Apple TV: Neue Siri-Remote ohne Beschleunigungssensor und Gyroskop

Als Apple damals den neuen Apple TV mit der neuen Fernbedienung vorstellte, wusste man noch nicht, dass die Nutzer das kleine Gerät lieben oder hassen würden. Vorwürfe einiger Nutzer: Das Touch-Bedienfeld der Fernbedienung sei unpräzise, sie sei viel zu dünn, um ergonomisch gehalten werden zu können, man hält sie gern mal verkehrt rum, wenn man nicht richtig hinsieht und so weiter. Es gibt viele Kritikpunkte an der Remote, die nun durch eine neue ersetzt wurde, die in einigen Punkten besser ist. Mit dem Vorgänger konnte man jedoch Spiele spielen, die auch bestimmte Bewegungen mit der Remote bedingten, quasi eine Wii-ähnliche Erfahrung.

Wie sich nun herausstellt, ist das mit der neuen Variante der Siri-Remote nicht mehr möglich, denn Apple verbaut weder einen Beschleunigungssensor noch ein Gyroskop. Damit ist der Apple TV nicht mehr in der Lage, Bewegungen der Remote zu analysieren und diese Informationen an die betreffenden Spiele weiterzuleiten. Solltet ihr also derlei Spiele gespielt haben, dann verkauft ihr besser nur den alten TV und nicht die Remote, solltet ihr auf das neue Modell schielen.

Die alte Siri-Remote wird nicht mehr separat verkauft und Apple scheint die Unterstützung von Game-Controllern, die nun endlich sauber funktioniert, wesentlich wichtiger zu sein, als das Gefuchtel mit der Fernbedienung. Ich persönlich habe die Remote nie so genutzt, doch das sieht bei euch vielleicht anders aus. Gerade mit Apple Arcade und vielen guten Spielen, die dort verfügbar sein – unter anderem auch NBA 2k21 und Co. – ist der Controller-Support ein schönes und notwendiges Feature.

Wie seht ihr das? Werdet ihr die Wii-Steuerung bei einigen Spielen vermissen?

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Dann kann ich den hohen Preis für die Fernbedienung noch weniger verstehen …

  2. nooblucker says:

    Dann kann ich ja bald meine alte teuer verkaufen. Naja eh nie genutzt – selbst Star Trek Ledgends ging damit ja nicht… Dann gibts beim nächsten Angebot nen Xbox Series S|X Controller.

  3. Storniert. Hatte hier fest auf diese Features gesetzt.
    Dann bleibe ich erstmal weiter beim Fire Tv Stick.

  4. Es gibt halt User wie mich, die auf dem Apple TV nicht spielen und nicht wussten, dass solche Sensoren verbaut sind.

  5. Kann man die Fernbedienung auch nur für den TV nutzen? Also ohne Apple TV. Die Fernbedienung von Sony ist zwar ok, aber ich hätte lieber eine kleine handliche

  6. Christopher says:

    Ich hätte erwartet, dass ein U1(?) Chip verbaut ist, so dass man die Fernbedienung mit dem iPhone auffindbar ist.

  7. Ich neige dazu, mir eine neue Apple TV Siri Remote 2021 zu bestellen und mit meinem Apple TV 4K (1. Generation) zu koppeln, da ich kein Gamer bin und das Teil noch völlig ausreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.