Apple TV: tvOS 9.2 – die Neuerungen

Apple TV ArtikeltvOS 9.2 ist für Apples Streaming Box der vierten Generation erschienen. Für mich einmal Zeit, die Neuerungen unter die Lupe zu nehmen, nachdem ich die Box seit ihrem Erscheinen im Einsatz habe und dementsprechend einen Testbericht veröffentlicht habe. Dieser Beitrag kann also als Teil des Testberichtes zum Apple TV 4 verstanden werden, da das Update doch einige nützliche Neuerungen für den Nutzer bereithält.

apple tv

Suche per Siri im App Store

Mit tvOS 9.2 kann auf dem neuen Apple TV nun per Siri gesucht werden. Das war bei Filmen schon in der Vergangenheit möglich, soll nun aber auch auf den App Store ausgeweitet worden sein. Kann ich nach meinem Test von tvOS 9.2 nicht komplett bestätigen, mir werden weiterhin nur Filme angezeigt, auch wenn ich nach „Top-Apps“ oder „die besten Spiele“ suche.

Diktierfunktion

IMG_1742

Benutzernamen und Passwörter können per Siri Remote eingesprochen werden. Erleichtert vielleicht die Eingabe von komplexen Nutzernamen und Passwörtern.

Live Fotos auf dem Apple TV

Solltet ihr mit eurem neuen iPhone Live Fotos geschossen haben, so lassen sich auch diese betrachten. Hierfür müsst ihr dann – wie auf dem iPhone – länger auf sie drücken. Im Falle des Apple TV ist dies das Trackpad.

Verbesserungen der iCloud Photo Library

IMG_1740

Bislang war es nur möglich, die geteilten Streams zu betrachten, nun ist die komplette Library zu betrachten. Dem Nutzer steht es frei, zwischen diesen beiden Möglichkeiten zu wählen.

Bluetooth-Tastaturen

Es lassen sich auch externe Tastaturen nutzen, um den Apple TV mit Texteingaben zu bestücken. Diese kann man in den Einstellungen unter Bluetooth hinzufügen. Mittels der Tastatur können alle Textfelder übergreifend befüllt werden – ob App-Suche oder Passworteingabe.

Apps in Ordnern

IMG_1739

Es darf aufgeräumt werden. Ab sofort lassen sich Apps in Ordner sortieren, quasi so, wie es auch unter iOS machbar ist. Wie? App auswählen und länger das Trackpad eurer Siri Remote drücken – bis die Apps „wackeln“. Die App kann nun auf eine andere gezogen werden, um nun einen neuen Ordner zu erstellen. So lassen sich weitere Apps in den Ordner ziehen, um für eine bessere Übersichtlichkeit zu sorgen.

IMG_1746

Weitere Verbesserungen, die offensichtlich in der letzten Zeit neu hinzugekommen sind. Während meines Tests bemängelte ich, dass einige Funktionen nicht so wollten, wie beschrieben. Dies betraf beispielsweise die Websuche nach Informationen. In den USA konnten Nutzer zum Beispiel nach Sportlern, Spielplänen und Tabellen suchen, das war in Deutschland einfach nicht möglich.

IMG_1743

 

Hier hat man nun nachgearbeitet, sodass man sich über Mannschaften, Tabellenstände und nächste Spiele informieren kann. Man kann sich so nicht nur die Stürmer eines Clubs anzeigen lassen, sondern auch die komplette Mannschaft.

IMG_1744

IMG_1745

Was ich auch nach dem Update auf tvOS 9.2 festgestellt habe: die Trägheit, mit der Fotos aus der iCloud dargestellt werden, ist weiterhin leider so geblieben. Hier muss Apple offensichtlich noch weiterhin nacharbeiten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Kann man mit dem Apple TV auch Blu-ray ISOs abspielen ?

  2. Der Kran stellt die alles entscheidende, die weltglobalische Auswirkungen hat: Kann man nun auch in Apps wie Netflix nach Filmen suchen? Er kann sich vorstellen, dass sehr viele nur deswegen den Apple TV gekauft haben.

  3. Hab mein AppleTV erst seit heute und auch direkt upgedatet. Cool ist, das man Passwörter auch diktieren kann, das funktioniert bei den meisten Sachen gut, nur bei einer App scheitert die Funktion klaglos – immer falsche Eingaben.

    Gibt es eigentlich noch andere Möglichkeiten, von WindowsPC Sachen auf AppleTV zu streamen als mit AirParrot oder AirPlay, die funktionieren mit der neuen Firmware nicht (mehr ).

