Apple Watch Series 4: Neues Design und größeres Display?


Die Apple Watch ist seit 2015 verfügbar, in ihrer kurzen Daseinsphase hat sie schon einige Änderungen durchlaufen – zumindest in Sachen Software. Es kamen native Apps, selbst das eigentlich charakteristische Wabenmenü wird auf Wunsch mittlerweile als Liste dargestellt und mit dem aktuellen Modell kann die Apple Watch sogar gewisse Funktionen ohne Smartphone in der Nähe erledigen.

Das Aussehen der Apple Watch ist bislang gleich geblieben, wenn man von neuen Farben und neuen Armbändern absieht. Das soll sich dieses Jahr aber ändern, wie KGI-Analyst Ming-Chi Kuo wissen möchte. Er prophezeit der Apple Watch ein größeres Display, was unweigerlich mit Designanpassungen einhergehen würde. 15 Prozent soll das Display in der nächsten Watch größer sein.

Theoretisch könnte Apple dies auch im gleichen Gehäuse erreichen, die Apple Watch hat um das Display durchaus viel Rand, den man schmälern könnte. Ein größerer Akku soll indes nicht zum Einsatz kommen, auch das könnte dafür sprechen, dass sich an der Gerätegröße nichts ändert. Aktuell ist die Apple Watch in einer 38mm und einer 42mm Ausführung verfügbar.

Darüber hinaus soll sich auch das Health-Tracking weiter verbessern, Details dazu fehlen aber. Bis eine Apple Watch Series 4 vorgestellt wird, dürfte noch ein bisschen Zeit vergehen. Erst im September wird es diese wohl zusammen mit den diesjährigen iPhone-Modellen geben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Thomas Müller says:

    Bitte eine runde Uhr, in der Form ist das für mich leider keine Option. Die Größe meiner Fenix 5x wäre ideal.

  2. Kommt mir sehr entgegen, ich wollte sowieso Generation 4 kaufen, wenn ich ein neues Design bekomme, umso besser. Bloß keine Runde, gefällt mir garnicht.

  3. Rund wird (noch) nicht passieren (das wäre ein komplett neues Layout für alle Apps was neue Behandlung benötigt)
    Ich sage: Formate bleiben gleich und somit kompatibel zu bisherigen Armbändern.

  4. Thomas Müller says:

    Das befürchte ich leider auch dass sich da nichts dran ändern wird. Schön ist das aber sicher nicht, sieht halt aus wie eine GShock aus den 70ern.

  5. Auf ner Smartwatch hat man genügend Inhalte für die eine runde Form nicht geeignet ist.

  6. Thomas Müller says:

    Was denn zum Beispiel? Die Uhrzeit wird mit analogen Ziffernblättern auf der iWatch nur sehr merkwürdig dargestellt. Dann knallt man da irgendwelche Sachen in die Ecke die kaum jemand erkennt, das ist suboptimal.

    Meine Fenix 5x ist rund, eine Samsung Gear ebenfalls und die sehen alle viel eher wie eine Uhr aus.

    Ich bin ja nun wirklich ein Apple Fan, aber diese Uhr geht aus zwei Gründen gar nicht. Das Aussehen entspricht einer Uhr aus den Siebzigern und die Akkulaufzeit ist einfach nur unterirrdisch. Das ist aber wie gesagt meine subjektive Meinung, meine Fenix 5x kann sowieso viel mehr als die Apple Watch.

    • Moin,
      obwohl ich mich im Laufe der Jahre zu einem überzeugten Apple-Nutzer entwickelt habe (andere würden vielleicht Fan sagen), blieb ich bei der Watch sehr lange skeptisch. Nicht zuletzt weil u.a. auch ein mit einigen schönen (obgleich nicht wertvollen), gepflegten und unterschiedlichsten Modellen gut gefüllter Uhrenkasten in meinem SZ steht. Nicht selten trug ich täglich eine andere Armbanduhr.
      Erst im Herbst 2017 schlug ich bei der S3 Nike+ ohne LTE zu.
      Und ich bin schlichtweg begeistert. Seitdem habe ich keinen Tag eine der alten Uhren getragen, was eigentlich eine Schande ist. Warum? Weil sich die Apple Watch S3 einfach unheimlich geil tragen lässt! Der Tragekomfort ist wahnsinnig gut – man spürt die quasi nicht! Jetzt wechsle ich nur noch zwischen drei Armbändern. Mir gefällt das schwarze Nike-Sportarmband mit den Löchern extrem gut, aber dasselbe in gelb (Volt) trage ich gerne in der Freizeit. Für’s Büro darf‘s dann dann das schwarze Milanaise Armband sein (zugegeben, hier ein Nachbau von Amazon für 1/10 des Originalpreises).
      Akku? Hält bei mir locker 2 Tage. Mehr als ich erwartet hatte. Ein Ladekabel liegt neben dem Uhrenkasten, ein zweites wandert gelegentlich mit auf Reisen oder ins Auto. Punkt.
      Display/Gehäuse: Tipptopp, ich bräuchte kein rundes…
      Just my 2 cents

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.