Apple TV+: Ridley Scott unterschreibt Vertrag für neue Serien-Produktionen

Ridley Scott sollte euch ein Begriff sein, wenn ihr nicht nur deutsche Produktionen konsumiert. Er zeichnet sich für eine Menge sehr guter Filme verantwortlich zu denen beispielsweise Alien, Gladiator, Blade Runner, Der Marsianer, Top Gun, Der Mann der niemals lebte und viele mehr gehören dazu. Auch Serien wie Man in the high castle oder Die Säulen der Erde finden sich in seiner Vita. Auch der legendäre Werbespot 1984 von Apple wurde von Ridley Scott produziert.

1995 gründete Scott das Produktionsstudio Scott Free. In Zukunft wird man wohl mehrere Produktionen aus diesem Studio auch bei Apple TV+ bewundern dürfen, denn laut Variety hat man einen Vertrag mit dem Konzern aus Cupertino unterschrieben.

Der mehrjährige Kontrakt umfasst neue Projekte, bei denen neben Scott auch David Zucker (Die nackte Kanone, Scary Movie), Clayton Krueger (Jean-Claude van Johnson) und Jordan Sheehan (Man in the high castle) die Produktion leiten werden.

Welche Themen man genau beackern wird, ist noch nicht bekannt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. War ja naheliegend, dass sich Apple ebenfalls Große Namen ins Boot holt. Schließlich haben amazon und Netflix in dem Bereich schon reichlich Erfahrungen.
    Kleine Anmerkung hab ich trotzdem: Top Gun zählt nicht zu Ridley Scotts Filmen. Sein jüngerer Bruder Tony Scott führte dort Regie. Leider ist er 2012 durch Suizid aus dem Leben geschieden.

  2. Don Omerta says:

    Der Mann, der niemals lebte, war für mich der letzte gute Film von ihm. Alles was danach kam, fand ich sehr schlecht. Er sollte endlich in Rente gehen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.