  4. Leider lassen sich noch keine Alben in der Fotoapp darstellen, was ich nicht ganz nachvollziehen kann, aber ich denke das wird auch noch nachgereicht!
    Die ladeverzögerung bei Fotos sind indessen sehr nervig …

  5. Siri versteht immer noch kein englisch. Gerade in der Nutzung von Apple Music eine absolute Katastrophe. Die Retro Games sind Klasse. DuckTales fetzt. Amazon Prime App fehlt noch immer.

  6. Man kann doch schon die ganze Zeit über die globale Siri Suche auch in Netflix suchen, die Ergebnisse werden neben denen von iTunes dargestellt.

    Interessant finde ich, dass sich das Verhalten beim Spulen radikal geändert hat, man kann nicht mehr (versehentlich) über das Touchpad wischen, um durch das Video zu „scrubben“. Das geht nur noch, wenn man vorher Pause drückt.

  7. Das witzige ist, die Siri Remote lässt sich auch manuell updaten. 😀

    Meine Bluetooth Tastatur konnte ich aber nicht verbinden. Sie wird zwar angezeigt aber danach kommt die Meldung, die Tastatur wäre nicht in Reichweite oder nicht eingeschaltet.

  8. Der Kran springt direkt ein. Was interessieren ihn denn iTunes-Ergebnisse, wenn man explizit in der App (Netflix) nach einem Film fragt?

  9. – AUSRUFEZEICHEN, KLEINES K, GROSSES J, STERN, FRAGEZEICHEN, ZWEI, ACHT, KLEINES V, KOMMA
    – Entschuldigung, das habe ich leider nicht verstanden.
    *Gerät gegen die Wand werf*

  10. Henry Jones Jr. says:

    Warum fragt der Kran eigentlich nicht selbst?

    @Thomas: wenn du eh einen Windows Rechner paralell betreibst, dann ist Plex vielleicht für dich eine Lösung. Ist sicherlich zunächst einmal etwas mehr Arbeit, das alles einzurichten, aber es lohnt sich, meiner Meinung nach.

  11. @Kran
    Um schnell und unkompliziert mal einen Ordner voller Videos (egal welcher Codec) an iOS-Geräte zu streamen gibt’s nichts besseres als Air Video HD. Bewertungen im App Store sprechen für sich. Server gibt’s für Mac, Windows und Linux.

    Und wenn du willst dass in der globalen Suche nur in Netflix gesucht wird musst du das sagen.

  12. Luccabrasi says:

    Dein TV hat aber massiv Clouding, Banding und DSE (zweites-drittes Bild), sieht für eine Präsentation nicht gerade schön aus, sonst klasse Bericht.

  13. Sieht nach DSE aus, ist aber Teil der UI. Die Elemente darunter scheinen wie durch Milchglas durch.

  14. FranXZaver says:

    die iCloud Mediathek in Fotos funktioniert trotz vieler Bilder gut bei mir. War der Hauptgrund für den Kauf des Apple TV. Ansonsten bin ich als Besitzer des Fire tv Stick bisher eher ernüchtert. Die Apps laden teilweise im Vergleich länger bis sie öffnen, keine ard Mediathek. Bitte? Und es fehlt mir schmerzlich die Amazon Prime App. Also bis auf den Zugriff auf meine Bilder und Videos bietet mir der Apple TV keine vierteile gegen den 20€ Stick. Da muss schon noch was kommen.

  15. Ich bin sehr enttäuscht von der Fotos App auf dem Apple TV 4! Gegenüber dem Apple TV 3 sind die Funktionen deutlich abgespeckt, so kann man zum Beispiel keine Musik mehr zu einer Diashow hinzufügen. Es fehlt eine Suchfunktion um einzelne Alben aufzurufen. Bei einer so großen Datenbank wie ich sie benutze (50.000 Bilder) ein echtes Manko!
    Aber das größte Problem ist ein Bug in der Diashow. Diese bricht nach Wiedergabe von circa zehn Bildern ab. Stellt man die Wiedergabedauer eines einzelnen Bildes auf unter 5 Sekunden, läuft die Wiedergabe zwar weiter, aber die Bildreihenfolge gerät komplett durcheinander und es werden Bilder doppelt wiedergegeben! Der Apple Support vertröstet mich seit November letzten Jahres immer wieder auf ein neues Update aber bis zum heutigen Tage ist, bei mir zu mindestens, der Bug nicht behoben! Bin ich der einzige, der von diesem Problem betroffen ist?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.