphirglas hat? Wurde das nicht gesagt? (Auf verge steht dazu bisher auch nichts)

  6. Eher schwaches Upgrade, es wurden wohl alle Ressourcen für die Ultra verwendet.

  7. Also der Unterschied zur Series 7 ist ja praktisch nicht vorhanden. Dafür kostet die 8er mit Cellular, Aluminium in 45mm nun 650,- €! Hab daher gerade bei Amazon eine Series 7 + Cellular für 500 € bestellt… die Preise sind echt Wahnsinn.

  8. Hab direkt grade die S7 für 379€ gekauft und kommt morgen (Donnerstag).

    Die S8 hat nix mehr als die S7 und die SE kostet nur 40€ weniger als die S7 (Ohne Always On, EKG, Blutsauerstoff, Schnell Laden und Kleinerer Display)

  9. Könnt ihr bitte mal bei der Telekom nachfragen, ab wann international Roaming bei der Watch S5 aufwärts unterstützt wird? Danke!

  10. AW 8 lohnt sich in meinen Augen aus „maskuliner“ Hinsicht nicht wirklich. Habe soeben als Ersatz für meine AW 3 eine AW 7 bestellt und ggü. der AW 8 ca. Euro 150,- gespart … 🙂

  11. 539€, eine schöne Preiserhöhung für fast nichts. Die Gen 0 hat mir gereicht, ich sehe nach wie vor keine Bedarf mehr an der Apple Watch, für den Preis eines Kurzurlaub schon garnicht.

  12. Seh gar keine Uhren. Sind ja alle eckig. Nervt langsam, dass sowas als Armbanduhr gelten darf.

  13. Schade, dass man auch unter WatchOS 9 bzw iPadOS / iOS 16 noch immer ein iPhone für die Apple Watch braucht. Würde gern die Watch mit einem iPad Mini koppeln und mein iPhone verkaufen, aber naja.

  14. Kann man denn mittlerweile eine Apple Watch mit zwei Handys verbinden? Speziell mit dem alten iPhone SE? Das ist einfach von der Größe her wesentlich gefährlicher fürs Wochenende und eh noch vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.