Apple Watch: Schnellladekabel mit USB-C ab sofort für 35 Euro verfügbar

Das Apple-Event ist zu Ende. In atemberaubendem Tempo hat Apple binnen 75 Minuten ein Produkt nach dem nächsten abgefeuert. Darunter auch die neue Apple Watch Series 7. Die erscheint zwar erst im Herbst, das passende Schnellladekabel gibt es aber ab sofort. Weiterhin verkauft werden auch die Watch SE sowie die Watch der Series 3, die laden mit dem neuen Kabel ebenfalls, profitieren aber – wie alle alten Watches – nicht von der Schnellladefunktionalität.

Das neue Schnellladekabel setzt auf den gewohnten magnetischen Puck auf der einen Seite und auf USB-C aufseiten des Netzteils. Binnen 45 Minuten soll er die kommende Apple Watch Series 7 von 0 auf 80 Prozent vollpumpen. Entsprechend um gut ein Drittel schneller ist man da im Vergleich mit der Series 6. Kurz vor dem Schlafengehen reicht eine Aufladung von 8 Minuten, um während der Nacht ein Schlaf-Tracking von 8 Stunden zu gewährleisten.

Nötig ist für die Schnellladung neben dem neuen magnetischen USB-C-Schnellladekabel auch ein 20-Watt-Netzteil, welches Power Delivery unterstützt. Jenes liegt dem Ladepuck für 35 Euro freilich nicht bei. Das Schnellladekabel wird im Lieferumfang der Apple Watch Series 7 mitkommen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Ich habe ja auf eine vereinheitlichung von Magsafe und Apple Watch gehofft.
    Wenn sich alles erfüllt hat man nun also in Zukunft ggf wieder 4 Ladekabel dabei:
    Iphone: Lightning / Mag Safe
    Ipad Pro: USB C
    Apple Watch: Puck
    Macbook: Magsafe 2 ?!

    Noice…..

    • Wenn sich die EU durchsetzt, hat das iPhone ja ab nächstem Jahr USB-C, ebenso wie Kopfhörer-Produkte. Beim MacBook kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, dass sie Thunderbolt 3 zum Aufladen aufgeben werden, bei all den Docks, die Stromversorgung gewährleisten. Vielleicht gibt’s dann zwei Methoden, ähnlich wie man das iPhone ja auch per Lightning oder MagSafe aufladen kann.

      • Eigentlich legen sich die meisten Journalisten darauf fest, dass kein USB-C am iPhone geben wird. Nach Lightning kommt MagSafe only – wenn man dann in den Puck USB-C reinsteckt ist der EU auch genüge getan.

        Mal schauen, was da kommt nächstes Jahr.

  2. „In atemberaubendem Tempo hat Apple binnen 75……“ Sorry bin gegen Ende eingeschlafen, atemberaubend geht anders….

  3. Bei Apple zahlt man auch für alles zusätzlich. Der Wegfall des Netzteils bei den iPhones hat auch nur dazu geführt dass Apple mehr verdient. Am Endpreis für den Kunden hat dieser Zustand nichts geändert.

    • Aber aber, das war doch für die Umwelt! Das kostet nunmal.

    • Kann dein Problem dahinter nicht verstehen.
      Ich hab mittlerweile so viele Netzteile zuhause liegen – keine Ahnung, was ich mit denen jemals alles anfangen soll.
      Seit Jahren benutze ich schon nicht mehr die beigelegten Ladeadapter, sondern habe in eigene „investiert“, die 2, 3 oder 5 Ports (je nachdem ob neben dem Bett, auf dem Schreibtisch etc.) zum aufladen haben.

    • Der Endpreis ist aber auch nicht gestiegen. Denk mal drüber nach.

    • Das ist so ein Mhytos… Das iPhone 12 Pro Max mit 256 GB Speicher war signifikant günstiger als der Vorgänger.

  4. Geil Artikel angepasst und der Kommentar mit dem Hinweis nicht veröffentlicht…

    @Alexander – Das neue Ladekabel ist jetzt auch Teil der Apple Watch SE und doch letztes Jahr wurde der Preis der Uhr entsprechend des Wertes des Netzteils gesenkt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.